Das musste er uuuunbedingt haben

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4062
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf »

Hallo Henning,

endlich mal wieder ein Stammtischler, der sich outet und eine Neuerwerbung zeigt.

Klasse, tolles Stück.

Lasse uns die schöne rote Braut auch einmal in Natura sehen, vielleicht beim nächsten Fahrtag?
Beste Grüße

Ralf
Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1549
Registriert: 22.07.2006 13:00

Beitrag von Thomas »

Hallo :gsn:,

bei meiner Anlage fehlt ja bisher eine Oberleitung. Da die Modell-Oberleitung von LGB doch recht teuer ist, wäre die Alternative der Selbstbau gewesen. Aber da wusste ich nicht, wie ich das am besten anstellen soll. Außerdem wäre das richtig viel Arbeit gewesen.

Hier ist die Lösung meines "Problems":
Bild
Ich konnte zu einem guten Preis eine größere Menge Oberleitungsmasten erstehen. Was natürlich noch fehlt sind die Fahrdrähte.

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 550
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

jo

Beitrag von Chris »

Hehe, wieder einer der sich mit der Tierwelt, speziell der Katzenwelt
anlegt!


Beste Grüße

Chris
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4062
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

es ist schon einige Zeit her, aber erst jetzt ist es mir wieder gelungen, das FTP zu aktivieren, daher hier meine neue Errungenschaft,
die SD70 von USA-Trains. Zuerst war ich ein wenig zurückhaltend, weil das gute Stück ständig
entgleiste und der Sound auch nicht richtig funktionierte, doch das werden wir schon irgendwie hinbekommen. Immerhin habe
ich ja bereits Umbaumaßnahmen an meiner Gartenbahn vorgenommen.
Hier also einige Bilder:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Beste Grüße

Ralf
Daniel
Beiträge: 1424
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Beitrag von Daniel »

Hallo Ralf,

macht sich prächtig Deine Lok in diesem Taeinschnitt; jetzt insbesondere, da Du ja dort nur noch große Radien hast. Ein wenig Schotter könnte das Gleis noch vertragen.
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4062
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf »

Hallo Daniel,
Ein wenig Schotter könnte das Gleis noch vertragen.
da wird es noch kleinere Veränderungen geben. Zurzeit bin ich dabei, meine neue Quelle an Basaltsplit anzuzapfen,
der ist kleiner und damit eher am Vorbild. Das wird schon noch.
Beste Grüße

Ralf
Daniel
Beiträge: 1424
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Beitrag von Daniel »

Ralf hat geschrieben:Zurzeit bin ich dabei, meine neue Quelle an Basaltsplit anzuzapfen,
der ist kleiner und damit eher am Vorbild. Das wird schon noch.
Hallo Ralf,

was hast Du für eine Quelle? Evtl. sogar noch besser als meine? Mein Bezug sind die BAM (Bayerische Asphalt-Mischwerke). Die Tonne gibt es dort für 18,50 EUR zzgl. Mwst. Das Werk ist ca. 3km von mir entfernt. Für den Gleisschotter verwende ich Körnung 2-5mm, für die Bahnsteige und Wege 0-2mm.
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4062
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf »

Hallo Daniel,

ja, so etwas in der Richtung habe ich auch, Asphaltwerk. Bislang hatte ich nur den üblichen Sand- und Schotterplatz
als Quelle, die haben aber nur 2-8, und da sind halt doch zu viele Brocken drinnen.
Der Basaltsplit ist nun 2-4 und siehr sehr viel besser aus. Der kommt nun Zug um Zug überall dort zum Einsatz, wo es
um die Optik geht. Zum groben Verbauen genügt mir der bisherige Split, davon liegen nämlich Tonnen in meinem Garten.
Beste Grüße

Ralf
Daniel
Beiträge: 1424
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Beitrag von Daniel »

Hallo Ralf,

super, wieder ein Basalt-Anhänger mehr. Mir gefällt der Basalt deswegen, da er ganz gut ein in die Jahre gekommenes Schotterbett simuliert. Der übliche Kalk-Schotter ist dafür zu hell. Die Körnung bis 4mm ist ungewöhnlich, paßt aber sicher noch besser zur Bahn.
Für Haupt- und Nebenbahnen der Deutschen Bahn AG wird Gleisschotter (Körnung 22,4 / 63 mm ) verwendet. Gleissplitt (Körnung 4/11) und Gleiskies (Körnung 4/16) finden nur bei Straßenbahnengleisen Anwendung.
Quelle:
http://www.gleisbau-welt.de/site/gleisb ... ettung.htm
Das ergibt im Maßstab 1-3mm. Dann hast Du es ja perfekt getroffen.

