Die Saistallbåhn

Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Vor vielen Jahren hatte ich mit dem Bau von Modulen für eine Drinnenbahn begonnen. Seit knapp 10 Jahren standen die Module ungenutzt auf einem Dachboden und langweilten sich so vor sich hin. Der Boden ist nicht isoliert, sprich im Winter saukalt, im Sommer brüllheiß und außerdem immer dreckig. Doch jetzt tat sich eine Gelegenheit auf...

Bild
Schaut aweng aus wie Sau... war auch mal ein Saustall. Damals, als meine Schwiegereltern noch die Eltern meiner Freundin waren und wir in den Semesterferien "Urlaub auf dem Bauernhof" (inkl. Schweinefüttern, Ausmisten, Bulldogfahren...) machen durften. Inzwischen stehe hier im Winter die Oleander, in den Säcken hängt die Nußernte...

Bild
Ein halben Tag später und der Stall sah so aus.

Bild
Dann hieß es kehren, Decke abstauben, kehren, Wände putzen, kehren, staubsaugen... Wie gut, daß es FFP2-Masken gibt! Der erste Umbautag geschafft.

Bild

Bild
Auch ein passender Hintergrund wurde angebracht - alles Probleme, die ein echter Gartenbahner nicht hat.

Bild
Und weil ich gern barfuß laufe, gab's noch einen billigen Teppich. So ward aus Abend und morgen der dritte Tag.
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Dieser dritte Tag war mit dem Umzug der Module, 33 an der Zahl, vom Dachboden (Treppe runter, in den Kofferraum bzw. Anhänger, 200m quer durch's Dorf und dann in den Stall rein - ich wußte nicht, WIE viele Muskeln sich um meine Wirbelsäule schlängeln, die am nächsten Tag einen Kater haben können!!! :? ) ausgefüllt.

Bild
Jetzt kann's losgehen.

Bild
Die erste Modulreihe steht - und da steckt mehr Arbeit drin, als man vermuten mag. Auf einem ebenen Boden sind die Module eigentlich recht flott aufgebaut. Das Anschrauben der Gleisverbinder ist die langwierigste Arbeit. Doch in einem alten Säustall ist der Boden halt ned eben... Vor allem die Eckmodule, die mit fünf Beinen sauber in der Waage stehen müssen, haben echt Zeit und Nerven gekostet! :twisted:

Bild
Am Ende des vierten Tags standen fast alle Module am richtigen Platz. Der rechte (zuerst gebaute Schenkel) wirkt recht kurz. Das ist er auch, für mehr hat's erstmal nicht gelangt. Aber es gibt noch Pläne... :roll: (der Stall ist 14m lang, ein Modul je 90cm, da geht scho aweng was).
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 760
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Wendelstein, Mittelfranken

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von Rolf »

Wow Stefan,
das schaut doch gut aus :dup1
Und 14 m, daß ist mal ne Hausnummer :D
Gruß
Rolf
Daniel
Beiträge: 1620
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von Daniel »

Hallo Stefan,

super. Das ist doch mal ein Anfang. Die große Kunst an der Gartenbahn ist, dass man über einen langen Zeitraum dran bleiben kann und nicht immer wieder von vorne anfangen muss. Solange keine Sau bei Dir einzieht, hast Du nun alles, was Du brauchst :D
Bitte berichte weiter.
Viele Grüße

Daniel
Frank
Beiträge: 909
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von Frank »

Schön! Und es wächst kein Unkraut drin...
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Kein Unkraut, kein Maulwurft und vermutlich auch keine Ameisen...

Hab vorhin die "Hauselektrik" angeschlossen... (unter den Modulen verlaufen 4 Adern; 2x Fahrstrom, 2x Lichtstrom). Der Bahnstrom war schon vollumfänglich hergestellt. Die Lichtstromleitung ist auch durchgehend noch intakt (an den beiden "Endmodulen" brennt was). Allerdings sind etliche Lampen auf den Modulen tot, da werde ich dann mal einzeln suchen müssen. Erfreulich ist, daß die Windmühle noch windmühlt und auch der Kran am Lagerhaus noch läuft. Ob die beiden Verdampfer für die Bäckerei und die Brauerei noch verdampfen, werde ich nächste Woche sehen (hab kein Dampföl dabei), die flackernden Feuer flackern auf alle Fälle noch.

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Frank
Beiträge: 909
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von Frank »

Nimm Diesel. Des geht genauso.
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Ich entsinne mich eines beeindruckenden Filmchens von Dir...

... aber bei den aktuellen Preisen... :?

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Und weiter geht's...

Soviel zum Thema "waagerechter Untergrund"... :?
Bild
Nachdem der Stall von ganz hinten bis ganz vorn um ca. 10cm abfällt, wird es einige Module mit Gefälle geben. Das Pumuckelhaus (hier am Bild steht's noch schräg) ist inzwischen wieder in der Waage.

