Verzweiflung und Zweifel

Antworten
Benutzeravatar
AndreasE
Beiträge: 28
Registriert: 13.02.2019 20:02
Wohnort: Obertraubling
Kontaktdaten:

Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von AndreasE »

So heute versucht Weichendecoder von Massoth (DCC) mit iPad und Z21 zu programmieren.
Versagt.
Kann nicht gelesen bzw. programmiert werden.
Man ich bin so niedergeschlagen mit dieser Technik......werde wohl alles digitale wieder verkaufen und analog weiterfahren
Fairness ist kein Akt der Höflichkeit, sonder der Stärke und Persönlichkeit.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5934
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von Harald »

Hallo Andreas,

nicht verzweifeln!
Welche Weichendekoder hast Du die 1fach- oder 4fach-Dekoder?
Hast Du die Programmiersperre des Dekoders vor dem Versuch entsperrt?
Ich hatte neulich eine E-Mail-Anfrage, der hatte auch Probleme mit dem Programmieren,
bei ihm lag das an der Sperre! Die Sperre sorgt dafür, dass Du keine unbeabsichtigte Programmierung vornehmen kannst.

Ich würde das nicht mit dem IPad machen sondern am PC mit dem Maintenancetool, das kannst Du Dir bei "www.z21.eu" runter laden.

Wir können das Ganze gerne abends am Telefon lösen, falls Du möchtest.

Kopf hoch und nicht aufgeben, DIGITAL macht Spaß!
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4393
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von Andreas »

Servus Namensvetter

ich wiederhole den Harald - "nicht verzweifeln" - :mrgreen:

Ich hatte Anfangs auch große :digi Probleme (auch wurde ab und an ein Decoder in die Ewigen Jagdgründe ** befördert)
Aber der Anfängliche Aufwand wird - wenn alles nach Wunsch läuft - mehrfach belohnt!
(z.B. Fahren mit der Stellmöglichkeit von Weichenstraßen macht viel mehr Spaß als ohne)

Allein hätte ich es auch nicht geschafft - ich hätte auch niemals damit angefangen!
Wir haben (früher) viele lustige Nachmittage unter dem Titel "Workshop" mit "Digital in allen möglichen Varianten" abgehalten und veranstaltet.

:arrow: Könnten wir doch mal wieder machen - oder??




** Unvergessen Eingebrannt:
Mir hat mal ein lieber Stammtischkollege gezeigt wie man am lebenden Dekoder mit dem Messgerät rangeht.
Das war mein Erster "teuerer" Fahr-Sounddecoder - danach war er Elektroschrott.
Ich bin dem Erklärer nicht böse, ganz im Gegenteil - man kann immer was lernen.
Inzwischen habe ich auch schon einiges ins digitale Jenseits "getestet" :ch142
Gruß Andy :D

Bild

Frank
Beiträge: 377
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von Frank »

Hallo Andreas,
Bloß nicht aufgeben! Analog ist nicht einmal, wenn man hauptsächlich der Lok nur beim Fahren zusehen will, noch eine Option. Wie Dein Namensvetter schon schrieb, wenn erst alles läuft, ist das so viel besser! Ich bin auch an der ersten Digitalisierung einer Lok mehr oder weniger gescheitert. Jetzt, viele Loks später, ist das sogar entspannend. Also durchbeißen und helfen lassen. Ohne Harald damals würde ich wohl jetzt auch immer noch am Trafo drehen anstatt auf der Fernbedienung zu tippen.

Benutzeravatar
MarcE
Beiträge: 48
Registriert: 21.01.2019 19:28
Wohnort: München & Nürnberg

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von MarcE »

AndreasE hat geschrieben:
21.03.2019 23:01
So heute versucht Weichendecoder von Massoth (DCC) mit iPad und Z21 zu programmieren.
Versagt.
Kann nicht gelesen bzw. programmiert werden.
Man ich bin so niedergeschlagen mit dieser Technik......werde wohl alles digitale wieder verkaufen und analog weiterfahren
Will jetzt nicht wie der Oberschlaumeier wirken; aber genau aus dem Grund setzte ich bei der Digitaltechnik so gut wie es geht auf nur einen Hersteller (in meinem Falle Massoth) und mixe die Sachen nicht, vor allem wenn man - wie ich - auch Newcommer im Bereich Digitale Modellbahn ist. Das hat bisher super funktioniert.

Aber ich bin sicher, die Profis hier im Forum, können Dir bei Deiner Frage eine Lösung bieten. Bedarf halt einfach ein wenig Fummelei um das Problem zu lösen....

