Umbau einer LGB Mogul

Robin
Beiträge: 28
Registriert: 20.03.2013 21:34
Wohnort: Crailsheim

Umbau einer LGB Mogul

Beitragvon Robin » 16.05.2015 21:08

Hallo :gsn:

wie ihr sicher wisst, hab ich meine Mogul naja ich sag mal vererbt bekommen.
Sie war analog und in ihrem Ursprungszustand. Steffen hat mir am Anfang alles erklärt und dann auf die Lok losgelassen. Ich hab die Lok mit einem Zimo MX695 ausgestattet, worüber ich später froh war...

Beim ersten Umbau befand sich der Decoder noch in der Lok. Dadurch herrschte extremer Platzmangel. Aber es funktionierte soweit alles.
Hier zwei Bilder vom ersten Umbau:

Bild

Bild


Nun zum jetzigen Stand.

Durch mein Vorhaben, die Rusty von ihrem überdimensionierten Tender wieder zu trennen, war dieser übrig. Als er dann zufällig hinter der Mogul stand, war klar dass er der neue war. In ihm war mehr Platz für den Dekoder, den Elko und auch die Zoffi-Schaltung für den M.H.T.-Verdampfer.

So. Was kann das tolle Ding alles?

- Fahren :ch142
- Führerstand- und Triebwerkbeleuchtung
- durch Getriebe-Miniaturmotor gesteuerte Glocke
- drehender Lokführer (Servo)
- Entkuppler Hinten (Servo)
- Tenderdeckel kann geöffnet werden (Servo)
- Kesselfeuer
- M.H.T.-Verdampfer mit drei leistungsstarken Widerständen aus alten USA-Trains Verdampfern

Hier ein kurzes Youtube-Video dazu:

https://youtu.be/vjg1gNdT1uc

PS: Meine kleine V3 ist auch schon überarbeitet, wartet eigentlich nur noch auf den Dekoder, der nach einem Hard reset nichts mehr tut... :ä2
Güßle aus dem schönen Gartenbahner-Crailsheim

Robin

Anton
Beiträge: 858
Registriert: 30.07.2005 19:28
Wohnort: Allersberg

Re: Umbau einer LGB Mogul

Beitragvon Anton » 17.05.2015 19:43

Hallo Robin

ein schöne Fahrwerksbeleuchtung

mit den Rauch machst ja Frank Konkurrenz

tolle Arbeit
Gruß

Anton
(Sammler80)

Bernhard
Beiträge: 73
Registriert: 18.07.2013 08:53

Re: Umbau einer LGB Mogul

Beitragvon Bernhard » 18.05.2015 19:42

Ja, wirklich schöne Arbeit, (auch wenn ich nur auf deutsche Loks stehe)! Allerdings solltest du noch nachsehen, ob du die Dampfstöße radsynchron hinbekommst, derzeit ist bei 4 Stößen keine ganze Radumdrehung vorhanden! Wird wahrscheinlich noch schwieriger, wenn du auch den Übergang von Anfahren zu Normalfahrt hinkriegen willst!

Nichtsdestotrotz: Weiter so!

Robin
Beiträge: 28
Registriert: 20.03.2013 21:34
Wohnort: Crailsheim

Re: Umbau einer LGB Mogul

Beitragvon Robin » 20.05.2015 16:10

Danke Anton und Bernhard!
Das wollte ich erreichen :ch024

Ich werde das mal probieren. Mal sehen wie ich es hinbekomme...Ein paar Kleinigkeiten muss ich eh noch einstellen.
Güßle aus dem schönen Gartenbahner-Crailsheim

Robin