Seite 1 von 1

5. Gartenbahntreffen Süd Niedersachsen

Verfasst: 09.08.2006 18:36
von Ralf
Hallo zusammen,

die IG LGB Freunde Ith veranstalten an diesem Wochenende ihr 5. Gartenbahntreffen Süd Niedersachsen.

Zugegeben, es sind von mir 320 Kilometer, aber ich habe ja Urlaub und was tut man nicht alles für die Gartenbahn.

Wenn alles klappt, dann schaue ich mir die Anlage mal an.

Hat jemand Lust und Zeit und möchte mitkommen?

Das Programm gibt es hier:
http://www.lgb-freunde.com/html/veranstaltungen.html

Komm mit

Verfasst: 09.08.2006 19:57
von Andreas
Hallo Ralf,
ja, habe auch schon übers BB-Forum davon gelesen -
ich hätte Lust mit zu kommen !

Wann willst du fahren ?
Wege-Technisch ist es am Sinnvollsten wenn ich zu Dir komm
und wir dann bei dir starten ( von mir aus sind es 414km ) :hap

Weiteres dann per Pn.....
Gruß Andy :D

Verfasst: 09.08.2006 20:34
von Ralf
Hallo zusammen,

nur mal wegen des Termins: Generell ist mir das egal, aber verkehrstechnisch könnte es
am Samstag besser sein, weil da nicht der größte Wochenendverkehr wie am Sonntagnachmittag ist.

@ Andreas
Klar kannst du bei mir zusteigen.

Verfasst: 10.08.2006 12:39
von Thomas
Hallo!

Habt ihr ev. noch einen Platz für mich frei?

Gruß Thomas

Re: 5. Gartenbahntreffen Süd Niedersachsen

Verfasst: 10.08.2006 16:37
von Harald
Jetzt gehts aber los :hey

Ich hoffe Ihr bringt viele Fotos und einen schönen Bericht mit :!:

Gruß vom Harald
(der nicht mitkommen kann :-( )

Platz frei

Verfasst: 10.08.2006 19:15
von Andreas
Servus,
Thomas hat geschrieben:Habt ihr ev. noch einen Platz für mich frei?

Natürlich - ich habe 4 Plätze frei :!:
wie schauts denn beim Ralf aus :?:

Gruß Andy :D

Verfasst: 10.08.2006 19:46
von Ralf
Hallo Andreas,

wenn du alleine kommst (wovon ich jetzt mal ausgehe), dann kann Thomas bei mir mitfahren.
Mit Linus zusammen sind wir dann zu viert, das ist genug für einen Kleinwagen und 640 Kilometer fahrt.

Wann

Verfasst: 11.08.2006 08:10
von Andreas
Hi Ralf,
mir ist es auch egal ob wir am Sa oder So fahren !
- Nur musst du es irgendwann festmachen -

Ich starte dann spätestens um 6:00 und wir treffen uns auf der Autobahn.

Andy :D

Verfasst: 11.08.2006 08:35
von Ralf
Hallo zusammen,

wir fahren am Sonntag.

Da ist die Wahrscheinlichkeit, sonnige Bilder zu bekommen und trockenen Fußes wieder abzureisen, größer.

Treffpunkt mit Andreas mache ich noch aus.

Nachlese

Verfasst: 13.08.2006 19:38
von Andreas
Hallo,
wir sind wieder Zuhause, es war einfach "unglaublich"

Ich habe meine brauchbaren Schnappschüsse ins Album hochgeladen !

Grüße Andy :D

Re: Nachlese

Verfasst: 14.08.2006 08:41
von Harald
Andreas hat geschrieben:Hallo,
wir sind wieder Zuhause, es war einfach "unglaublich"

Ich habe meine brauchbaren Schnappschüsse ins Album hochgeladen !

