Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1534
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Uwe »

Hi Andy,

ich tippe auch auf eine alten Haftreifen :?: :?
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

:tach Guten Abend

:dup1 Da liegt Ihr natürlich Richtig! Haftreifen - Lok Blockiert sprich im Stand Reifen abgefahren - hätte ich auch draufkommen können :oops:
Habe die Lok mal von unten inspiziert:

Bild

Die Gute muss an der Stelle wohl mal blockiet gewesen sein. :hmm ich kann mich da dunkel an eine Situation erinnern,
wo sie mal versucht hat den vor Ihr stehenden Zug rauszudrücken...... Seit dem muss das Gleis so ausschauen :shock:
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

:tach Servus
bei mir ein Neuer (Minus) Rekord:
Ich hab bestimmt seit November nicht mit der Gartenbahn (im Garten) gespielt,
war vermutlich "Corona - überspielt" :ch030
Aber heute war es mal wieder schön sonnig (aber auch schön windig).
Nach 3 Monaten Fahrpause muss man natürlich die Gleise intensiv reinigen.
Hier mein Reinigungszug:
Bild
ein Rauer Lappen unter dem Flachwaggon, den hat die Nicki ein paar mal die Tunnels rauf und runter geschoben.
Dann konnte ich TC anwerfen.

Vorher habe ich eine Grobreinigung der Gleise gemacht - sprich ein paar Blätter entfernt.
Dazu habe ich mir einen Noname Akkusauger gegönnt - Mann wird ja nicht jünger.
Der Gerät macht zwar mehr lärm als er saugt, aber für mich taugt das so, er soll ja den Schotter liegenlassen.
Lediglich das Rohr dürfte etwas länger sein. Aber da werde ich mal die Bastelwerkstatt nach einer Verlängerung durchsuchen.
Bild
Auch auf dem Bild der "total verschmutzte" Reinigungswaggon nach dem Puzzen :D

Für mich erfreulich die gesammte Fahrstrecke hat bisher (der Winter ist ja noch nicht ganz rum) keine Schäden erlitten. Lediglich auf der Zahnradstrecke, da hat es durch Ausdehnung (oder Schwindung) die Zahnstage zusammengeshoben. Die liegt so wellig das die Lok an einer Stelle das Zahnstangenprofil nicht mehr erwischt und "schleudert" Bild
Dumm nur das ich da den Schotter schön verklebt habe. Wird schwer werden die Klipse der Zahstange aufzubekommen um das zu richten.....

Ein paar Häuserl hat der Wind umgepustet manche sogar einige Meter verschoben aber mit etwas Kleber und einige Kleinteile weglassen ist der Schaden mit basteln zu beheben...

:gsn:
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
FrankS
Beiträge: 379
Registriert: 10.09.2013 21:51
Wohnort: Amberg

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von FrankS »

Hi Andy,
vielleicht kannst Du mit dem Dremel einen Zahn der Zahnstange wegschneiden damit sie sich wieder gerade ausrichten kann. Nur was passiert wenn sich die Strecke im Sommer bei Wärme wieder verlängert? Dann fehlt eben 1 Zahn ->"Mut zur Lücke"...
Frank
Beiträge: 908
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Frank »

Gibt es auch Zahnstangen aus Metall? Die die Bewegung dann mitmachen...
Oder kann man die Zahnstange auch verschiebbar einbauen? So wie die Schienen durch die Stühle an den Schwellen rutschen.
Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1534
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Uwe »

Hi Andy,

ich hab auch jedes Jahr im Frühjahr das Problem mit der Zahnstange :( mit ein wenig Kraft und Gefühl kann man diese aber auch im eingeklipsten Zustand bewegen und wieder ausrichten.
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

:hmm

Zahnradbahn:

Lücke wäre ganz schlecht, da bleibt die Fuhre hängen.
Das beste wäre es würde "breitere" Zahnräder (doppelte Breite ) für die Lok geben,
dann würden die Gewellten Zahnstangen trotzdem funktionieren.
So gewellt wie sie jetzt liegt funtktioniert sie ja bis auf eine einzige Stelle wo das Zahnrad dann komplett daneben greift.

Uwe hat Recht man kann die Zahnstange mit Zangengrip ein wenig verschieben
dabei hab ich aber auch schon welche zerstört weil die Dinger sind ja bestimmt schon 30Jahre alt....

