Gleisbiege-Gerät: Massoth oder Train Li?

Antworten
Benutzeravatar
MarcE
Beiträge: 54
Registriert: 21.01.2019 19:28
Wohnort: München & Nürnberg

Gleisbiege-Gerät: Massoth oder Train Li?

Beitrag von MarcE »

Hallo zusammen,

Da ich demnächst einige Gleise zu biegen habe, spiele ich mit dem Gedanken mir ein entsprechendes Gerät anzuschaffen. Nach einer kleinen Recherche habe ich dazu 2 Anbieter gefunden: Massoth und Train Li. Beide machen einen hochwertigen Eindruck. Meine Frage: Hat jemand eines der Geräte im Einsatz und kann die empfehlen?

Viele Grüße

Marc
Zuletzt geändert von MarcE am 03.02.2019 20:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5990
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Gleisbiege-Gerät: Massoth oder Tain Li?

Beitrag von Harald »

Hallo Marc,

einige von uns haben das Massothgerät, das macht einen sehr guten Eindruck!
Ich kann Dir evtl. meines auch ausleihen.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 367
Registriert: 15.01.2014 19:33
Wohnort: Würzburg

Re: Gleisbiege-Gerät: Massoth oder Train Li?

Beitrag von Reinhard »

Ich habe das Massoth Gerät und habe damit schon sehr viele Schienen gebogen. Bin damit zufrieden 😀
DIE FRAU EINES GARTENBAHNERS WEISS IMMER WO IHR MANN IST...

Benutzeravatar
FrankS
Beiträge: 164
Registriert: 10.09.2013 21:51
Wohnort: Amberg

Re: Gleisbiege-Gerät: Massoth oder Train Li?

Beitrag von FrankS »

ich habe das von Thiel und komme damit auch gut zurecht, habe aber keinen Vergleich zu den anderen.
Man muss aber immer probieren bis der Radius passt und es wird auch keins wie das andere.


Gruß Frank (s)

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3968
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Gleisbiege-Gerät: Massoth oder Train Li?

Beitrag von Ralf »

Hallo Marc,

ich habe wohl das älteste Exemplar, ein Gleisbiegeschlitten von Stephan Strub. Das ist aber ähnlich gebaut wie Massoths oder das von Stephan Flück (trainli). Grundsätzlich sind selbst gebogene Flexgleise absolut zu empfehlen, weil sie der Natur am nächsten kommen. Andererseits sind sie nie so ganz genau hinzubekommen wie eine Schablone. Weiterhin muss man wissen, dass Messinggleise damit gut zu biegen sind, Edelstahlgleise (die ich aber standardmäßig habe) nicht so gut.

In einer alten Fachzeitschrift war auch mal eine Baubeschreibung für ein solches Gerät. Es ist keine Kunst, solch ein Gerät selbst zu bauen, erfordert halt ein wenig Zeit und Geschick und kostet auch ein paar Euros.
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 367
Registriert: 15.01.2014 19:33
Wohnort: Würzburg

Re: Gleisbiege-Gerät: Massoth oder Train Li?

Beitrag von Reinhard »

Über Ebay habe ich mir mal ein selbstgebautes Gleisbiegegerät für 70 Euros ersteigert. Benutzt habe ich es nie, da ich aufgrund meiner Anlagengröße mir dann ein Gleisbiegegerät von Massoth gekauft habe.

Bin bereit das genannte über Ebay ersteigerte Gerät gegen eine kleine Spende an unseren Club abzugeben.

Gruß Reinhard
DIE FRAU EINES GARTENBAHNERS WEISS IMMER WO IHR MANN IST...

Antworten