Seite 1 von 1

Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 29.11.2014 19:33
von Thomas
Hallo zusammen,

Digitoys bietet seit einiger Zeit Scheibensätze für die Ge 4/4 II von LGB an. Bei LGB sind die Scheiben in der Regel nicht bündig eingesetzt, das kann man mit diesem Zurüstsatz ändern.

Ich habe mal welche zum Testen bestellt:
Bild
Die Scheiben sind in etwa so dick wie das Lokgehäuse und getönt. Die Seitenfenster der Führerstände sind nicht dabei, d.h. diese bleiben unverändert.
Beim Einbau verbleiben die LGB-Scheiben in der Lok.

So sieht das Ergebnis aus:
Bild
Links eine umgebaute Lok, rechts eine im Ursprungszustand.

Re: Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 29.11.2014 20:17
von Harald
Hallo Thomas,

das schaut sehr gut aus!
Ist eine deutliche Aufwertung des Modells . . .

. . . im wahrsten Sinne ;-)

Meint

Re: Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 30.11.2014 10:11
von Rolf
Moin Thomas,

so ein ZUfall aber auch.
Ich hatte mir nach dem Abgang eines Triebfahrzeuges eine gebrauchte GE 4-4 II geleistet.
Selbige ist mitlerweile total zerlegt und wird einer Hauptrevision unterzogen.
Dabei möchte ich auch die Scheiben tauschen, getöntes Plexiglas ist schon eingetroffen.
Mal sehen was dabei herauskommt.

Derzeit hab ich neue Schneeräumer in Fertigung, bzw. sind beim Lackieren.

Was hast Du dafür in Euronen löhnen müssen?

Re: Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 30.11.2014 10:18
von Thomas
Hallo Rolf,

ein billiges Vergnügen ist das nicht, ein Satz kostet etwa 100€ zzgl. Versandkosten.

Rolf hat geschrieben:Dabei möchte ich auch die Scheiben tauschen, getöntes Plexiglas ist schon eingetroffen.
Mal sehen was dabei herauskommt.


Die Herausforderung dabei werden wohl die Eckfenster sein. Hast du schon einen Idee, wie du das lösen kannst?

Re: Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 30.11.2014 12:03
von Rolf
Hallo Thomas,

Die Herausforderung dabei werden wohl die Eckfenster sein. Hast du schon einen Idee, wie du das lösen kannst?


Von der Innenkontur des Führerstandes (ohne Fensterausschnitte) aber mit den Schrägen in Längs- und Querrichtung hab ich bereits aus
Eichenholz eine Form erstellt. Das Eckfenster werde ich plus einiges an Aufmaß im abgewickelten Zustand plus seitliches Aufmaß ausfräsen.
Dann geht das Ganze in den Ofen bei um die 100 ° C zum biegen. Danach beginnt die Feinarbeit mit auf Maß feilen sowie Polieren der Schnittflächen.
Heute werde ich zunächst mal die ebenen Fenster fräsen (dank Antons Leihgabe), danach folgen die gebogenen.

Wenn fertig werde ich mal Bilder einstellen.

Re: Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 30.11.2014 15:32
von Chris
Servus Jungs

Auf der Messe in Köln konnte man bereits ein Muster der LGB Lok mit überarbeiteten
Fenstern anschauen. Vielleicht gibts die ja mal als Ersatzteil.
Ein Bild habe ich aber blöderweise nicht gemacht.

Beste Grüße

Chris

Re: Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 30.11.2014 16:50
von Rolf
@ Hey Chris,

hab schon gehört davon daß die Scheiben überarbeitet werden.
Als Ersatzteil :roll: allein der Glaube daran fehlt mir.

@ Thomas, zwei Fragen hab ich noch.
Passen die gekauften Scheiben genau, oder musstest Du da nacharbeiten?
Hast Du die Teile mit Kleber eingesretzt?