:gsn:
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 585
Registriert: 15.01.2014 19:33
Wohnort: Würzburg

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Reinhard »

Hallo Andreas,

Mit einem kleinen Schraubenzieher kann man die Zahnstangen aus der Führung aushebeln und dann neu fixieren. Ich mache das jedes Jahr nach dem Winter. Auch bei mir sind ist der Schotter verklebt.
Liebe Grüße

REINHARD
Daniel
Beiträge: 1619
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Daniel »

Hallo Andy,

wow, 3 Monate nicht fahren und praktisch gleich geht´s los. Da hast Du ein sehr pflegeleichtes Grundstück. Keine Sturmschäden? Elektronik ohne Aussetzer? Das spricht für eine solide Planung.
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Andreas Anlage

Beitrag von Andreas »

Hi :gsn:

zur Zeit wächst alles sehr schnell - Alles muss schon wieder geschnibbelt werden:

Bild

Mehr schneiden wie fahren nervt mich - bei meiner winzigen Anlage.
Ich frage mich Echt wie Ihr das mit Eueren Großen Anagen macht...
Bild

Bild

Bild
Leider musste ich feststellen Er ist wieder da! :shock:
Der Zünsler........ nach 2 Jahren zünsel Pause....... :?
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 1119
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von StefanM »

Oh Mist, das ist ja saubläid!

Aber davon abgesehen ist Deine Anlage echt supergepflegt. Respekt!

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

Servus :gsn:

Schon lange wollte ich ein paar kleine Lichtsignale an der Zahnradstrecke aufstellen. Kleine (HO?) 2-Begriffige Lamperl aus China liegen schon eine weile bereit. Auch der Lichtsignaldecoder von LDT ist schon mehrere Jahre im Schaltkasten "rumgehangen". Leerrohre habe ich beim Streckenbau schon mit verbuddelt - nur im Bahnhof nicht. Heute habe ich Signal Nummer 4 mit Kabeln versehen, aufgestellt und natürlich angeschlossen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Hmm wenn man jetzt da die Sinnhaftigkeit hinterfrägt.....? Niemand wird das auch nur ansatzweise merken.
Aber mir hat das aufstellen einfach Spaß gemacht und ich find es cool wenn die kleine Bahn erst loszuckelt wenn das Signal die Fahrt frei gibt.
Es könnte ja auch sein ..... das die Bergbahn wegen der großen Auslastung um eine 2te Zug Garnitur erweitert wird und dann sind Signale ja uuunbedingt erforderlich.
Gruß Andy :D

Bild
Frank
Beiträge: 908
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Frank »

Hi Andi,

Gilt das 9€ Ticket auch auf Deiner Bergbahn? Wegen der möglichen zweiten Garnitur... :ch142
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

Hi :gsn:
das bombastisch milde Herbstwetter sorgt bei meinem Fahrmaterial für neue Rekorde der Jahreshöchstkilometerleistungen.
Dauernd "muss" die arme Gartenbahn fahren. Beim spielen mit der Bahn, fällt mir ab und zu ein oder auf, was ich so noch alles reparieren, verbessern oder gar erweitern könnte. Damit ich das nicht vergesse schreibe ich mir das meistens in eine kleine textdatei (wenn der Klapp-PC gerade mit im Garten ist).

"Ein Punkt: "Verbessern der Kehrschleife" steht schon länger in der "Das will ich noch Machen Liste". Heute hatte ich Lust dazu. Ich habe ein Gleisdreieck und das geht ja nur mit einer Kehrschleife. In der selbigen hatte ich bisher nur einen Block definiert - Beim ein- oder ausfahren der Züge aus dem Keller (wenns mal schneller gehen soll) müssen da auch Züge drin anhalten. Kurze Züge lässt man (ungefähr) in der Mitte halten da gibts kein Problem, aber die langen Züge im Block mit nur einem meldeabschnitt anhalten geht nicht immer 100% gut und hat auch keine Sicherheit oder Rückmeldung. Also müssen jetzt auch in die Kehrschleife Rückmelde-halte-abschnitte.

