Stefan's erste Gartenbahn

Antworten
Benutzeravatar
StefanS
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2021 08:14
Wohnort: Heroldsberg

Stefan's erste Gartenbahn

Beitrag von StefanS »

Da es mir heute zu stark regnet, um an der Gartenbahn weiter zu bauen, nutze ich die Gelegenheit und stelle meine ersten Gehversuche im Bereich Gartenbahn vor.

Von der Skizze:

3871

ist erstmal nur die "Hauptstrecke" entstanden; das Gleisdreieck und der hintere Bahnhof fehlen noch, dazu darf ich erst im Herbst weitermachen, wenn die Vegetation dort etwas zurückgestutzt ist (sagt meine obere Naturschutzbehörde).

Das Gleis liegt im Bereich des Beetes auf Rasenkantensteinen und beim kleinen Bahnhof mit seinen zwei Abstellgleisen direkt auf dem Granitstein.
Gleise sind alle Flexgleise, bzw. R3 Weichen (von ML-Train) bis auf eine R1 Weiche bei den beiden Abstellgleisen.
Die Gleise habe ich mit den schraubbaren ML-Train Schienenverbindern und etwas Batteriepolfett verbunden.

Entlang des Schienenstrangs liegt ein fünfadriges Erdkabel mit Abzweigsdosen (einige unterirdisch, einige getarnt oberhalb). Davon nutze ich momentan aber nur zwei Kabel für den Bahnstrom.
3916

3917

Die Weichen sind noch handgeschaltet. Mein Gedanke war beim späteren Umstieg auf Digital (Lok momentan analog) ein weiteres Kabel separat für die Weichendekoder zu benutzen. Kabel 4 und 5 sind dann für einen separaten Stromkreis für Licht o.ä.
Macht diese Kabelaufteilung aus Eurer Sicht Sinn?

Auf den Rasenkantensteinen möchte ich das Gleis noch an ein paar Punkten befestigen und einschottern.
Im Bereich der Abstellgleise werde ich die Gleise auch nur etwas "anheften".

Das Ganze sieht dann so aus Bilder von der ersten Probefahrt:

3914

3915

3913

Fazit: es fährt eine Bahn im Garten! - ich freue mich!!
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 699
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Stefan's erste Gartenbahn

Beitrag von StefanM »

Herzlichen Glückwunsch!

Zur Kabelfrage: für einfach Digital sollte das reichen. Wenn die Anlage später mal wachsen wird, solltest Du an eigene Kabel für jeden Anlagenabschnitt denken, um Verstärker einsetzen zu können.

Ein eigener Stromkreis für Weichen, Licht & Co. hat den Vorteil, daß der Fahrstrom voll und ganz den Zügen zur Verfügung steht. Ob die Weichen alleine wirklich was ausmachen, weiß ich ned, aber mit Licht dürfte da schon was fließen.

Für analog sind fünf Adern viel zu wenig. Um Züge zu parken, brauchst Du für jedes Abstellgleis eine Ader. Für Weichen braucht's einmal Masse für alle und eine Phase für jede Weiche.

Was Du auf alle Fälle einplanen mußt, ist das Gleisdreieck. Da braucht's ja eine Kehrschleifengarnitur. Das Steuermodul dafür muß irgendwo hin. Wetterfest kannst Du es direkt an der Kehrschleife anbringen, ansonsten braucht's dafür zwei Adern vom Modul zum Kehrabschnitt.

Falls digital irgendwann über den PC laufen soll, dann wäre es gut, zu schauen, saß für die dafür nötige Rückmeldetechnik an Verdrahtung nötig ist.

Stefan..
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4669
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Stefan's erste Gartenbahn

Beitrag von Andreas »

Hallo StefanS

Wilkommen bei den Gartenbahnern!
Mit Flexgleisen + Schraubverbinder hat du schon mal alles Richtig gemacht
Über die Wahl des Gleismaterials kann man nur Ergebnislos streiten - Eine Glaubensfrage 8)
Wenn Platz immer möglichst Große Radien verlegen (minimal LGB R3).
Gleise lose im Splittbett (mit oder auch ohne Rasenkantensteine) ist auch gut!
StefanS hat geschrieben: Macht diese Kabelaufteilung aus Eurer Sicht Sinn?

Ein klares Jaein - der Gemeine Gartenbahner hat immer zu wenig Adern!
z.B. schon das KS-Modul benötigt eine seperate Stromversorgung.

Ich an deiner Stelle hätte als erstes ein richtiges Leerrohr unten im Split vergraben,
kostet wenig macht wenig Arbeit, dann kann man immer mal wieder ein Kabel nachziehen.
Eine Gartenbahn ist nie fertig, es kommt immer mal was dazu ... da ein Signal und dort ein Häus'chen oder ein Haltepunkt oder.....

Bitte Berichte weiter :mrgreen: wenn es weiter geht ......
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
StefanS
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2021 08:14
Wohnort: Heroldsberg

Re: Stefan's erste Gartenbahn

Beitrag von StefanS »

Ich habe jetzt noch ein zusätzliches Leerrohr parallel zur Strecke gelegt. Da liegt momentan nur eine Schnur und kein Kabel drin...
Antworten