Noch ne Möglichkeit bei Wühlmäusen

Antworten
Robert
Beiträge: 1080
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Noch ne Möglichkeit bei Wühlmäusen

Beitrag von Robert »

Ein mir befreundeter Apotheker erzählte mir, dass er gegen seine ungebetenen Gäste, die ihm seinen Gingo niedermachten wie folgt vorging.

Karbid in die Gänge Wasser drauf und abdichten (natürlich nicht komplett abdichten nur so dass das Gas in die Gänge entweichen kann. Sonst du haben großen Krater im Garten, Bumm), genauso wie bei den italienischen Räucherstäbchen sieht man an verschiedenen Löchern Qualm aufsteigen und nach der chemischen Reaktion des Karbides mit Wasser bleibt in den Gängen gelöschter Kalk übrig was zum einem die Gänge unbewohnbar macht (kein Neubezug möglich), zum anderem ein guter Dünger ist.

Was ist Karbid?
Es ist extrem unspektakulär: Sehr hart, stinkt knoblauchartig, spröde, grau - schwarz, sieht aus wie Stein, explodiert nicht, ja brennt nicht mal.
Es sei denn, es kommt mit Wasser in Berührung, dann wird es gefährlich!
Denn dann bildet sich Azetylen, auch Ethin genannt.

Während der Reaktion ist Vorsicht geboten kein offenes Feuer oder brennende Zigaretten, könnte sonst eine wesentlich heftigere Reaktion werden, die zwar auch den Wühlmäusen an den Kragen geht aber das Grundstück unter Umständen wieder zum Bauland macht.

Übrigens Karbid hat es früher in jeder Apotheke gegeben, ich brauchte es z.B. für meine Höhlenlampe wenn wir in fränkische Höhlen gogerten!
Habe noch mal nachgefragt, nicht mehr ganz einfach Karbit zu bekommen, in der Baywa sollte es welchen geben oder ganz alte Drogerien. Auf jeden Fall NICHT im Ebay, die verlangen horrente Preise.
Jetzt habe ich noch eine Adresse:
Bei den Höhlenforschern ist Karbid noch im Gebrauch. Die Firma Speleo-Concepts
Speleo Concepts
Friesenweg 6
91052 Erlangen
Tel.: +49 (0)9131-35946

hat Karbid im Angebot. http://www.speleo-concepts.com/assets/s ... bidlampen/

Normale Karbidpreise: Die halb-Kilo Dosen, Inhalt ca. 450 - 500 Gramm kosten ca. 3,40 Euro --> Kilopreis also ca. 7,- Euro.
Tante Saluti Roberto
Ps. nachdem si dou a zweiter Robert eigschlichn hat, hab ich jetzatla vo der mutterseitn den Originalnamen gnumma.
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 266
Registriert: 21.12.2007 08:01
Wohnort: Oberasbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Stephan »

Hallo Untergrundjäger,

Kalcium-Karbid gemäß DIN 53922, Körnung 15 - 25 mm

Kilopreis: 1,68 € + Mwst.

gibts bei:

Fa. Streiberger
Bauerngasse 33
90443 Nürnberg

kontakt@streiberger.de

www.streiberger.de

MfG
Stephan Knorr
Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche,
sondern das Feuer vor dem Erlöschen zu Bewahren.
Anton
Beiträge: 955
Registriert: 30.07.2005 19:28
Wohnort: Allersberg

Beitrag von Anton »

Hallo ihr Jäger

Ich habe das schon einmal ausgeführt
bei meinen Nachbarn


Ich habe mehrere Steine eingebracht mit Wasser übergossen
danach gewartet und gezündet

es warren alle gänge danach offen, die Druckwelle
war so stark das die gänge aufgesptrengt wurden
fazit der Rasen musste neu angelegt werden

also vorsicht bei der dosies und wartezeit.

mit Karbid hatte ich schon immer
geschossen oder gesprengt den mein Vater brauchte das Karbid zum Schweißen . :ch154 :ch154
Gruß

Anton
(Sammler80)
Robert
Beiträge: 1080
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Robert »

Mensch Anton,

doch nicht zünden :ch093 !!!!!! Das Gas reicht aus, nur wirken lassen :sik !!!

Darum kein offenes Feuer oder Zigarette !!!!!!! :ch072
Anton hat geschrieben:
mit Karbid hatte ich schon immer
geschossen oder gesprengt den mein Vater brauchte das Karbid zum Schweißen .
Jetzt weiß ich auch wer in den 60ger Jahren der Verursacher der leichten Allersberger Erdbeben war. :ch116

In der Schule wurde er "Anton der Knaller" gerufen :jump2 !!! Auch ist jetzt klar warum du so wenig Haare auf dem Kopf hast. :mrgreen:
Tante Saluti Roberto
Ps. nachdem si dou a zweiter Robert eigschlichn hat, hab ich jetzatla vo der mutterseitn den Originalnamen gnumma.
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4089
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

jetzt schmeiß ich mich gleich unter den Tisch.
Der eine zeigt uns die effektivste Vergiftungsaktion, der andere sprengt gleich die Gartenbahn.

Wenn ihr so weiter macht, haben wir den Verfassungsschutz, die Grünen und die Kriegsgräberfürsorge am Hals!
Beste Grüße

Ralf
Horst
Beiträge: 1302
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Beitrag von Horst »

Hallo Sprengmeister`s

Wenn alles nicht geholfen hat,
könnte man es ja noch mit Thomas Perserkatze versuchen!? Bild

Thomas Posting vom 24.1.08 im Gaudibrett

:ch142
Gruß Horst
Robert
Beiträge: 1080
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Robert »

Hey Horst,
woher hast du das Foto von Anton, das ihn im Einsatz in seines Nachbarn Garten zeigt ? :ch024
Tante Saluti Roberto
Ps. nachdem si dou a zweiter Robert eigschlichn hat, hab ich jetzatla vo der mutterseitn den Originalnamen gnumma.
Antworten