Verdrahtung Belegtmelder

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 5360
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Verdrahtung Belegtmelder

Beitrag von Andreas »

Moin Hans
du willst doch nur probieren?
Dann bau doch einfach noch ein paar isoverbinder ein und überwache nur den Gleisbereich der Weiche(n) nicht.
Dann kannst du doch prima mit TC testen und deine Loks pendeln lassen .
(die Überwachung mit TC muss nicht Lückenlos erfolgen)

:tach
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Hans
Beiträge: 182
Registriert: 14.11.2022 08:58
Wohnort: Eichstätt

Re: Verdrahtung Belegtmelder

Beitrag von Hans »

Servus Andy,

ja, das war auch vorher schon mein Plan. Das hat sich jetzt halt mit dem GBM so ergeben, dass ich den Bereich gleich mitüberwacht haben wollte.

Da muss ich dann wohl von der Zentrale noch mal nen Anschluss legen ans Gleis und nicht vom GBM, wenn ich das richtig verstehe.
Schöne Grüße aus dem Altmühltal

Hans
Daniel
Beiträge: 1621
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Verdrahtung Belegtmelder

Beitrag von Daniel »

Hallo Hans,

der aus meiner Sicht einfachste Weg wäre, wenn Du die Verbinder zu den Weichendecodern nichts ans Gleis hängst, sondern an eine eigene Leitung, die von B1 und M des GBM abzweigt.
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
Hans
Beiträge: 182
Registriert: 14.11.2022 08:58
Wohnort: Eichstätt

Re: Verdrahtung Belegtmelder

Beitrag von Hans »

Servus @alle,

habe mir heute den Weichendecoder beim MD bestellt. Werde die Weichen dann umbauen und den Weichendecoder wie Daniel am Gleisausgang von der Zentrale anschließen. :ch144 Dann sollte das aber mit der Überwachung des Abschnitts zwischen den Weichen funktionieren. Melde mich nach Vollzug.

Solang probier ich es jetzt mal ohne Belegtmeldung zwischendrin einen Pendelbetrieb mit verschiedenen Fahrstraßen einzurichten.

Die Stainz will ich ja auch noch umbauen. Es gibt immer was zu tun :wink:
Schöne Grüße aus dem Altmühltal

Hans
Antworten