Weichenlagerückmeldung

Antworten
Daniel
Beiträge: 1350
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Weichenlagerückmeldung

Beitrag von Daniel »

Liebe Stammtischler,

die fernbedienten Weichen meiner großen Bahnhöfe Benneckenstein, Brotterode, Klosterlausnitz und Goetheweg sind nun mit Weichenlagerückmeldung ausgestattet.
Zuerst habe ich mit verschiedenen Systemen der Rückmeldung herumexperimentiert. Am besten hatte mir ein System gefallen, bei dem die Rückmeldung durch den Kontakt zwischen Zungenschiene und Backenschiene entstand. Dabei hätte ich aber alle elektrischen Weichenverbindungen zerstören und vorher die Weichen ausbauen müssen-> verworfen.
Dann hatte ich mit einem System experimentiert, das durch Stromabnehmerkohlen nter dem Riffelblech der Stellstange die Position zurückgemeldet hatte-> Fehlbelegtmeldungen, unzuverlässig, verworfen.
Beide Ideen hatten jedoch den Vorteil, dass ich auch erkennen hätte können, wenn die Weichenzunge zwar umlegt, aber nicht ganz anliegt.
Schließlich bin ich bei den Zusatzschaltern von LGB hängen geblieben. Diese haben sich nun schon einige Monate bewährt. Dank Haralds Beschaffung ist das Projekt am Wochenende abgeschlossen worden.
Die Rückmeldung erfolgt über die GBM von Blücher an die Software (Andy hatte das in einem anderen Beitrag bereits beschrieben. Ich finde ihn nicht mehr. Vielleicht kann mir einer mit dem Link dahin helfen).

Warum habe ich das gemacht?

In der Anfangszeit war ich der Meinung, dass ich sowieso die Weichen vor Betriebsaufnahme händisch kontrollieren müsste. So bin ich jedes Mal über die Anlage gedackelt und habe alle wichtigen Weichen bewegt. Aufgrund veränderten Zeitbudgets sind zwar die Fahrtage nicht weniger geworden, es fahren pro Fahrtag aber weniger Züge, oft nur einer. Da ist es wesentlich bequemer, am Monitor die Weichen durchzuschalten und nur noch die "Problemweichen" zu inspizieren.

Insgesamt 22 Weichen sind nun überwacht. Ein Feuerwerk an Belegtinformationen saust über den LocoNet-Bus vor Zugabfahrt. Seither sind Fehlfahrten und Entgleisngen erheblich seltener geworden. Wie im Original kommt nun zunächst vor Abfahrt des Zuges der Befehl zur Umlegung der Weichen, dann wird die Weichenlage geprüft. Anschließend das Signal auf Fahrt gestellt. Erfolgt keine positive Weichenlageprüfung, bleibt der Zug stehen.
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5990
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Weichenlagerückmeldung

Beitrag von Harald »

Hallo Daniel,

hier der Link zu Andys Beitrag:
https://forum.gartenbahn-stammtisch.de/ ... 108#p30307

Gruß
Harald

Daniel
Beiträge: 1350
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Weichenlagerückmeldung

Beitrag von Daniel »

Hallo Harald,

vielen Dank für die Ergänzung. Den Softwareteil findet man hier in Andys Beitrag.
http://forum.gartenbahn-stammtisch.de/v ... ung#p30187

Genauso habe ich es auch umgesetzt. Da gibt es Andys Erfahrungen nichts hinzuzufügen.
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 369
Registriert: 15.01.2014 19:33
Wohnort: Würzburg

Re: Weichenlagerückmeldung

Beitrag von Reinhard »

Hallo Daniel,

ich habe keine alten GBM von Blücher sondern ausschließlich die GBM 16XL im Einsatz. Damit ist in Verbindung mit den LGB Zusatzschaltern vermutlich keine Weichenüberwachung möglich...

Inzwischen überwache ich 8 Weichen mit den LGB Zusatzschaltern und dem CGA 50. Dabei taucht jedesmal beim Anfahren folgendes Problem auf: die Ein- bzw. Ausfahrenden Züge fahren trotz Signalstellung grün und TC-Fahrstraßenanzeige nicht. Dr. Railroad meldet, dass die Weichenstellung nicht stimmen würde, obwohl sie richtig ist. Wenn ich allerdings die im Fahrweg betreffenden Weichen einmal hin- und her bewege funktioniert es.

Hat mich ewig Zeit gekostet um dies herauszufinden. Nun weiß ich was zu tun ist. Perfekt ist dies natürlich nicht. Geht momentan, da die betreffenden Weichen sich in der Garage befinden.

Was ich mit dem weiteren GCA50 mache, der sich gerade bei Harald zum Umprogrammieren der Adresse befindet, weiß ich noch nicht...

Gruß Reinhard
DIE FRAU EINES GARTENBAHNERS WEISS IMMER WO IHR MANN IST...

Antworten