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5934
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von Harald »

Hallo Marc,

das Problem von Andreas hättest Du auch mit Deiner Massothzentrale,
auch mit dieser musst Du erst die Programmiersperre ausschalten um den Weichendekoder programmieren zu können.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
AndreasE
Beiträge: 28
Registriert: 13.02.2019 20:02
Wohnort: Obertraubling
Kontaktdaten:

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von AndreasE »

So jetzt massoth 4 er Decoder an Programmiergleis angeschlossen, dann Weiche an Decoder, dann massoth entsperrt, dann CV ausgelesen (Weiche stellt sich einmal) . So offensichtlich arbeitet alles zusammen. Nur im Schaubild Stellwerk am iPad keine Funktion
Laut Massoth Anleitung CV Nummer 32 = CV wert 1 , weiche an diesem Slot angeschlossen-> nix reagiert im Stellwerk bei der exakten Zuweisung!
Aber schön ist das weiche schon mal beim auslesen zuckt.
Irgendwelche Ideen was ich sicher falsch mache ?
Fairness ist kein Akt der Höflichkeit, sonder der Stärke und Persönlichkeit.

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1528
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von Thomas »

Hallo Andreas,

öffne mal das Z21 Maintenance Tool und setzte dort unter Einstellungen den Haken bei:
:arrow: DCC Weichenadressierung konform mit RCN-213
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
AndreasE
Beiträge: 28
Registriert: 13.02.2019 20:02
Wohnort: Obertraubling
Kontaktdaten:

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von AndreasE »

Hm...... jetzt mein altes Laptop mit maintenance bespielt- Empfehlung gefolgt - Ergebnis rührt sich nix
Hab jetzt auf meinen Mini Laptop teamviewer mit drauf ;)
Fairness ist kein Akt der Höflichkeit, sonder der Stärke und Persönlichkeit.

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1528
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von Thomas »

Ich frage sicherheitshalber mal nach :wink: : Hast du die Einstellungen auch mit dem "Schreiben"-Button an die Z21 geschickt?
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
AndreasE
Beiträge: 28
Registriert: 13.02.2019 20:02
Wohnort: Obertraubling
Kontaktdaten:

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von AndreasE »

Yeeaaaaaaaaah Heureka es funzt
Thomas von mir bekommst a Flascherl Wein sollten wir uns mal treffen !
Suuuuuuupppppper , yeah, welch Freude


Hm die Freude wärte nur kurz ...... ging ein paar mal .... und jetzt
Kommt beim cv lesen -> „kann cv32 nicht lesen. Resultat=nack!“
Vorher ging es
Und steuern der weiche über iPad geht auch wieder nicht mehr......heul zu früh gefreut
Fairness ist kein Akt der Höflichkeit, sonder der Stärke und Persönlichkeit.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5934
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von Harald »

Hallo Andreas,

Du musst die Programmiersperre jedes Mal wieder deaktivieren, auch beim Lesen!
Das Schalten sollte aber funktionieren.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
AndreasE
Beiträge: 28
Registriert: 13.02.2019 20:02
Wohnort: Obertraubling
Kontaktdaten:

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von AndreasE »

Hm ok danke
Is schon komisches Gefühl - man probiert rum und weiß eigentlich nicht was man tut......
Fairness ist kein Akt der Höflichkeit, sonder der Stärke und Persönlichkeit.

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 340
Registriert: 15.01.2014 19:33
Wohnort: Würzburg

Re: Verzweiflung und Zweifel

Beitrag von Reinhard »

Mit schelmischen Grinsen habe ich diese Beiträge gelesen…

Verzeiht mir! Erinnere ich mich doch an meine Anfänge vor ein paar Jahren. Da haben mir Harald, Thomas und Robert auf die Sprünge geholfen...

Und danach habe ich mir selbst immer wieder Fehler eingebaut, unter anderem die Herren Blücher, Freiwald und Qdecoder genervt. Es dauert halt seine Zeit bis man das alles richtig versteht.

Und man lernt immer noch dazu. Eben habe ich erfolgreich elf analoge ob Loks, zum Teil sogar noch mit Halbschalengetriebe digitalisiert. Hätte nie geglaubt dass ich das jemals schaffe...

Und an einem Tag oder beiße ich mir eben auch die Zähne aus...
DIE FRAU EINES GARTENBAHNERS WEISS IMMER WO IHR MANN IST...

Antworten