T1 Triebwagen aus dem BBF

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Der Tee-eins nimmt langsam Formen an

Beitragvon Andreas » 08.12.2007 18:44

Hi Fans,
wie doch die Zeit vergeht,
2005 kam der Gehäuse-Bausatzt raus;
So nach und nach wurden dann immer wieder die neuen Teile,
die von den BBFlern oder von Monert entwickelt worden sind, dazugekauft;
(Wenn ich zusammenzähle was der Kram gekostet hat dann :ch030
Nun habe ich mich dazu verdonnert,
der muss diesen Winter gebaut werden - basta;
Sei fast 5 Wochen bastel ich jede verfügbare Minute in meiner Werkstatt an dem Rahmen rum, heute Nachmittag hatte ich alle Bleche fertig,
teilweise schon zusammengenietet:
Bild
und dann das finale verlöten:
Bild
Naja so ganz perfekt ist es nicht geworden,
aber die Achsaufnahmen auf die kommt es an - die stehen exakt !

Nun geht das Gefummel weiter;
Die Blattfederung muss irgendwie ins nichts aufgehängt werden,
darauf kommen dann die Achslager
wenn das fertig ist dann glaube ich habe ich die schlimmen arbeiten hinter mir.
Dann erst geht endlich das basteln los......
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 670
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Roth, Mittelfranken

Triebwagen

Beitragvon Rolf » 09.12.2007 11:17

Hallo Andreas,
mit Messing zu arbeiten find ich Klasse :ch017
Das gepappe und spachteln mit Kunststoff find ich öde.
Ich wünsch dir viel Erfolg und die nötige Geduld das Puzzle zu Ende zu bringen. Freu mich schon auf die nächsten Bilder.
Gruß
Rolf

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Der Tee-eins nimmt langsam Formen an

Beitragvon Harald » 09.12.2007 12:42

Das ist gemein :ch072

So ohne Vorankündigung . . .
Jetzt bin ich ganz schön im Hintertreffen :!:

Ich werde jetzt warten bis Du fertig bist, dann kann ich besser abschauen ;-)

Dafür werde ich jetzt mal versuchen m/eine Köf weiterzubauen :!:

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

er bewegt sich schon

Beitragvon Andreas » 04.01.2008 16:17

Hi Harald,
ich glaube nun bin ich über den ersten T1 Berg,
ich habe das greußliche Fahrwerk zusammengefummelt! :mrgreen:
getreu dem Spruch "Biegen, Kleben, Löten hilft dem Schlosser aus allen Nöten"

Die Federpakete mit den Halten + Nieten + Ringen einzubauen war irre !!

Bild
Der Helfer hat die selbst gebogenen Ringe in der Hand,
links vorne der Dorn zum Ringe biegen....
Ich habe mich für 1,6er Nieten entschieden die ich durch die Augenenden der Federpakete gepresst habe:
Bild


Nachdem alle 4 drin waren habe ich den Krempel vorsichtig verlötet,
danach die 4 Federn so verbogen das das Fahrwerk wirklich etwas federt!
Dann kam der erste Fahrversuch:
http://video.google.de/videoplay?docid=-2299776439385975040
Ok die Viedeos sind total schei. :silence aber ich freu mich wie ein Schnitzel!
Noch mal langsam:
http://video.google.de/videoplay?docid=-6112133141225369351

Es klappt ganz gut, jedoch schleudert das Antriebsrad in R1 etwas,
aber das Gerät wird ja noch viel schwerer
und ein Pufferspeicher muss unbedingt auch rein...

:ch005 :ch012
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: er bewegt sich schon

Beitragvon Harald » 04.01.2008 18:20

Hallo Andy,

:glubsch

einfach klasse :!:

Jetzt bist Du ja voll dabei . . .

. . . da könnte ich Dir doch gleich noch einen Patienten vorbei bringen ;-)

träumt
Harald

Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 670
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Roth, Mittelfranken

T1

Beitragvon Rolf » 04.01.2008 19:28

Wow, tolle Leistung :brv
Du hast aber auch ein Händchen für so was. Ich hätte das Ganze wohl schon längst in die Ecke geworfen, ganz ehrlich.

Doch hat sich doch tatsächlich ein Fremdkörper eingeschlichen. So ein hässliches schwarzes Kunststoff-Teil zwischen den Rädern :ch054
Bleibt das so oder ist das nur eine Übergangslösung zum testen?

