USA TRAINS Streamliner im Einsatz

Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3886
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

USA TRAINS Streamliner im Einsatz

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

heute habe ich meine Zentrale mal wieder unter Belastungstest geschickt. Wichtig war es, einen „ordentlichen“ Zug
bezüglich der Stromstärke zu versorgen. Außerdem war mir wichtig, die Kurvengängigkeit der USA-Trains Streamliner
zu testen bzw. die Strecke dementsprechend anzupassen.
Gesagt getan, kam eine Lok (FA-1) mit drei Streamlinern aufs Gleis und schon ging es los. An der Steigung
kämpft die Lok zwar etwas, aber es klappt. Das bedeutet, dass meine drei Loks (ABA) zukünftig die
6 Wagen problemlos ziehen müssten.
Bild
Bild
Bild
Bild

Dann kam die nächste Stufe: Eine weitere Lok dran. Auch hier keine Probleme mit der Stromstärke.
Auch mit einer weiteren Lok (Schöma) kein Problem. Selbst mit aller Beleuchtung der Streamliner (je etwa 0,6 Ampere)
noch kein Problem. Allerdings dann in der Kehrschleife. Die macht das nicht mit. Zu viel Stromverbrauch,
die Zimo-Schleife ist ja auch nur bis max. 3A angegeben.
Bild

Fazit: An einigen Stellen musste ich die Strecke etwas harmonisieren, damit nicht ausgekuppelt wurde.
Das kann ja auch dem robusteren LGB-Betrieb nicht schaden. Ansonsten bin ich zufrieden und habe mich
am herrlichen Tag erfreut, so wie meine Kinder auch.

Bild
Bild
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1584
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: USA TRAINS Streamliner im Einsatz

Beitrag von Peter »

Ralf hat geschrieben:....Ansonsten bin ich zufrieden und habe mich
am herrlichen Tag erfreut, so wie meine Kinder auch....
Schöner Tag zum fahren und noch schönere Bilder :sehrgut

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3886
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: USA TRAINS Streamliner im Einsatz

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

also ich krame den Uralt-Beitrag mal heraus, weil ich meine neuen Wagen zeigen möchte. Es sind die gleichen USA Trains Passenger Cars wie damals, diesmal aber Pennsylvania "Congressional". Dank des Tipps von Frank habe ich jetzt mal einen Schwung angeschafft, zwei davon sind hier zu sehen. Die passende Lok muss noch warten, aber irgendwann wird die auch noch angeschafft.

Bild

Bild

Bild

Bild

Nachdem die Kupplungen nicht zu meiner Kadee-Norm passen (die sind einfach tiefer gelegt), habe ich kurzerhand einen Pennsylvania Boxcar einseitig mit einer tieferen Kadee-Kupplung versehen und damit passend an eine Lok gehängt. Der Boxcar hatte aber enorme Probleme, das Gespann zu ziehen und nicht selbst aus der Spur zu kommen, der ist einfach zu leicht für die "sauschweren" Wagen. Erst als ich drei Pflastersteine einlegte, sprang er nicht mehr aus dem Gleis.
Eine passende Lok war gerade nicht da, aber die Österreich-Lok will ja auch was zu tun haben.

Bild
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1584
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: USA TRAINS Streamliner im Einsatz

Beitrag von Peter »

Sehr schöne Wagen Ralf !
Gratuliere zur Neuerwerbung. Da können meine LGB und Aristo (viel zu kurz) Wagen nicht mithalten.
A-Bär, die sind nunmal da und ich hätte auch gar keinen Platz für die langen Dinger.
Sehr schön !
Ich hätte übrigens versucht das Drehgestell zu reparieren.....

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3886
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: USA TRAINS Streamliner im Einsatz

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

das Ersatzteil-Drehgestell ist gekommen, ich habe es eingebaut, die Stromversorgung (für Innenbeleuchtung) angelötet und alles funktioniert. Hier sind die ersten Beweisfotos. Diesmal habe ich US-Loks genommen, allerdings keine passende Bahngesellschaft. Dafür ist aber der Vergleich zu den Bildern von 2006 möglich. Dennoch: Mal abgesehen von der Bahngesellschaft der Streamliner: Irgendwas ist mit den Zugmaschinen ganz anders als damals 2006. Wer es errät, bekommt den 1.Mai-Preis.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Beste Grüße

Ralf

Frank
Beiträge: 370
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: USA TRAINS Streamliner im Einsatz

Beitrag von Frank »

Alco vs. EMD

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3886
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: USA TRAINS Streamliner im Einsatz

Beitrag von Ralf »

Hallo Frank,

Du bist als Experte natürlich gleich darauf gekommen. Auf den alten Bildern ist es die Alco FB-1 als Modell von Aristocraft. Damals hatte ich eine A-B-A-Unit und baute mir neben ZIMO-Decodern einen Phoenix-Sound ein, das war damals das beste, was es für US-Loks gab. Am Anfang funktionierte das sehr gut, mit der Zeit machten die Loks aber erhebliche Probleme wegen der Stromaufnahme. Es gab damals noch keine Austauschräder und so verkaufte ich die Stücke auf Ebay.

Irgendwann kam ich dann mal zu den neueren Loks, nämlich den EMD F-3 von USA-Trains. Ich weiß wirklich nicht mehr, wie ich an die gebrauchten Teile kam, die waren nun lange im Keller verborgen und ich habe sie erst unlängst wieder gefunden. Da ist ein guter Decoder drinnen und ein toller Sound. Allerdings sind das halt keine LGB-Loks, das heißt, sie laufen nicht so schön ruhig bei Langsamfahrt. Aber auch hier habe ich eine A-B-A-Einheit und doe dürften schon mal an die 10 Streamliner auf meiner Bergstrecke ziehen. Das genügt ja schon mal. Nach einigen Umbauten an den Kupplungen passt das jetzt auch.

Also Frank, Du wirst hiermit zum Maikönig ernannt! :ch180
Beste Grüße

Ralf

Frank
Beiträge: 370
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: USA TRAINS Streamliner im Einsatz

Beitrag von Frank »

Hallo Ralf,

Danke für die Blumen!
Eine der USA Trains A-Units hast Du tatsächlich von mir gekauft. Vor etlichen Jahren. Bei mir laufen die übrigens recht gut. Also ehrlich gesagt auch nicht schlechter als LGB. Aber das kann fallweise recht verschieden sein, je nach Zustand der Motoren. Die kann man ja leicht ausbauen. Schau doch mal, wie die an einem normalen 16V Trafo laufen. Ob da einer ne Macke hat...

Antworten