Beleuchtung der Gartenbahn mit LED-Spots

Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3979
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beleuchtung der Gartenbahn mit LED-Spots

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

seit Jahren schlummert in meinem Garten die Beleuchtung für die dunklen Tage. Jetzt habe ich nach vielen Jahren die Sache wieder in Betrieb genommen. Verbaut waren ursprünglich 24-Volt-LED-Spots im Edelstahlgehäuse, verkauft hatte das mal Aldi vor etwa 10 Jahren. Davon hatte ich neun Stück (3 Sets je 3 Lampen) verbaut. Das genügte einmal dafür, dass man so grundsätzlich ein wenig was sieht im Garten, denn die Bahn ist ja hinter dem Haus und da ist es stockdunkel, keine Straßenbeleuchtung oder sonstige Beleuchtung scheint dorthin.

Also wollte ich das bestehende System erweitern, sodass ich immer an jeder Stelle der Bahn volles Licht auf die Züge habe. Leider gibt es als Garten-Spots häufig nur GU10-Sockel (was ich aber nicht will, denn ich will keine 230-Volt im Garten liegen haben) oder aber 12-Volt-Systeme (was ich aber nicht will, denn ich will ja meine bestehende 24-Volt-Beleuchtung erweitern) oder aber Marken-Hersteller mit Premium-Lampen (was ich aber nicht will, denn die Beleuchtung soll ja nicht so viel kosten wie eine große Lokomotive).

Nach lamgem Suchen kam ich dann auf die passenden LED-Spots, die ich nun nach und nach einbaue. Gestern habe ich schon mal einige Bilder im Betrieb gemacht, die ich hier zeige. In Kürze gebe ich auch eine Beschreibung der Spots hier in den Beitrag.

Das wäre zum Beispiel ein Tipp für neu entstehende Anlagen in großem Ausmaß (da haben wir ja eine im Stammtisch), bei der man im Dunkeln sonst gar nicht sehen kann, wo der Zug entlangfährt und wo gerade an Haltepunkten oder an schwierigen Stellen eine Beleuchtung die richtige Szenerie darstellt. Der Preis der LED-Spots lässt eine großzügige Installation zu: unter 7 Euros das Stück.

Hier mal ein paar Bilder von gestern Abend. Die ersten beiden Bilder zeigen Vorher-Nachher eines Holzzuges mit Climax (ohne und mit Beleuchtung). Das ist mit einer sehr lichtempfindlichen Kamera aufgenommen, die ich extra ausgeliehen habe. Beim ersten Bild war wirklich nicht mehr herauszuholen.

Bild

Bild

Bild

Bild

An der Einfahrstelle zur oberen Kehrschleife sieht man eine zentrale Beleuchtungsstation.

Bild
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4505
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Beleuchtung der Gartenbahn mit LED-Spots

Beitrag von Andreas »

Ralf hat geschrieben:
07.11.2020 06:55
Hallo zusammen,
........... denn die Bahn ist ja hinter dem Haus und da ist es stockdunkel, keine Straßenbeleuchtung oder sonstige Beleuchtung scheint dorthin. ..........
Also dafür beneide ich dich!
Bei mir ist (vor einigen Jahren als die Stichstraße ausgebaut wurde) eine Straßenlampe direkt an meinem Gartenzaun gesetzt worden :ä
Im Schein der Straßenlampe kann man Karten spielen aber nix illuminieren.
Was blöderes kann einem Gartenbahner nicht passieren!
Bei mir ist es nie dunkel, sondern immer besch.... beleuchtet.

Gibt doch nix schöneres als wenn ein beleuchteter Zug durch die Nacht rattert.
Ich würde nur dezent den Weg neben dem Gleis beleuchten – zusätzlich die Brücken / Viadukt nen Felsen mit (Mini) Strahlern ausleuchten.
Gruß Andy :D

Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4505
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Beleuchtung der Gartenbahn mit LED-Spots

Beitrag von Andreas »

Hi :gsn:
hier noch ein Bild Nachtrag Beleuchtung der Gartenbahn mit einer :ä Straßenlaterne:

Bild

:shit
Gruß Andy :D

Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1603
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Licht aus !

Beitrag von Peter »

....Steinschleuder und die dann übern Zaun werfen....?

StefanM
Beiträge: 608
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Beleuchtung der Gartenbahn mit LED-Spots

Beitrag von StefanM »

Soweit ich weiß, erlöschen die Lampen, wenn man unten kräftig dagegentritt... :roll: . Auf der anderen Seite muß ich sagen: Gerade für ein Photo finde ich die Kombi aus "Licht von oben" und "Lichter unten" ganz charmant...

Stefan..

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3979
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Beleuchtung der Gartenbahn mit LED-Spots

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

also ich habe nachfolgende Beleuchtung gekauft:

"Zuckeo, LED-Gartenlichter 5 W, COB-Außenstrahler, 12 V, 24 V, warmweißes Dekorationslicht für den Gartenhofweg (6er-Pack)"
+ 6 LED-Spots im Set
+ 39,99 Euro incl. Versandkosten bei AMAZON
+ Wetterfestes Aluminiumgehäuse (IP66)
+ Gleichstrom 12-24 Volt
+ Leistungsaufnahme max. 5 Watt
+ Strahlungsleistung 500 LM
+ Verpolungssicher
+ Mit Haltebügel und Erdspieß
+ 40 cm Anschlusskabel

Man bekommt also wasserfeste Lampen zum Preis von unter 7 Euros das Stück und kann sie an einen Lichtstromkreis von 12 bis 24 Volt anschließen. Das ist genau das, was ich lange gesucht habe. Jetzt macht es wieder richtig Freude, abends noch eine Runde Gartenbahn zu fahren.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
MarcE
Beiträge: 55
Registriert: 21.01.2019 19:28
Wohnort: München & Nürnberg

Re: Beleuchtung der Gartenbahn mit LED-Spots

Beitrag von MarcE »

An welche Stromquelle schliesst Ihr das denn an? Ans Gleis?

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3979
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Beleuchtung der Gartenbahn mit LED-Spots

Beitrag von Ralf »

Hallo Marc,

ich verwende ein Labornetzgerät und lasse 19 Volt an die Lampen. Ob das auch mit Gleisstrom funktioniert, müsste ich mal überprüfen. Aber bei mir laufen schon über 5 Ampere in die Lampen, da würde mein Digitalstromkreis bald schon in die Knie gehen.
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3979
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Beleuchtung der Gartenbahn mit LED-Spots

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

die LED-Leuchten gehen auch mit Digital-Gleisstrom.
Beste Grüße

Ralf

Antworten