Da freu ich mich schon auf die Bilder von Harald`s Köf!
Gruß

Rolf

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Klasse

Beitragvon Uwe » 04.01.2008 20:25

Hallo Andy,

:ch038 :!: :!: :!:

PS: Soundmodul ist auch schon da und bespielt :wink:
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

Anton
Beiträge: 863
Registriert: 30.07.2005 19:28
Wohnort: Allersberg

Beitragvon Anton » 05.01.2008 10:41

Hallo Andreas

Einfach tolle Leistung

von solchen Bau aktivitäten kann ich nur träumen.
:zug
Gruß

Anton
(Sammler80)

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Beitragvon Andreas » 05.01.2008 15:39

Servus,
+ Danke für Eurere Aufmunternden Worte !!

Rolf, die LGB Schleifer bleiben, man sieht sie
im zusammengebauten Zustand gar nicht
(Das Gehäuse verdeckt das Fahrwerk um 15mm)
Deswegen frage ich mich überhaupt warum man das Fahrwerk vom Original so genau nachbaut
...... man sieht am Ende kaum was davon.... :balla

Uwe, Klasse! hoffentlich kommst du zum 1.Treffen - freu - :ch040
weis aber immer noch nicht wo ich den Lautsprecher montieren werde...

werde nun zum Dremel greifen und weiterbasteln....
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

lärmen muss er

Beitragvon Andreas » 06.01.2008 00:52

Hi,
heute habe ich das wohin mit dem Lautsprecher in Angriff genommen,
ganze 5 Stunden habe ich dafür gebraucht....

Der einzige "Versteckplatz" ist unter den Sitzbänken
oder unter der Rahmenschürze
unter der 3ten Bank hat es dann gerade so gepasst:
Bild
Ein 50er 8Ohm Visaton schaut unten 10mm raus
(wird also von der Schürze komplett verdeckt)
Natürlich war auch der Rahmen und ein Knotenblech im Weg - aber ich habe ja einen Proxon.....
(( Die Erbauer und Planer ausm BBF werden mich dafür hauen ))
Damit der Lautsprecher überhaupt rein (und mal wieder raus) kann,
habe ich ein Stück Bodenblech als Öffnung zum rausschrauben gebastelt;

Oben will ich statt der Füße ein Resonanz-Gehäuse unter die Bank basteln:
Der Fahrgastraum:
Bänke Ofen + Führerstände mal "probestellen"
Bild

Damit ist wieder ein Problem abgearbeitet - uff - :ch082
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: lärmen muss er

Beitragvon Harald » 06.01.2008 10:07

Hallo Andy,

so wie ich es auf Deinen Bildern sehe, hast Du nur einen Ausschnitt für den Lautsprechermagneten gemacht.
In diesem Fall nützt Dir ein Resonanzgehäuse im Innern nichts, da das von
der Lautsprechermembrane benötigt wird.

Meint
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Resonanzen gesucht

Beitragvon Andreas » 06.01.2008 17:27

Hai Harald,
das siehst du ganz richtig!
Deshalb werde ich auch noch (versuchen)
einen (9mm hohen) Rand um den ganzen
Speaker (von außen) einzupassen um das Teil akustisch "abzudichten". :mrgreen:
Der Durchbruch für den Magneten hat "Luft"
ich hoffe dann das es damit so einigermaßen klappt :hmm
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Wer will Porto sparen ?? oder nur ne Kleinigkeit kaufen ?

Beitragvon Andreas » 06.01.2008 19:11

Hai,
ich bestell morgen bei Conrad (Goldcaps)
braucht jemand was ?
(z.B. ein paar Kondesatoren...)

- Dann bestell ich das gerne mit !

:ch166
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Wer will Porto sparen ?? oder nur ne Kleinigkeit kaufen

Beitragvon Harald » 06.01.2008 19:23

Andreas hat geschrieben:Hai,
ich bestell morgen bei Conrad (Goldcaps)
braucht jemand was ?
(z.B. ein paar Kondesatoren...)

- Dann bestell ich das gerne mit !

:ch166


Hallo Andy,

ich hätte noch einen Satz Goldcaps, die könnte ich mir dann bei meiner
nächsten geschäftlichen Bestellung wieder mitbestellen :!

Nur . . . falls Du Porto sparen willst ;-)

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Das Angbot nehme ich gerne an...