Warum ich das nicht von Anfang an vorgesehen habe :noidea vermutlich dachte ich das geht nicht mit einer Kehrschleife, der Zustand vor der Änderung:
Bild
Das Gleis liegt im losen Schotter so kann man schnell und einfach was abändern und sofort wieder alles verstecken.
Ich hatte im Unteren Bahnhof bei einen Rück-Melder noch ein paar freie Anschlüsse
und ich hatte auch Glück mit der Verkabelung - ich hatte bei der Kabelerneuerung mehrere Kabel zusätzlich gezogen die nur wenige Meter neben der KS vorrätig waren. Also musste nur ein bisserl Gleis geschnibbelt und ein paar Ösen angelötet werden.
Bild
Jetzt ist vor der Kehrschleife noch ein 30cm Gleisabschnitt, den ich nur zum exakten Anhalten benötige. (Das Ganze ist am anderen Ende genauso)

Da ich ja nur während des Betriebs bastel war auch sofort ein Testzug bereit, obwohl ich die 30cm Stücke noch gar nicht angeschlossen hatte und den Zug erst mal zum identifizieren der Kabel benutzen wollte.... ist der aber einfach ohne halt drüber gefahren :D .... es lebe der Puffer
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4345
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Ralf »

Hallo Andreas,

wenn ich mir das erste Bild so anschaue, dann entdecke ich an einem Detail, dass ich da auch ein wenig Anteil an dem Umbau habe, zumindest ein ganz klein wenig. Übrigens: Wenn Du Nachschub brauchst, kannste gerne noch haben.

Ansonsten freue ich mich über Dein schönes Herbstwetter. Bei mir ist es trüb und heiß, sehr heiß.
Beste Grüße
Ralf
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

Kaffst a Glump - dann hast a Glump!

Das trifft es halt leider immer wieder.
Es geht um meinen Hubtisch der eigentlich bisher zufriedenstellend funktionierte, aber neuerdings neckt und nervt er mich!
Die Rückmeldung der Position des Tisches erfolgt über "Radstellhebel Endschalter"
Wenn die Meldung von dem Endschalter aber nicht kommt dann fährt der Zug nicht drauf / oder auch nicht runter je nach Position.
Immer wenn ich dann frotzelnd in den Keller bin, musste ich feststellen, der Tisch steht ja in der richtigen Position aber die Lage wird nicht angezeigt!
Oft hat sogar die Erschütterung oder der Luftzug der Kellertür ausgereicht, das der Zug plötzlich losfuhr weil nun die Meldung doch ausgelöst hat.

Also war klar die Endschalter sind schuld!
Bild
Hier am Bild die blauen waren dran - natürlich billige Chinakracher die prellen und haben keine Hemmung - inzwischen ist auch der Gelenkkopf wackelig - A Glump! Ein solcher Endschalter für die Industrie kostet durchaus 100€ ich hab die blauen Chinadinger (10Stck) für 20€ gekauft.......
mit dem Effekt das ich das Gelump nun in die Tonne klopfen kann.

So viel wollte ich jetzt auch nicht ausgeben aber für 20€ pro Schalter bekommt man schon deutlich bessere Qualität.
Die Grauen (Pizza :mrgreen: :mrgreen: ) Schalter sind nun ganz aus Metall
und sehr wichtig: Der Schalter hat einen Sprungkontakt, so dass dieser wenn ausgelöst eben geschlossen ist und auch bleibt.

Bild

Nicht falsch verstehen, der Endschalter bestimmt nicht die Endlage des Hubtisches, das ist mechanisch gelöst. Sie sollen lediglich die Lage des Hubtisches anzeigen (für die Rückmeldung).
Die Probefahrten verliefen sehr gut, ich hoffe das nun wieder Ruhe im Karton ist und die Kiste wieder so funktioniert wie ich sie gebaut habe.
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

:tach

Der milde Februar hat mich mal wieder zum spielen in den Garten gezogen.
Wie immer nach einer kleinen Fahrpause,
schiebe ich erst mal einen Grobdreck-Weg-Wisch-Wagen vor dem Zug über die Anlage.
Der war aber heute etwas überfordert:

Bild

Hinkel-Stein-Bruch :!: :mrgreen:

Bild

Der kleine Setz-Riss im Viaduckt ist mir vorher auch noch nicht so aufgefallen:

Bild

Tja alles gibt irgendwann nach, "Alles setzt sich" ist aber draußen Normal.

Habe heut mal alles aus dem Keller rausgefahren und geschaut ob auch alles noch funzt,
ich finde immer ein paar defektchen / einges was nicht passt.
Aber wir selber altern ja auch....... :ch139
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

:tach :gsn:

Nur die harten kommen in den ...... :ch012

Nachdem ich ja in einem anderen Strang berichtet habe
das ich meine Blücher_Rückmelder jetzt nach so vielen Jahren auch auf "Freiland" umgestellt habe,
musste ich heute mal bei 6°C mit Regen + Graupelschauer Einsellungs und Test fahren :ch025
Es war zunächst doch etwas spannend bis ich alle wichtigen Melder nach- bzw. eigestellt hatte - aber mit Hilfe der Emfpindlichkeits-Tabelle hatte ich es bald wieder im griff. Ich habe nur 2 Züge dem Wetter geopfert:

Bild

Bild

Bild

Der eigentliche Grund warum ich die Melder jetzt umgestellt habe, ich kann bei feuchten Gleisen nicht automatisch mit TC rausfahren,
die langen Tunnelgleise sind immer belegt, leider ist das jetzt immer noch so, auch mit der Brücke in den Meldern reicht die Sufe 1 nicht aus.......

