Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 642
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon Steffen » 13.08.2014 23:46

Hallo :gsn:

Von einem befreundeten Gartenbahner habe ich einen ELIAS zu digitalisieren gehabt.
Pflichtenheft war: Digital Fahren, Sound, Pufferung und Dampf. Als zusätzliche Gimmicks hat er eine Führerstandsbeleuchtung und einen sich in Fahrtrichtung drehenden Lokführer bekommen. Ich hatte ursprünglich geplant einen USA-Trains-Rauchgenerator zu verbauen. Der war auch optimal einzubauen, nur hat der ZIMO MX645 so seine Probleme mit dem Teil - die Leistung des eigentlich für HO gedachten Decoder reichte nicht. Für einen Großbahndecoder ist aber ohne großen Eingriff und Änderungen am Gehäuse kein Platz. Schon der Einbauraum für einen größeren Lautsprecher war sehr begrenzt. Aber der war unterzubringen!
Die folgenden Sequenzen zeigen ein paar Details.

Link zum Video
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

StefanM
Beiträge: 280
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon StefanM » 14.08.2014 10:26

Ja, so ein drehbarer Lokführer ist schon eine schicke Sache 8) . Schaut gut aus, das Ganze.
Stefan..

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3855
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon Andreas » 14.08.2014 17:46

Servus Steffen,
Nicht schlecht - Herr Specht!
Das ist ein sch :silence Gefummel mit dem Kasten!
Hast du den Wasserkasten durchlöchert damit der Lautsprecher auch laut spricht?

Mir ist bei dem Klotz partu nicht eingefallen wo der Lautsprecher hinpasst
Bei mir sind in den Vorratsbehältern die Goldcaps drin.
Mir war ruckfreies Fahren wichtiger als der Sound,
unten herum habe ich jeden freien mm mit Wuchbleibröseln aufgefüllt
damit das Ding wenigstens 2 2-Achser schaft....

Schöner Klotz!
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 642
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon Steffen » 14.08.2014 18:56

Hi,

Andy, im Kessel liegt ein Elko mit 22000 mikrof (wo auf der Tastatur gibt es das Mikro-Zeichen???). Ich hoffe, dass das ausreicht. Meine Stainz läuft damit sehr gut.
Im Rahmen unter der Lok werde ich ev. nicht etwas an Felgengewichten verbauen. Damit sie schwerer wird, da ich ja etwas an Gewicht rausnehmen musste, um Platz für den Elko zu schaffen. Aber rein theoretisch wäre da unten sogar noch Platz für einen Entkupplungsservo.........
Für den Lautsprecher mußt eich den Wasserkasten durchbrechen. Habe dann mit dem "Allheilmittel" Heisskleber alles "formschön" verschlossen und schwarz angemalt. So fällt es nicht auf. Der Lautsprecher wirkt direkt auf das Gehäuse und so ist das kleine Ding von Lok recht laut.

Mir macht es immer wieder Spaß, aus den kleinen Dingern soviel wie möglich rauszukitzeln.
Zuletzt geändert von Steffen am 14.08.2014 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5673
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon Harald » 14.08.2014 20:50

Steffen hat geschrieben:......... Ich hatte ursprünglich geplant einen USA-Trains-Rauchgenerator zu verbauen. ....


Hallo Steffen,

Du musst nur eine externe Stromversorgung für das Heizelement des RG einbauen dann funktioniert das auch mit dem kleinen Zimo.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 642
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon Steffen » 14.08.2014 21:15

Hallo Harald,

muß ich mal ausprobieren.
Da brauch ich die "Zoff-Schaltung" oder? Sonst habe ich ja die Lastabhängigkeit nicht mehr. Oder kann man das dann vernachlässigen?
Habe schon einmal nach der Schaltung gesucht, aber mich irgendwie dämlich angestellt...... Hast Du sie irgendwo parat? Link?

MfG
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5673
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon Harald » 14.08.2014 21:25

Harald

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 642
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon Steffen » 14.08.2014 21:32

Danke!
Wieder was zum basteln...........
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

StefanM
Beiträge: 280
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon StefanM » 18.08.2014 20:52

Steffen hat geschrieben:(wo auf der Tastatur gibt es das Mikro-Zeichen???)
Auf meiner (fränkischen) auf der "M"-Taste: [Strg]+[Alt]+M = µ

Stefan..

StefanM
Beiträge: 280
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon StefanM » 05.09.2014 15:18

Darf ich fragen, wo Du den Servo untergebracht hast, der den Loführer dreht? Ist der unter dem Rahmen oder im Führerhaus?

Stefan..

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 642
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon Steffen » 06.09.2014 09:37

Hallo,

Der Lokführer ist "Unterschenkelamputiert". Der Servo halb in den Fahrzeugboden eingelassen, so dass der Lokführer direkt auf dem Servo "steht".


MfG
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

StefanM
Beiträge: 280
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Digitalisierung eines "Feurigen Elias"

Beitragvon StefanM » 06.09.2014 18:16

Danke schön.

Stefan..