Aristio Craft Loks: Probleme mit der Stromaufnahme

Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3787
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Aristio Craft Loks: Probleme mit der Stromaufnahme

Beitrag von Ralf » 13.05.2018 23:15

Hallo zusammen,

jetzt muss ich nochmals das Thema der Stromaufnahme bei ARISTO CRAFT Loks aufgreiffen, das ich schon einmal im internen Bereich angesprochen hatte. Ich habe zwei Rail Diesel Car und die haben nach einiger Zeit erhebliche Probleme bei der Stromaufnahme gemacht, weil die Räder ganz offensichtlich schadhaft wurden. Der Decoder konnte mit den wenigen Signalen überhaupt nichts mehr anfangen.

Bild

Als Notlösung habe ich zwei Kohlekontakte angebaut. Na ja, es ist halt wirklich nur eine Notlösung gewesen.

Bild

Bild

Bild

Jetzt bietet die Firma NorthWest Short Line Austauschräder an, die das Problem lösen sollen. Das Angebot gibt es hier:

https://shop.osorail.com/product.sc?pro ... tegoryId=1

Jetzt habe ich einmal eine Sicherungsschraube eines Rades herausgenommen, aber das Rad geht nicht einfach runter. Wahrscheinlich ist das nur mit ein wenig Kraft abzuziehen. Meine Frage: Kann mir da jemand einen Tipp geben? Ich will ja nicht alles kaputt machen.
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1669
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: Aristio Craft Loks: Probleme mit der Stromaufnahme

Beitrag von Peter » 14.05.2018 10:49

Hallo Ralf,
beantwortet jetzt nicht Deine Frage, aber vielleicht doch von Nutzen:
meine zwei RDC laufen grundsätzlich im Verbund. Einen davon habe ich zum Dummy gemacht, der aber weiterhin als Stromabnehmer verkabelt ist.
Licht, Sound, Rauch und Gleisstrom werden über eine Steckverbindung von der "A-Unit" übertragen. Das läuft und läuft und läuft und....

Die Austausch-Radscheiben hören sich interessant an !

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3787
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Aristio Craft Loks: Probleme mit der Stromaufnahme

Beitrag von Ralf » 13.06.2018 21:37

Hallo zusammen,

die Räder sind angekommen. Das Stück hat mich etwas unter 7 Euros gekostet. Ich brauche nochmal Zeit, um die Originalräder abzubauen, denn mit dem Lösen der Schraube ist es nicht getan, die sind wohl ein wenig draufgepresst, da muss zunächst der Motorblock runter, und das geht nur, wenn ich den Korpus des Triebwagens abnehme. Aber ich habe mir das fest für nahe Zukunft vorgenommen.

Bild

Bild
Beste Grüße

Ralf

Daniel
Beiträge: 1255
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Aristio Craft Loks: Probleme mit der Stromaufnahme

Beitrag von Daniel » 14.06.2018 09:00

Hallo Ralf,

ähnliche Probleme mit den verzunderten Kontaktflächen hatte ich bei mehreren USA-Trains-Rädern. Ein 1 zu 1-Austausch hatte nur wenig gebracht.
Nachdem ich Edelstahlradreifen und eine umfangreiche Pufferung verbaut hatte, war das Problem gelöst.
Viele Grüße

Daniel

Frank
Beiträge: 254
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Aristio Craft Loks: Probleme mit der Stromaufnahme

Beitrag von Frank » 14.06.2018 23:16

Hallo Ralf,

Wenn die Schraube erst mal weg ist, ist das eigentliche Problem schon gelöst. Die Schrauben sind nämlich zusätzlich verklebt und reißen gerne mal ab beim Versuch, sie zu lösen. Das Rad kannst du mit einer Zange und etwas Gewalt lösen. Die Achse bleibt dabei unbeschädigt.

Antworten