Dann wünsche ich Dir noch viel Spaß. Wie lange bist Du denn noch vogelfrei für die Eisenbahn?
Viele Grüße

Daniel
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4062
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf »

Hallo Daniel,
Wie lange bist Du denn noch vogelfrei für die Eisenbahn?
Nur noch bis heute Abend. Heute ist aber kein richtiger Bautag mehr angesagt. Ich werde noch ein wenig
Kabel anschließen, kleine Lötarbeiten an den Stromanschlüssen machen, ein wenig Schottern usw.
Dann möchte ich auch noch einige Probefahrten machen, Bilder schießen usw.
Beste Grüße

Ralf
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4732
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Basaltschotter Sucher....

Beitrag von Andreas »

:hmm Asphaltwerk! :shock:

Da ich momentan alle meine üblichen Gratis-Quellen geplündert habe
bin ich schon am Grübeln woher ich Basaltsplitt bekomme :!:

Ich brauch nicht mehr viel 1-2 Tonnen dürften reichen!
Ein Asphaltwerk hab ich auch eins ganz in der Nähe!
Das muss ich mal erroieren......

:ch144 für den Tip!!


Das hat nun mit der Überschift absolut gar nichts mehr zu tun....
...'s'is mir aber wurscht......

Ach ja Ralf deinen Santa Fee Klotz
den find ich :glubsch cool!!

**Horst ich brauch schon wieder Deinen Hänger!!!
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 695
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Wendelstein, Mittelfranken

Schotter

Beitrag von Rolf »

Hallo Ihr Gleisbauer,
dieser Asphaltsplitt läuft bei Asphaltmischwerken auch unter der Bezeichnung "Diasbas". Und den gibts in verschiedenen Körnungen.
LGB hatte das Zeugs auch in einem ganz in der Nähe liegenden Asphaltmischwerk bezogen (Nähe Südklinikum).
Als ich dort mal mit einigen Eimerchen aufkreuzte um selbige damit zu füllen, kam gleich ein Werker mit dem Radlader angedüst und meinte ich könne mich gerne bedienen. Nachdem das Zeugs Lastzugweise gehandelt wird, wollte man gar nichts verlangen. Somit war es mit einer kleinen Spende für die Kaffeekasse getan.
Gruß
Rolf
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4062
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

schon wieder etwas Neues. Obwohl, beim Christian sind die ja schon einmal angeschaut worden.

Es handelt sich um Wagen "Heavyweight" von Aristo-Craft. Bahnlinie ist es eigentlich keine, sondern es handelt sich
um die Lackierung eines US-Touristenzuges, dem "Napa-Valley-Train".

Nähere Informationen gibt es unter http://winetrain.com/

Der Vorteil dieser Lackierung ist: Theoretisch kann davor jede Lok gespannt werden.

Also davon habe ich ein ganzes Set gekauft, insgesamt 6 Wagen. Wo? Natürlich beim Gartenbahn-Center Nürnberg.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Beste Grüße

Ralf
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4062
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

obwohl woanders noch Schnee liegt, habe ich heute mal meine Neuanschaffung ausprobiert.
Zumindest die Wagen, die Lok ist noch nicht digitalisiert.

Aber haltet euch fest: Der Zug ist nicht ganz vorbildgerecht. Aber von den Nachbarkindern ist er schon mal
zum weltbesten Gartenbahnzug gekürt worden. Seht selbst.

