Selbstbau US Waggon (73' center beam)

Frank
Beiträge: 218
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Fürth

Selbstbau US Waggon (73' center beam)

Beitragvon Frank » 24.03.2014 16:16

Hallo Gartenbahner (vor allem US-Bahner),

in Ermangelung geeigneter Fertigmodelle hatte ich mich vor ca. 5 Wochen dazu entschlossen, einen Centerbeam Flatcar selbst zu bauen. Der Centerbeam - für alle nicht US-Bahner - ist ein Flachwagen mit Stirnwänden und einer der Länge nach verlaufenden Mittelwand bzw. einem Mittelgestell. Er dient dem Transport von Schnittholz und wird im Original in unterschiedlichen Längen und Varianten gebaut. Ich habe mir zum Nachbauen den mit 73 Fuß Ladefläche ausgesucht, was im Modell ca. 77cm Gesamtlänge wurden. Gebaut ist der Waggon komplett aus Messingprofilen bzw. -platten. Die Drehgestelle sind die aus Metall von USA Trains. Es fehlt noch die Beschriftung, die ich mit ACT Decals zum selbst Bedrucken mache. Weil ich nicht weiß drucken kann, sondern nur dunkel, wird der Wagen anstatt braun oder dunkelblau einer der Vermietungsgesellschaft TTX. Die sind alle gelb.

Hier ein paar Bilder von meinem Versuch in 1/29...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Horst
Beiträge: 856
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Re: Selbstbau US Waggon (73' center beam)

Beitragvon Horst » 24.03.2014 19:47

Hallo Frank,

dein Versuch schaut super gut aus. :ch151
Die Bedruckung noch besser!

Fragen:
Hast du das Messing verlötet oder wurde es verklebt.
Wie, wo und mit was hast du die Kleinteile angefertigt
Wie sind die Fahrwerke angebracht.
Wo und mit was hast du Lackiert...wie ist derFarbaufbau?
Ein Bastelanleitung wie du was wo zusammen gebastelt hast würde mich sehr erfreuen. (bin Oberneugierig!)
Gruß Horst

Frank
Beiträge: 218
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Fürth

Re: Selbstbau US Waggon (73' center beam)

Beitragvon Frank » 24.03.2014 21:27

Hallo Horst,

Danke für die Blumen :D

95% sind verlötet, der Rest mit Haralds Sekundenkleber verklebt.
Zum Bau verwendet hab ich ausschließlich Messingprofile bzw. -rohre sowie 0,5mm Messingplatten. Letztere sind von Modulor, ein Versand aus Berlin, der nicht nur billiger als Conrad ist, sondern auch noch die Platten auf Wunsch zuschneidet. Manche Profile sind auch von Conrad.
Die Profile sind I, H, L, T und vor allem U. Das I-Profil ist wie H nur schmaler.

Kleinteile:
Die Spannrollen sind aus 8x8mm U-Profil, das erst durchbohrt, dann auf Scheiben geschnitten und danach in Form geschleift wurde. 36 mal.
Griffe sind aus 0,8mm Draht. Das Laufblech an den Wagenenden gibt es auch so bei Modulor. Die Kette ist im Internet bestellt.
Das Bremsrad ist selbst gebaut.
Die Farbe ist Tamiya TS Grundierung und dann Revell Aquacolor mit der Airbrush-Pistole drauf. Drüber wieder Tamiya Seidenmatt Klarlack (TS 79).
Mit dem ist auch die Decal Folie (ACT Decal) überlackiert. Da habe ich eine weiße für die Wagennummer und das TTX-Logo verwendet und eine durchsichtige für alles andere. Die Schriftart für TTX kann man sich kostenlos runterladen. Die Datei für die Beschriftung ist ein ganz normales PowerPoint.

Befestigung der Drehgestelle:
in den Gitterrahmen ist ein 10x10mm Vierkantprofil eingebaut. Da hinein habe ich ein Loch gebohrt, in das ich die 6mm Stange gerade so hineinhämmern konnte. Das hält bestens ohne Löten. In die Stange habe ich dann von oben ein 2,4mm Loch gebohrt und ein M3 Gewinde hineingeschnitten. So kann man die Drehgestelle einfach hinschrauben.

Leider habe ich keine Bilder vom Bau. Aber ich kann das gern nochmal etwas runter schreiben.

Schöne Grüße
Frank

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5673
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Selbstbau US Waggon (73' center beam)

Beitragvon Harald » 24.03.2014 21:40

Hallo Frank,

wir durften Dein Werk ja schon live bewundern, ist wirklich klasse geworden :!:
Ach übrigens, ich habe auch einen Drucker der WEIß drucken kann ;-)

Ich brauche dazu nur diese Folie.

Gruß
Harald

Frank
Beiträge: 218
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Fürth

Re: Selbstbau US Waggon (73' center beam)

Beitragvon Frank » 24.03.2014 21:51

Hallo Harald,

Dankeschön.
Weiß auf durchsichtige Folie Drucken eröffnet die Möglichkeit, einen braunen Wagen zu bauen. :ch024 Sehr gut! Ein brauner 60' hight cube wäre eine Möglichkeit...

Benutzeravatar
JürgenW
Beiträge: 35
Registriert: 19.09.2013 07:43
Wohnort: Lauf

Re: Selbstbau US Waggon (73' center beam)

Beitragvon JürgenW » 24.03.2014 23:18

Der sieht echt cool aus. Er hat so einen "Will ich haben" Faktor. Super! Wann beginnt die Serienproduktion?
US-LGBler seit 2001

Frank
Beiträge: 218
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Fürth

Re: Selbstbau US Waggon (73' center beam)

Beitragvon Frank » 25.03.2014 12:33

Hallo Jürgen,

das mit der Serienproduktion wird wohl nichts. Der Wagen hat 5 Wochen Bauzeit mit im Schnitt vielleicht 45min am Tag gebraucht und war sauteuer (über 400€ mit allem). Der wird wohl ein Einzelstück bleiben. :( Aber ich habe mir vorgenommen, jedes Jahr mindestens einen Wagen wechselnder Bauart zu bauen. Es gibt in echt noch so viel, was es nicht im Modell gibt...

schöne Grüße
Frank

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3855
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Selbstbau US Waggon (73' center beam)

Beitragvon Andreas » 25.03.2014 22:15

Hallo Frank
auch von mir den allergrösten :ch151 :ch151
ich durfte das Teil ja schon mal live und unlackiert am "Digital-Basteltag" beim Harald bewundern.
Da steckt eine Menge Arbeit drin!

Ich staune auch über die schnelle saubere Lackierung und vor allem Bedruckung
(an letzterer scheiterts bei mir immer)
Das Teil will ich unbedingt mal von ganz Nah bewundern!

:ch023
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.