Traincontroller 4 Dummis

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4555
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Traincontroller4Dummis Womit Anzeige_LED's Ansteuern?

Beitrag von Andreas »

Hallo TC'ler

ich frag mal wieder :ch044

Ich möchte eigentlich was vermutlich Triviales Lösen.
Ich hab ein paar Schalter in TC angelegt die ich bisher manuell mit der Maus am PC schalte.
z.B. Schattenbahnhofzugwechsel: Ein/Aus; Triebwagenwechsel Ein/Aus; Güterzugbetrieb Ein Aus usw. usw.
Das sind oft die einzigen Befehle die ich manuel auslösen bzw. stelle, den Rest macht der PC/TC ohne mich.
Deshalb möchte ich eine Art Stellpult mit Tastern und Anzeige-LEDs basteln die mir Anzeigen was jetzt gerade gestellt ist.
(Dann brauch ich gar keinen Schlepptop mehr im Garten)

Die Taster (Eingänge der Befehle) kann ich mittels der alten Blücher Rückmelder anklemmen
da kann ich an ein Modul ja 16 Taster anklemmen / definieren das ist einfach.

Nun meine :ch044 Frage
Wie bewerkstelle ich die Anzeige?
Ich würde es vermutlich mit Lichtsignaldecoder(n) hinbekommen - aber das fände ich ein bis'chen "Teuer"
Was für (ein) Modul(e) kann ich verwenden um Status LEDs (Ausgänge) anzusteuern?
Und wie mach ich das dann mit TC?
Ich verwende bisher Bahnwärter die dann die geünschten Aktionen vom Tasbefehl ausführen / stellen / anfordern - aber wie kann ich damit einen "Ausgang" ansteuern?
Gruß Andy :D

Bild

Daniel
Beiträge: 1379
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Traincontroller 4 Dummis

Beitrag von Daniel »

Servus Andy,

verwende einen Digikeijs 4018 als Decoder (16 Ausgänge, ca. 1,50 EUR/ Ausgang) für die LEDs/ Anzeigeelemente.
In TC an einer freien Stelle des Stellwerksfensters einen Rückmeldekontakt anlegen. Adresse ist der Schalter/ Taster des Blücher-GBM. Dann einen Bahnwärter, der als Auslöser den Rückmeldekontakt und als Operation einen weiteren Umschalter hat. Der Umschalter die Adresse des Ausgangs des 4018. Der Bahnwärter schaltet zeitgleich als 2. Operation. Deine Funktionsschalter (Triebwagenwechsel etc.). So arbeiten im Prinzip alle meine Drucktastenstellpulte.
Noch Fragen? Einfach melden.
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4555
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Traincontroller 4 Dummis Bahnwärter

Beitrag von Andreas »

Hallo TC Freunde!

Heute habe ich eine Bahnwärter-Frage!

Zunächst mal etwas Erklärung:
Mein Hubtisch ist als analoge Schiebebühne in TC eingebunden.
Die Positionsüberwachung macht ein Bahnwärter "Schiebebühne ist in Endstellung"
Bild

Der BW wird mit realen Endschalter Kontakten als Rückmeldung Ausgelöst und nach 4 Sekunden wieder abgeschaltet.
Bild

Wenn der Bahnwärter "Schiebebühne ist in Endstellung" ausgelöst hat dann lässt TC den Zug weiterfahren.
Manchmal kommt es vor das der Zug regelrecht von der fahrenden Bühne losfährt :shock: was eine Katastrophe auslösen würde.

Jetzt habe ich das aber ziemlich einfach in den Griff bekommen, ich habe noch 2 weitere Endschalter an der Bühne montiert über die ich den Fahrstrom geschleift habe. Wenn der Tisch unterwegs ist hat der Zug keinen Fahrstrom. Das habe ich heute gebastelt und probiert, TC ist es egal das der Zug während des Hubes verschwunden ist.... Der Zug fährt nach dem Hub brav seine Zugfahrt weiter.