Alles steht!
Bild

Bild

Meine Lieblingslok - leider hat sie aktuell einen Kupplungsschaden und muß erstmal in die Werkstatt :? Aber sie durfte die ersten Probefahrten machen.
Bild

Bild

Ein klassischer Anfängerfehler...
Bild
Ich hatte beim Bau der Module die Trittstufen der Waggons übersehen (weil ich für die Personenbahnsteige immer nur Personenwaggons zum Maßnehmen auf's Gleis gesetzt hatte). Früher hatte ich die daher immer abgerüstet, wenn's auf die Module ging. Jetzt wurden die Bahnsteige entschärft.

So ward aus Morgen und Abend...
Bild
Im Hafen funktionieren erfreulicher Weise alle Lampen - sogar der Lastenaufzug geht. Und ich hab erfreut festgestellt, daß ich beim ersten Bau dieser Modulplatten schon weit genug gedacht und den Bedienhebel für den Kran "doppelt" eingebaut hatte. Man kann ihn von "hinter" dem Lagerhaus aus steuern (da ist jetzt halt die Wand) - aber auch unter dem Hafenbecken ist ein Stellhebel. Eine erste Reperaturrunde hab ich auch schon gedreht - die Lampe, die oben im Hafen noch auf halb Acht hängt, ist jetzt gerichtet.

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Frank
Beiträge: 909
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von Frank »

Da sind ja einige ganz tolle Playmobil Sachen dabei! Da kommen Erinnerungen hoch. Und heute, ca. 40 Jahre später, spiele ich immer noch. Jetzt halt mit der Eisenbahn und nicht mehr mit Playmobil. Das gibt aber in Deiner Saustallbahn eine echt gute Umgebung ab!
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Des Aufbaus zweite Runde...

Im vorderen Bereich wurde der Ausfahrtschenkel des Bahnhofs verlängert und begonnen, den Kreis hin zum linken Schenkel der Anlage zu schließen.
Bild
Ja, ich weiß, im Kreis Fahren ist doof - aber wenn der Platz für einen zweiten Kopfbahnhof für lange Züge halt ned da ist, braucht's einen Plan B.

Um in den Innenraum zu kommen...
Bild
...wird eine Klapp brücke installiert.

Und hier schon zu erahnen:
Bild
Das Gleisdreieck. Vorne (also zur Kamera hin) soll sich noch eine Wendeschleife mit Abstellanlage anschließen. Dann können die Züge den "Hauptbahnhof" vorbildlich auf der einen Seite verlassen, hier wenden und warten und später aus derselben Seite zurückkommen (um über das andere Ende des Hauptbahnhofes wieder hierhin zu fahren, zu wenden...). So ein Säustall hat mit seinen doch recht stabilen Mauern einfach weniger Spielraum als 2.000m² Garten :roll: .

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Lange, lange lagen sie in einer Schachtel im Keller und fristeten ein Schattendasein, aber jetzt...

Bild
Endlich kann ich die Salatschüsseln auch aufstellen. Und ich finde, die machen sich sehr gut hier. Bei 15V hängen sie an einem 500 Ohm Widerstand.

Für den Einbau auf den Platten war nur eine kleine Anpassung erforderlich:
Bild
Das Kabel muß unten raus. Sonst passen die Lampen nicht in die Bohrlöcher.

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Das Projekt "es werde Licht" wurde heute abgeschlossen. Viele der Module sind beleuchtet. Manche "einfach so", bei anderen hab ich mir durchaus Mühe gegeben, damit auch der direkte Anblick der Lampen was hermacht. Zu meiner großen Überraschung und Freude haben alle installierten LEDs und Birnen die letzten Jahre am Dachboden unbeschadet überstanden. Nur ein paar Kabel waren locker. Allerdings hab ich aweng gebraucht, um zu merken, daß ein Teil der Beleuchtung nicht leuchtete, weil alles zusammen einfach zu viele Module für nur einen Lichttrafo waren. Auch das ist inzwischen behoben.

Den Auftakt macht die Brauerei:
Bild

Bild
Unter den Braukesseln wird auch noch ein Feuer flackern - sobald ich den Verdampfer im Kamin reaktiviert haben werde.

Bild

Bild

Vom 9V-Block auf Stromversorgung über die Anlage umgestellt:
Bild
Das Haus eine bekannten Schreinermeisters und seins Mitbewohners :-).

Betriebswerkchen und Endbahnhof der Nebenstrecke:
Bild

Bild

Und dann noch der Hauptbahnhof "Wichtlesgreuth"
Bild

Bild
Schreibtischlampe Büro des Bahnhofsvorstehers

Bild

Und dann war da noch...
Bild
...der Hafen.