Beitragvon Andreas » 07.01.2008 11:46

Servus Harald,
na da spar ich doch gerne !
Bitte bring mir am Samstag einen Satz Goldis mit
(Diode + Wiederstand habe ich noch welche)
+ Weichendekoder + evtl Gleis + ??
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Tagelanges Kellertisch basteln

Beitragvon Andreas » 16.01.2008 23:23

Hi,
nach einigem Gefummel sind die beiden winz Decoder,
der Schalter + die Goldis in 3 "Kunststoff-Böxle" :mrgreen: verstaut,
Die Böxle sind dann das Untergestell für die Sitzbänke.
Die Lautsprecher- und Lichtkabel liegen noch rum.....
der Rest ist fertig verlötet.
Bild

Die Goldcaps sind erstaunlich !
45 Sekunden (ohne Last vom Gleis gehoben) läuft der Motor nach!
Wenn man nur den "Standgas - Sound" an hat dann läuft der 1:30 Min nach!
Hier im Keller ist der Sound ordentlich Laut !
An dieser Stelle noch einmal:
Danke UWE !!

Weiter geht's mit noch einem Böxle als Resonaz-Box für den Lärmer,
...dann will ich die Stirn Lichter :idea: an machen.......
....dann Deckenlampen.......

Harald weist du zufällig die RAL Farben ?
Für die HSB Reko Waggons soll angeblich
RAL 1014 Hell-Elfenbein
RAL 3003 Rubinrot
passen....?!?
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Tagelanges Kellertisch basteln

Beitragvon Harald » 17.01.2008 08:23

Hallo Andy,

langsam wird der T1 ja richtig voll :-)

Die Farben kann ich Dir leider nicht sagen,
so weit habe ich mir noch keine Gedanken gemacht :-(

Frag doch mal im BBF :!:

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Hast du ?

Beitragvon Andreas » 21.01.2008 19:25

Hi Harald,
ich habe 3 linke und 1 rechten Fahnenhalter, :ä4
Bild
(Das sind die kleinsten Weißgussteile in dem Set)
:hmm vermutlich habe ich beim Teilen der Beute gar nicht bemerkt,
dass es da verschiedene gibt,
schau doch bitte einmal in deinem T1 Teile Lager,
ob du 1 linken und 3 rechte hast !

DANKE :mrgreen:
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Hast du ?

Beitragvon Harald » 21.01.2008 20:06

Andreas hat geschrieben:schau doch bitte einmal in deinem T1 Teile Lager,
ob du 1 linken und 3 rechte hast !


Hallo Andy,

habe ich :D

Ich hatte mir die Teile bis jetzt auch nicht so genau angeschaut :oops:

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Beitragvon Andreas » 23.01.2008 21:04

Hi Harald,
werde evtl. am Fr. Nachmittag mal aufkreuzen...
.....Teile tauschen....
Langsam bekommt die Sache ein Gesicht:
Bild
( :oops: Foto is net da - is'm Händy knipst)
Die Türscharniere waren (wieder mal) ein fürchterliches Gefummel:
- Pinzette, Nagelfeile und Tupfer........
Nun kleben Sie Endlich da wo sie hin sollen.
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Teile tauschen . . .

Beitragvon Harald » 23.01.2008 21:12

Hallo Andy,

klasse :glubsch Deine Baufortschritte.

Andreas hat geschrieben:Hi Harald,
werde evtl. am Fr. Nachmittag mal aufkreuzen...
.....Teile tauschen....


Kein Problem ich bin da :!:

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Der Rückschlag!

Beitragvon Andreas » 26.01.2008 17:38

Hi :gsn:

Heute war ja schönstes Gartenbahnwetter,
flugs die Strecke entlaubt und endlich die erste Ausfahrt mit meinem Messing-Brikett gemacht:
BildBild
BildBild

Die erste Runde klappte ohne Probleme erst mal war die Begeisterung groß, :mrgreen:
-nur der Lärm ist echt zu laut-
Er packt alle Steigungen, die Endgeschwindigkeit ist ein bisschen arg langsam.

Dann habe ich probiert die Ausweichen zu befahren,
der Dumme Kasten hupft fast an jeder abzweigenden Weiche raus :shock:
Beim genauen beobachten fällt einem auf das er auch beim geraden überfahren der Weiche ins Weichenherz "reinsackt" :ä2
Die Ursache war sehr schnell klar - die sch :silence Radsätze sind nicht für LGB Weichen geeignet !

Ich habe verbaut 30er Räder mit 34er Spurkranz
LGB hat 31er Räder mit 37er Spurkranz
...Logisch da fehlt ein ganzer mm Spurkranzhöhe.......
Da können die Modellbauer im Dreieck hupfen,
lieber Pizzaschneider als ein Standmodell !!