Ach ja, Wieder mal mit TC10 erst mal ein totalter Fehlstart - der angeforderte vorderste Zug stand in echt hinten und hatte aber gegen den Harzkamelzug keine Chanche...... :shit
Warum sich TC nicht gemerkt hat wie meine Züge im Schaba zuletzt parken hat sich mir nicht erschlossen,
auch sind schon wieder mal alle meine Loksymbole weg und durch die Standardts ersetzt.
Aber ich habe ja schon geschrieben das ich es bitter bereut habe, das ich auf die Sch.... :silence Version 10 umgestiegen bin........
mit der alten 8er Version hatte ich eigentlich noch nie solche Grundsätzlichen Probleme.......
Gruß Andy :D

Bild
Daniel
Beiträge: 1619
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Daniel »

Servus Andy,

danke für Deine unermüdliche Berichterstattung. Unser Hobby ist nichts für Warmduscher.
Auch bei mir ist keine ein Zug buchstäblich eingeschneit. Bei strahlendem Sonnnschein nach drußen und mittendrinnen in einer Schneewehe stecken geblieben.
Bzgl. gespeicherte Lokpositionen: Bei Version 9.0 ist es extrem wichtig, dass man nach dem Beenden von TC noch etwa 1 Minute wartet, bevor der Computer heruntergefahren wird. Ansonsten kommt es zu Speicherverlust, ganz besonders Zugpositionen.
Wenn bei Dir ein Melder im Outdoor-Modus bei 1 "Belegt" anzeigt, ist es nicht ganz ungewöhnlich. Auch ich muss bei langen Strecken, besonders mit Moosbewuchs zwischen den Gleisen bei Feuchtigkeit auf Werte zwischen 1 und 2 runter.
Abhilfe wäre Block teilen oder den Meldeabschnitt aus der Zugverfolgung rausnehmen.
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1718
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Thomas »

Andreas hat geschrieben: 20.04.2024 18:55 Der eigentliche Grund warum ich die Melder jetzt umgestellt habe, ich kann bei feuchten Gleisen nicht automatisch mit TC rausfahren,
die langen Tunnelgleise sind immer belegt, leider ist das jetzt immer noch so, auch mit der Brücke in den Meldern reicht die Sufe 1 nicht aus......
Hi Andy,

das Problem könntest du mit Hilfe von TC so lösen:
:arrow: Den betroffenen Melder im Blockeditor durch einen Bahnwärter ersetzen.
:arrow: Einen Schalter anlegen für das Umschalten auf Regenbetrieb
:arrow: Beim Bahnwärter als Auslöser eintragen: Melder ein & Schalter aus

Der störende Melder im Tunnel kann dann bei Bedarf außer Gefecht gesetzt werden. Die Zugfahrt zum Rausfahren muss außerdem sofort den ersten Block nach der nicht überwachten Strecke reservieren. Wenn du den Tunnel als kritischen Abschnitt markiert hast, sollte das klappen.
Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

Servus
Vielen Dank Thomas und Daniel für Euere Unterstüzung(en),
bisher habe ich bei Regen oder Nassen Gleisen eh wenig oder keinen Betrieb gemacht :sik
Das wird auch so bleiben, es geht wie immer ums man könnte ja ..............
Wenn doch, dann weis ich ja dank TC welche Züge gerade vorne im Schattenbahnhof stehen
und hab diese einfach mitm Handy (blind) rausgefahren. Außen wieder an TC übergeben.

Die ganz lange Tunnelstrecke ist ja mit mehreren Meldern versehen. Gesten war es so, dass nur einer davon nicht mitgespielt hat,
da könnte ich ja auch grundsätzlich (Melder) weglassen - mann müsste eine lange Strecke nicht lückenlos überwachen.