Bild
Bild
Bild

Das gute Stück wollte im amerikanischen ebay keiner kaufen, also habe ich mit dem Verkaüfer Kontakt
aufgenommen und nach Ende der Auktion, bei der sich zum eingestellten Mindestpreis kein Käufer fand,
einen Preis ausgehandelt und schon ging die Ware ins Flugzeug.
Dann habe ich noch zwei Wagen in einer ramschauktion ergattert, und schon ist der Circuszug fertig.
Zum Sommer wird er dann hoffentlich fertig sein. Noch ein Wagen mit PUSTEFIX dran und den Kindern wird es gefallen.
Beste Grüße

Ralf
Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 6115
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Harald »

Bild

Ohne Wort
Harald
Horst
Beiträge: 1253
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

LGB 21000 "100 Jahre Bernina"

Beitrag von Horst »

Hallo :gsn:

auch bei mir gab es wieder Zuwachs im Fuhrpark. :ch114

Meine erstes Komplett-Set aus dem Hause Märklin!
Erstanden beim Händler unseren Vertrauens.

Bild

Bild


Bild


Das einzige was mir Persönlich mißfällt, sind die seitlich aufgedruckten Türen am Aussichtwaggon. :balla

Bild

Diesen Aufdruck hätte man gerne weg lassen können.
Schaut Billig aus und macht absolut keinen Sinn.

Üœber die abgesägten Füße der 2 Triebwagenpassagiere (von Werk ab) kann man hinwegsehen. (Es ist eh kaum aus zu machen)
Die Sitzbänke im Bereich der Drehgestelle haben aus Platzgründen überhaupt keine Beine bekommen.
Sind einfach Platt/Eben am Wagenboden montiert.

Ein Lokführer wurde natürlich auch wieder mit geliefert der aber erst beim Decodereinbau seinen Platz ein nehmen wird.

Allem in Allem: Ne Super Klasse Garnitur. :dup1


PS: Beachten Sie bitte auch auf Bild 1:
Nach weitern 6-8 Stunden Kleberei hat nun auch der zweite Brückenkopf seine Steinchen erhalten. :turn
Einer Lacktechnischen Versiegelung aller Teile steht nun nix mehr im Weg.
Gruß Horst
Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1549
Registriert: 22.07.2006 13:00

Beitrag von Thomas »

Hallo Horst,

einen schönen Zug hast du dir da zugelegt. :dup1
...beim Decodereinbau...
Der Zusammenbau macht beim Bernina-Triebwagen besonders viel Freude. Ich hätte das Teil damals fast vor Begeisterung an die Wand geschmissen. :wink:

Gruß
Thomas
Robert
Beiträge: 1073
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Robert »

Nee der Zusammenbau war kein Problem, Voraussetzung man ist zu zweit und man setzt den Aufbau richtig rum drauf. :ä4
Ich weiß das, habe den Triebwagen gerade digitalisiert.
Tante Saluti Roberto
Ps. nachdem si dou a zweiter Robert eigschlichn hat, hab ich jetzatla vo der mutterseitn den Originalnamen gnumma.
Horst
Beiträge: 1253
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Beitrag von Horst »

Hallo ihr zwei Triebwagenschrauber,

Kann man das Dach eigentlich seperat vom Wagenkasten nehmen?
" ala" drücke hier, hier und hier und ziehe gleichzeitig dann dort!
Oder muß alles von unter her zerschraubt werden?
Gruß Horst
Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1549
Registriert: 22.07.2006 13:00

Beitrag von Thomas »

Hallo Horst,
Kann man das Dach eigentlich seperat vom Wagenkasten nehmen?
:ch142
Das wäre viel zu einfach, das könnte dann ja jeder machen.
Selbst wenn das so ginge, würde es nichts bringen. Der Wagenkasten ist zum Dach hin geschlossen.