Da ich dabei oft den Tisch gefahren habe, habe ich auch den Fehler entdeckt! Ab und an wird einer der Melder Oben oder auch Unten manchmal schon nach wenigen Sekunden Ausgelöst! Da ist der Tisch gerade erst einmal losgefahren - der Melder also gar noch nicht frei gewesen! Das Passiert aber nur alle 20mal oder so. Den Fehler habe ich selber eingebaut! Ich hatte zuerst 4 kleine Endschalter die oben und unten mit sehr wenig Toleranz meldeten. Ich hatte damit aber immer wieder mal Fehlmeldungen obwohl der Tisch natürlich immer in Endlage fährt. Deshalb habe ich schon vor längerer Zeit jeweils nur noch einen Rollenendschalter montiert. Die schlucken ein paar mm was bei dem großen Hubtisch-Konstrukt aber erforderlich ist.

Jetzt die Bahnwärter Frage!
Wie kann ich den Bahnwärter verzögert auslösen lassen?
Der Hub dauert gut 20 Sekunden. Nach ca. 5 Sekunden sind die Rollen-Endschalter erst richtig frei, erst danach sollte er auslösen dürfen.
Gruß Andy :D

Bild

Daniel
Beiträge: 1379
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Traincontroller 4 Dummis

Beitrag von Daniel »

Servus Andy,

wie kommt das Signal vom Endschalter ans LocoNet? Falls Blücher, hast Du schon gewonnen:=))
Der einfachste Weg ist die Ansprechverzögerung über die Blücher-Rückmelder (CV49-64 bei den alten 16-8A). Der Maximalwert ist 6,3751sec :)

Andernfalls ließe sich mit TC und zwei voneinander abhängigen Bahnwärtern sicher etwas basteln.
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4555
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Traincontroller 4 Dummis

Beitrag von Andreas »

Hallo Daniel,

Bingo!

Du hast Recht - das kann ich machen :shock: Einschaltverzögerung am alten Blücher Modul! :mrgreen:

:ch144 :ch144

I

......ch hab schon im Elektrokrempel geblättert mit Zeitrelais / Wischrelais usw.
Gruß Andy :D

Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4555
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Traincontroller 4 Dummis

Beitrag von Andreas »

Daniel hat geschrieben:
22.07.2020 20:03
Servus Andy,
verwende einen Digikeijs 4018 als Decoder (16 Ausgänge, ca. 1,50 EUR/ Ausgang) für die LEDs/ Anzeigeelemente.
In TC an einer freien Stelle des Stellwerksfensters einen Rückmeldekontakt anlegen. Adresse ist der Schalter/ Taster des Blücher-GBM. Dann einen Bahnwärter, der als Auslöser den Rückmeldekontakt und als Operation einen weiteren Umschalter hat. Der Umschalter die Adresse des Ausgangs des 4018. Der Bahnwärter schaltet zeitgleich als 2. Operation. Deine Funktionsschalter (Triebwagenwechsel etc.). So arbeiten im Prinzip alle meine Drucktastenstellpulte.
Noch Fragen? Einfach melden.
Hallo Daniel,
Ja, jetzt habe ich noch Fragen - die sind heute Abend aufgetaucht.
ich hab mein kleines Stellpult ausprobiert - die Anzeigen Rückmeldungen der LED's das war ratzt faz erledigt.
Auch mit einem Taster eine Zugfahrt auslösen geht sehr einfach.
A-Bär: ich komme auf keine Lösung wie ich mit nur einem Taster was "umschalten" kann.

Ich möchte z.B. Alle Ausfahrtsblöcke für Güterzüge im Schattenbahnhof sperren
da verwende ich einen Bahnwärter mit einem virtuellen Um-Schalter der
einfach bei den entsprechenden Blöcke die Ausfahrt sperrt oder wenn ich umschalte (mit der Maus) eben alle Blöcke freigibt.
Das wollte ich jetzt zusätzlich mit einem Echten Taster Schaltbar machen.