Bei mir schaut es im Moment so aus:

Nach einer kurzen Findungsphase (welche Drehzahl, welcher Vorschub, wieviel Aufmaß ...) klappt es für`s Erste recht gut.
Erstmal werden die Scheiben vom Maschinenraum gerfertigt.
Bild

Das erste eingesetzte Fenster nach dem Einpassen, ohne Kleber.
Bild

Die andere Baustelle welche derzeit in Arbeit ist, die Schneeräumer.
Mein erster Versuch war eine Blechkonstruktion nach einer Handskizze aus dem BBF.
Aber daß fertige Teil ist in der Qualitätssicherung hängen geblieben ----- Rundablage :ch030

Daraus entstanden ist die Idee einen Schienenräumer aus Kunststoff, aufgrund der Höhe in dreiteiliger Ausführung zu fertigen.
Leider hatte sich der angedachte Spritzspachtel nicht richtig mit dem Kunststoff verbunden und muß vor erneuter Lackierung noch restlos abgeschliffen werden :roll:
Bild

Das ganze mal im angebauten Zustand:
Bild

Und hier mal von Unten mit dem Servo zum Entkuppeln.
Bild


Zur Erhöhung des Reibungsgewichtes wurden die Maschinenräume wie auch der Hohlraum übern Dach mit Beton gefüllt.
Die Mechnik der Phantograpenantriebe wurde durch Servos ersetzt.
In den Führerständen nehmen zwei schweizer Lokführer Platz.
Darüber hinaus erhalten die Führerstände diverse LED-Leuchten.

So, nun genug geschreibselt, sonst wird Heute nichts mehr fertig.

Re: Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 30.11.2014 17:05
von Chris
Hallo Rolf

Meine Erfahrungen sagen mir, daß man es mit dem Gewicht nicht übertreiben sollte.
Das zerstört auf Sicht die Kunstsofflager der Achsen. Wenn viel Gewicht, dann ist
ein Umbau auf Kugellager von nöten. Auch kann es passieren, daß die Kunststoff-Zahnräder
von den Motorschnecken aufgefressen werden. Die zu übertragende Kraft wird einfach
zu groß. In meiner Ge4/4 II sind zusätzlich noch zwei Bleigewichte der 20450 eingebaut.
Das ist vollkommen ausreichend. Aus Schwerpunktsgründen würde ich auch kein Gewicht
ins Dach einbauen. Ein hoher Schwerpunkt führt bei der Dreipunktlagerung der Lok
unweigerlich zu einem kippelnden Fahren bzw zu taumeln.

Beste Grüße

Chris

Re: Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 30.11.2014 18:47
von Thomas
Hallo Rolf,

die vorderen Scheiben habe ich nur gesteckt, der Rest ist geklebt. Mit dem Kleber muss man etwas aufpassen. Ich habe einen Sekundenkleber genommen, dadurch sind dann zwei Scheiben beschlagen - konnte ich aber zum Glück wieder entfernen.

Die Scheiben für den Maschinenraum passen sauber in die LGB Fenster. Im Führerstand hat man das Problem, dass die Eckfenster nach dem Einsetzen bündig mit der "Dichtung" sind. Die vorderen Scheiben lassen sich aber weiter nach innen drücken, d.h. das sieht dann nicht ganz einheitlich aus. Die Lösung wäre natürlich die Scheiben mit Kleber so zu fixieren, dass sie auch bündig mit der Dichtung sind. Wegen der Problematik mit dem Kleber habe ich die Scheiben voerst nur gesteckt.
Ein Nacharbeiten war nicht erforderlich, lediglich der Anguss musste entfernt werden.

Die Schienenräumer schauen sehr gut aus!

Re: Neue Scheiben für die Ge 4/4 II

Verfasst: 06.09.2017 23:31
von Thomas
Hallo :gsn:,

ich habe auch meinem Rangiertraktor neue Scheiben verpasst:

Bezugsquelle: http://www.christian-fesl.de

Bild
Die Scheiben sind aus Plexiglas, hier noch mit Folie drauf.

Bild
Linkes und mittleres Fenster mit neuer Scheibe, das rechte Fenster noch im Originalzustand

Fazit:
:arrow: Der Einbau gestaltet sich sehr einfach, die Scheiben sind passgenau.
:arrow: Auf dem Bild kommt es nicht so gut rüber, aber der Traktor gewinnt optisch durch die neue Verglasung.