Es gibt noch ein paar mehr Lampen - in der Bäckerei oder über den Türen des Bahnwärterhäuslas und der Windmühle. Dummerweise gibt's in dem Stall auch Fenster, durch die die Abendsonne reinstrahlt. Das überfordert meine Photographiekünste... :oops: . Die Bilder muß ich nochmal machen.

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5351
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von Andreas »

Hi Stefan :tach

Grad Schee is! - is denn scho Weihnachten?
Ernst beiseite, beim Spur N Bahnen war mir auch immer die Anlagenbeleuchtung mindestens genauso wichtig wie der Fahrbetrieb ...

Schaut Nett aus :logo
Danke fürs fleißige Bildereinstellen
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Ja, so eine Beleuchtung macht einfach was her 🙂.

Anderthalb Wochen Pfingsturlaub gehen zu Ende - ich bin mit dem Baufortschritt sehr glücklich.

BA 1: Aufbau der bestehenden Module.

BA 2: Kreisschluß

Beide geschafft.

Und für den BA 3 wurde schon mal probegelegt: die Wendeschleife.
Bild

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Inzwischen wurde ein wenig weitergebaut...

Die ersten drei Module bilden die Einfahrt zum Bahnhof "Jannenkapelle". Eigentlich ein Durchfahrtbahnhof mit Tunnel, aber unterm Strich endet die Strecke hier, weil es kein Anschlußmodul gibt *g*. Zunächst sahen die Module ziemlich ramponiert aus.

Bild

Bild


Doch dann wurde nach und nach aufgeräumt (weiße Stellen nachgeswärzt, Lampen wieder angebaut...)

Bild
Der Dirigent soll später wieder den Taktstock schwingen können!

Bild

Bild

Bild

Bild

Das waren meine ersten drei Module überhaupt. Die Landschaftsgestaltung wird puristisch bleiben (keine Grasversuche oder so). Aber dieses Flickwerk hier steht schon auf der "Neumachen" Liste.

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Modul Nummer vier war dann diese Bäckerei:

Bild

Für Gartenbahnen eher untypisch gibt's hier auch Einrichtung.
Bild

Bild
Damit der echt dampfende Schlot keine Probleme bereitet...

Bild
Der Ofen kann flackern - sobald Rauchöl im Schlot ist ;-).

Bild
Das Vorbild für diesen Bäckerwagen rollt im Jasperhus-Park in Dänemark.

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Frank
Beiträge: 909
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von Frank »

Der Bäckerwagen sieht a bissl nach Knast aus. Hat der Bäcker die Brötchen zu klein gebacken?
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Ertappt :? . Die Gefängniskutsche von Playmobil kam einfach am nächsten an das Vorbild...
Bild
...ran :roll: .

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Frank
Beiträge: 909
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von Frank »

Wann gab es die denn? In meiner Kindheit nicht. Aber da haben die Männchen auch erst begonnen, die Hände zu drehen...
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Ich korrigiere: Goldtransport hieß das Set 3037 - erschienen 1999.

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5351
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von Andreas »

Moin :tach
mal ne Frage zu deinem Originalbild.
Des finde ich cool.

Das Bäcker auch mobil verkaufen gibt es ja heute noch.
(Neuddeutsch: "Foodtruck" - bei mir kommt der Bäcker jeden Mittwoch :D )

Aber mit Gaul, habe ich noch nie erlebt....
Ist das eine Bäckerei aus deiner Umgebung / Vergangenheit oder.......?
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Ganz so traditionell sind die Kammersteiner dann doch ned - und ich noch ned so alt :lol: . Das Bild wurde im Museumsdorf Hjerl Hede in Dänemark aufgenommen. Ich hab den Karren gesehen und wollte ihn so gut es geht nachbauen.

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Endlich Urlaub - der dritte Bauabschnitt konnte heute in Angriff genommen werden:

Bild

Aus dem Gleisdreieck geht's in die Wendeschleife. Wenn die dann fertig sein wird, wird auch ein annähernd realistischer Fahrbetrieb laufen: Die Züge fahren vom Bahnhof aus immer durch die Wendeschleife und kommen dann von dort zurück. Die Kreisfahrten haben damit ausgedient. Als BA 4 ist dann noch ein dreigleisiger Abstellbahnhof aus der Kehre entlang der noch leeren Wand geplant. Dann werden sich die Züge auch abwechseln können. Bis dahin kommt halt immer derselbe Zug zurück.

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1131
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Die Saistallbåhn

Beitrag von StefanM »

Bild

Gleisbau beendet, Kehrschleifen funktionieren (auch wenn ich ned genau weiß, wie, weil ein Sensorgleis noch gar ned angeschlossen ist... Wunderwelt der Technik!).

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Antworten