Ich müsste ja für jeden Umschalter 2 Taster "verschwenden" dann würde ich das leicht hinbekommen
Jetzt die Frage - geht das aber nicht auch irgendwie mit nur einem Taster (mittels TC) etwas um oder ein / aus zuschalten ?
Gruß Andy :D

Bild

Daniel
Beiträge: 1379
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Traincontroller 4 Dummis

Beitrag von Daniel »

Hallo Andy,

habe ich richtig verstanden, dass Du so eine Art Bistabiles Relais haben möchtest?
Einmal Taster drücken an, wieder drücken aus, nochmals drücken an usw.
Das ist in TC etwas umständlich abzufragen, müsste aber mit Bahnwärtern gehen.
Oder eine Version, dass bei einem Tastendruck immer eine Operation ausgelöst wird?

Zu 1. Eigener Bahnwärter 1.
Wenn haptischer Taster ein und virtueller Umschalter links, dann schalte virtuellen Umschalter rechts.
Eigener Bahnwärter 2
Wenn haptischer Taster ein und virtueller Umschalter rechts, dann schalte virtuellen Umschalter links.
Bei dieser Lösung musst Du noch mitTiming der Auslöser, Abfallverzögerung der Bahnwärter und ggf. Ausschalten erzwingen arbeiten.
Ich würde den Endzustand noch mit Beleuchtung am Taster garnieren, damit der aktuelle Zustand auch draußenersichtlich ist.

Grundsätzlich bin ich bei diesen Funktionen bei TC auch auf dem einfachen Weg oft gescheitert, da sich TC anders verhält als gedacht. Einschalter reagieren wie Taster etc.
Mit einer Bahnwärter-Matrix oder mit Umschalter, die durch Bahnwärter zurückgesetzt werden, ist es mir aber doch gelungen.
Man kann mit STRG+C bzw. STRG+V nicht nur mehrere Elemente kopieren, sondern auch Bedingungen und Operationen. Wenn es einmal funktioniert, kann man es damit leicht vervielfältigen. Durch nur Sichtbar im Editiermodus wird das Stellwerk auch nicht optisch überfrachtet.
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4555
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Traincontroller 4 Dummis

Beitrag von Andreas »

:oops:
Hallo Daniel erst mal Danke für deine Bemühungen und Zeit die du mit mir verschwendest :D

Ich habs mal so probiert 2 Bahnwärter der für links:
Bild
und noch einer für rechts
Bild

und der soll jeweils einfach nur den Umschalter umschalten: (oder dann halt was auch immer ein oder aus schalten)
Bild

Wenn man nun den Taster betätigt und damit den Bahnwärter auslöst
schaltet der den Umschalter mehrmals hin und her und bleibt dann irgendwo stehen :shock:
Würde mit so auch taugen denn jeder dritte Schaltversuch führt zum gewünschen Ergebnis :D
die Anzeige zeigt das Ergebniss der Ziehung ja an. Das ist aber bestimmt -technischer Murks-

Du hast ja geschrieben:
Bei dieser Lösung musst Du noch mitTiming der Auslöser, Abfallverzögerung der Bahnwärter und ggf. Ausschalten erzwingen arbeiten.

Das verstehe ich leider nicht :ch044 wie kann ich den Auslöser "Timen"
und wie den Bahnwärter Abfallverzögern ?
Könntest Du mir da mal bitte ein Beispiel posten ?

:ch144 :ch144
Gruß Andy :D

Bild

Daniel
Beiträge: 1379
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Traincontroller 4 Dummis

Beitrag von Daniel »

Hallo Andy,

magst Du mir Dein yrr-Projekt schicken? Dann muss ich nicht selbst zeichnen und kann es gleich ausprobieren...
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4555
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Traincontroller 4 Dummis

Beitrag von Andreas »

Hallo TC Fans
um das abzuschließen
ich hab meine Datei Daniel geschickt und er hat mir dann gezeigt wie ich die Bedingung "Richtig" eintragen muss:


ich hab die Bahnwärter am Umschalter wie in meinem vorherigen Post definiert
und nur noch zusätzlich diese Bedingung jeweils im betreffenden Bahnwärter eintragen müssen:
Bild
und schon Funktioniert der Taster mit einem Virtuellem Umschalter.
Damit kann ich mein Stellpult so verwenden wie ich es mir vorgestellt habe.
Gruß Andy :D

Bild

Antworten