Gruß
Thomas
Robert
Beiträge: 1073
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Robert »

Hallo Horst es geht nur von unten, die Druckschläuche abziehen und dann ziehe vorsichtig den Aufbau nach oben, dies geht sehr streng, weil die Innenaustattung eng anliegt. Die Türen fallen dir dann entgegen ist aber nicht so schlimm, beim Zusammenbau ist es aber schon besser wenn du zu zweit bist.
Tante Saluti Roberto
Ps. nachdem si dou a zweiter Robert eigschlichn hat, hab ich jetzatla vo der mutterseitn den Originalnamen gnumma.
Horst
Beiträge: 1253
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Beitrag von Horst »

Hallo Jungs,

Danke für die Infos!
Gruß Horst
Robert
Beiträge: 1073
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Robert »

Hallo Horst noch eines habe ich vergessen. Das Gehäuse und das Unterteil sind nicht auf beiden Seiten gleich, d.h. das Gehäuse passt nur wenn du Oberteil vorne und Unterteil vorne zusammensetzt.
Tante Saluti Roberto
Ps. nachdem si dou a zweiter Robert eigschlichn hat, hab ich jetzatla vo der mutterseitn den Originalnamen gnumma.
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4062
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

ich finde es eigentlich schade, dass man nicht oft sieht, wer sich was zugelegt hat. Dadurch sieht man doch gerade, was auf dem Markt ist, was vielleicht irgendwann auch mal auf den Großanlagen oder bei Fahrtagen herumfährt. Und das Forum gewinnt dadurch, dass einige Bilder eingestellt werden und auf Produkte aufmerksam machen.

Also will ich heute mal zeigen, was ich mir neu angeschafft habe:

Bachmann 91199: Baldwin 2-4-2

Bild

Die Lok gehört im Vorbild zu den Loks, die auch nach Europa (GB) exportiert wurden. Es ist also - auch wegen des durchaus europäisch anmutenden Looks - gut möglich, die Lok mit ein wenig Umbauten für eine Nebenbahn in Europa aufzuhübschen.

Bachmann hat ein robustes und durchaus filigranes Modell gebaut. Die Gestänge sind aus Metall, der Kunststoff wirkt stabil (aber Vorsicht: Bachmann Lokomotiven haben einen Kunststoff, der nicht ganz so beständig ist wie der von LGB), die Verarbeitung ist gut, alle Achsen sind stromaufnehmend (also auch Vor- und Nachläufer), das Fahrverhalten ist im Analogbetrieb auch bei Langsamfahrt gut.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Lok gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, aber mir gefällt die grüne Variante am besten, das sieht einigermaßen edel aus.
Und noch etwas: Die Lok gibt es aktuell im Ausverkauf. Bei deutschen Händlern ist sie momentan für unter 300 Euros zu haben, bei Direktimport aus USA für unter 200 Euros.

So, vielleicht zeigt ihr auch einmal, was ihr vor einiger Zeit angeschafft habt.
Beste Grüße

Ralf
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4062
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Das musste er uuuunbedingt haben

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

noch einen preiswerten Neuerwerb möchte ich hier vorstellen: Bachmann Spectrum Side Tank Porter 0-4-0

Bild

Das Bild hatte ich noch im Spätsommer gemacht. Irgendwie stand die Lok wohl nicht ganz auf dem Gleis, und irgendwie ist mir da wohl ein verdammt rostiges Gleis unter die fabrikneue Lok gerutscht. Aber was soll's, immerhin kann man erkennen, was gemeint ist.

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Lok stammt aus der Reihe SPECTRUM und ist damit dem Maßstab 1:20,3 zuzuordnen. Die Fahreigenschaft ist ganz gut, auch wenn sie im Langsamfahrmodus ein wenig unruhig läuft. Ausgestattet ist sie mit einem Rauchgenerator und mit Metallgestänge. Besonders erfreulich ist die schöne Detaillierung, da kann man bei dem Preis absolut nicht meckern. Hier noch Bilder bei aktuellem Schneefall.

Bild

Bild

Bild

Bild

Wer Die Lok als Basis für einen Umbau nutzen möchte, der kann daran sicher seine Freude haben.Die Lok gibt es nämlich aktuell im Ausverkauf. Bei deutschen Händlern ist sie momentan für 249 Euros zu haben, bei Direktimport aus USA für unter 200 Euros.
Beste Grüße

Ralf
Antworten