Jetzt kann ich das ganze schöne Getriebe wieder zerlegen, :ä4
Buchsen drehen, den ganzen Krempel wieder von vorne anpassen...
Gottseidank habe ich die Schrauben noch nicht mit Schrauben-Sicherungslack verklebt.....

Der Tip von H-J unbedingt eine ausgiebige Probefahrt zu machen war Goldrichtig,
wenn ich den jetzt schon lackiert hätte..........
Eigentlich wollte ich den T1 zum Indoorfahrtag (unlackiert aber fertig) mitbringen.....
jetzt wird's wieder nichts....... :ä3

Fang mer halt wieder von vorn an....
....Für meine Gesundheit wär's vmtl. besser,
den blöden Klotz erst einmal wieder für X Jahr ins Regal zu stellen ..... :ä2 :ä2
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Der Rückschlag!

Beitragvon Harald » 26.01.2008 18:06

Andreas hat geschrieben:Die Ursache war sehr schnell klar - die sch :silence Radsätze sind nicht für LGB Weichen geeignet !

Ich habe verbaut 30er Räder mit 34er Spurkranz
LGB hat 31er Räder mit 37er Spurkranz
...Logisch da fehlt ein ganzer mm Spurkranzhöhe.......
Da können die Modellbauer im Dreieck hupfen,
lieber Pizzaschneider als ein Standmodell !!



Hallo Andy,

es gibt doch Verlängerungsteile der Spurkranzmitnehmer solche würde
ich evtl mal an den kritischen Weichen testen.
Irgendwo habe ich noch so ein Teil rumliegen.
Außerdem habe ich bei Schraubers-Rädern festgestellt,
dass die saubere Lage der Weiche sehr wichtig ist!
Teste das doch einmal bevor Du wieder alles kaputt machst :hmm

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Pizzaschneider contra Dekoräder

Beitragvon Andreas » 27.01.2008 00:23

Hai Harald,
Ich habe mehrere neue Weichen vor mir liegen,
selbst wenn ich nur gerade darüber fahre hupft der T1 !!
Meine Weichen im Garten liegen fast alle auf ner ebenen Steinplatte
und trotzdem sind nicht alle 100% gerade - ist halt Garten......

Das Problem ist das Weichenherz da sackt das zu kleine Rad ein,
und dann wenn das Gleisprofil wieder anfängt hebt es den Radsatz wieder raus, ganz einfach und logisch.
Die LGB Achsen fallen wegen des höheren Spurkranzes nicht rein sondern rollen am Spurkranz weiter !!
Die Jungs in der Konstruktion bei LGB haben sich da damals sicherlich dabei was gedacht als sie 3mm Spurkranzhöhe festgelegt haben.

Sicherlich könnte man jetzt versuchen mit dem Spurkranzabweiser was zu retten - mann müßte den Spalt verkleinern das der Radsatz besser zwangs-geführt wird - aber da fang ich mir mit Sicherheit neue Probleme bei meinen anderen Achsen ein. Und 20 Weichen umbauen.........

Es gibt nur eine Lösung "gescheit oder 'garnet"
Ich möchte mit dem Teil Fahren + Spielen!
(Gerne auch mal auf euren Anlagen)
Fazit - Raus mit dem Mist !
Die Achsen sind nur was für die Modellbahn nicht aber für die LGB -Gartenbahn !!

Ganz so schlimm ist der Umbau auch wieder nicht 3-2 Nachmittage,
dann werde ich auch gleich den verhunzten Kardan wechseln,
(Beim Bohren vergeigt :D )
passende Kugellager bestellen + die Kunststoffbuchsen weglassen
und :blahblah ....wird scho wern....

Du kannst mir ja irgendwann mal mit deinem T1 vorführen
(oder mit der Köf - was haste da für Radsätzte ?)
das es mit den Deko-Radsätzen auch geht! :mrgreen:

:hey

Ãœbrigends:
Ich habe 2 Wunderschöne (Hübner?) Speichenradsätze zu verkaufen !
Auf einer Achse ist jedoch eine kleine Fläche eingefeilt.
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Der Rückschlag!

Beitragvon Harald » 28.01.2008 07:51

Andreas hat geschrieben:Er packt alle Steigungen, die Endgeschwindigkeit ist ein bisschen arg langsam.


Hallo Andy,

bist Du evtl. mit dem Rangiergang gefahren :?:

Gruß
Harald