Grund der meheren Melder: Schnelleres aufräumen der Bahn durch TC mit dichtem Auffahren der Züge

:ch154 Wer mit seiner Eisenbahn keine Probleme hat :ch030 macht sich selber welche......
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

Andreas hat geschrieben: 20.04.2024 18:55 :tach :gsn:
Warum sich TC nicht gemerkt hat wie meine Züge im Schaba zuletzt parken hat sich mir nicht erschlossen,
auch sind schon wieder mal alle meine Loksymbole weg und durch die Standardts ersetzt.
Aber ich habe ja schon geschrieben das ich es bitter bereut habe, das ich auf die Sch.... :silence Version 10 umgestiegen bin........
mit der alten 8er Version hatte ich eigentlich noch nie solche Grundsätzlichen Probleme.......
Wer austeilt muss auch einstecken können :oops:
Es ist vermutlich so wie Daniel diskret angemerkt hat das der, der vor dem Blechdepp stitzt das Problem zu 99% selbst verursacht. :ä1
TC hat beim starten tatsächlich eine frühere alte Version geladen, vermutlich hat das TC dann beim start auch gezeigt was ich bestimmt weg-geixt habe: "Nerv mich nicht du Depp ich will das du arbeitest" Jedenfalls habe ich nun wieder eine 2024er "Zwischensicherung" geladen und alles ist wieder gut.
Ich werde geloben zukünftig beim beenden wirkich etwas länger zu warten - bevor ich mit der Fehrnbedienung den PC runterfahre und ganz den Saft abknipse. Man lernt halt nie aus.
:rtfm
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

Hallo :gsn:
da mir mein lezter Fahrtag echt zviel wurde, man wird nicht jünger, fand heuer bei mir nur ein "kleiner Fahrtag" statt.

Es wurde auch eine erste Testfahrt mit Haralds Druckprojekt L45H gemacht:

Bild

Die war echt nur mit einem Antrieb und einem Dummy ein paar Beilagscheiben sowie etwas Klebeband unterwegs :mrgreen:

Bild

Wirklich sehr erstaunliche Druckergebnisse für einen Wurstleger! :dup1 da muss man nichts mehr spachteln vor dem lackieren....

Hier das obligatorische Gruppenfoto:

Bild

Nachtrag:
Ein besonderer Dank an Alle Mitbringer! Der Salat und die Kuchen machen es dem Gastgeber erheblich leichter - Spitze!
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5327
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Andreas »

Hi :gsn:

Die Zahnradbahn hat mal wieder etwas Aufmerksamkeit benötigt:
Manchmal hat sie sich im Tunnel mit dem Panto verhäddert;
und ab und an ist sie beim Hochfahren kurz vor dem Mittelbahnof irgendwie stecken geblieben. :shock:

Der Tunnel wurde mit einer Zwangs-Panto-Runterdrücken-Schiene ausgestattet,
wer mag kann da mal 50 Sekunden guggen:

Jetzt kann er nicht mehr verhaken - manchmal quitschts halt a bissl..... vorbildlich.... :D

Das andere Problem das sich der Zug irgendwie vor dem Bahnhof bei der Weiche festklemmt, dafür habe ich lange gebraucht - die Ursache zu erkennen!
Manchmal drückt es bei der Bergfahrt den Kupplungshaken der Lok minimal nach unten und am Ende der ersten Steigung spreitzt der Haken sich dann 1-2 mm in die Weiche - Lok stoppt und dreht durch......
Ich habe kurzen Prozess mit dem Kupplungshaken gemacht:
Bild
Ich hab die Spitze abgezwickt - das wars - die Garnitur wird eh nie (außer zur Reparaturen) getrennt, ich habe ja auch ein Paar Kabel (Stromabnahme mit allen Achsen der Waggons / Spitzenlicht am "Steuerwagen") durchgeschleift.

Gestern Abend hab ich die Bahn beim Grillen fahren lassen, sie hat gut 6 Stunden ohne eine einzige Störung gependelt......
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4345
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Andreas Anlage Erweiterungen Reparaturen

Beitrag von Ralf »

Hallo Andreas,

ich fahre ja seit Anbeginn mit Kadee-Kupplungen. Diese haben einen Metallbügel, der am Anfang auch immer mal an Weichen hängenblieb, insbesondere wenn die Gleisführung nicht absolut eben verläuft. Da habe ich dann einfach den Bügel abgesägt, der ist ohnehin hässlich und dient nur für magnetische Entkupplung. Seitdem ist bei mir Ruhe. Das ist ungefähr das gleiche Problem, das Du ähnlich behoben hast. Alles richtig gemacht!
Beste Grüße
Ralf
Antworten