Grüße Andy :D


Hallo Andy,

danke für den ausführlichen Bericht :mrcool

Schöne Bilder, die haben aber noch viel Arbeit vor sich :!:

Gruß

Verfasst: 14.08.2006 08:45
von Ralf
Hallo Harald,

selbstverständlich ist der Bericht bereits fertig. Eigentlich wollte ich ihn schon heute Nacht senden,
da machte mein Server aber nicht mit.
Jetzt liegt er dir vor und du kannst ihn unverzüglich einstellen.

Diesmal als PDF-Datei, damit DU nicht mehr so viel Arbeit damit hast. :mrcool

Re: Nachlese

Verfasst: 14.08.2006 09:47
von Uwe
Hallo Andy,
Andreas hat geschrieben:Hallo,
wir sind wieder Zuhause, es war einfach "unglaublich"

Ich habe meine brauchbaren Schnappschüsse ins Album hochgeladen !

Grüße Andy :D


Super Bilder :!: und ein klasse Analge :!: da fallen mir gleich 1000 Gedanken ein was man mit einem Hang alles machen kann :D

Bericht v. Besuch des 5. Gartenbahntreffen Süd Niedersachsen

Verfasst: 14.08.2006 09:57
von Harald
Hallo @lle,

der Bericht ist zum Downloaden abgelegt:

http://gartenbahn.doku4you.de/phpBB2/daten2/Ralf/GABA_S_d_Niedersachsen-1.pdf

Dank an Ralf und
viel Spaß beim Lesen

Verfasst: 14.08.2006 10:12
von Anton
Hallo Ralf Andreas und Thomas

Der Bericht und Bilder sind Suppper :dup3

es muß ja ein erfolreicher Ausflug gewesen sein.

dann bis Sonntag

Verfasst: 14.08.2006 15:52
von Ralf
Hallo zusammen,

so, nun habe ich meine Bilder auch ins Album gelegt.

Verfasst: 14.08.2006 17:17
von Peter
Nicht schlecht !!! Und ich dachte immer ein Hanggrundstück wäre nachteilig. Ich denke, ich muß revidieren......
Da sind ja etliche Tonnen an Gestein und Beton verarbeitet worden - Respekt !

Re: Nachlese

Verfasst: 14.08.2006 19:32
von Andreas
Harald hat geschrieben:Hallo Andy,
danke für den ausführlichen Bericht :mrcool
Gruß


Hallo Harald,
du glaubst gar nicht wie schwer es war erst einmal nichts zu schreiben,
(Ralf hat doch gesagt er macht den Bericht - da kann ich doch nicht einfach was posten.)
Ein Bisserl muss ich aber jetzt doch noch schwärmen:

Aber die Anlage war wirklich Saustark !
Dagegen sind meine 15 Meter Tunnel gerade zu erbärmlich !
Wenn man die Steckenführung verstehen will,
muss man wirklich erst einmal eine Weile zuschauen - Kehrtunnel an Kehrtunnel.
Ich konnte folgendes im obersten Bahnhof beobachten:
Der Angemeldete Zug kam einfach nicht an, verwunderte Blicke des Bedieners,
Dann hat er sein Zimosteuergerät weggelegt und ging auf Suche:
Hat in alle möglichen Tunnelöffungen gelinst die in Frage kommen,
bis er genau vor mir einen mit Kunstrasen bedeckten Deckel abgehoben hat,
dann ist er in den Tunnel eingestiegen wie in ein U-Boot !
Das sind Tunnels !

Es ist schon noch eine Übele Baustelle, die sind da noch Jahre Beschäftigt -
aber das Konzept / der Plan dahinter ist echt Super gemacht !
Auch die Idee "so" eine Anlage zu steuern (siehe Bericht Ralf)
das sollten wir vielleicht mal für einen Fahrtag in Betracht ziehen;
Jeder Bediener hatte seinen Eigenen Bahnhof zu bedienen, manche sogar 2.
Im unteren Bereich war die Stecke 2 Gleisig (Hundeknochen)
was etwas Entlastung für die Strecke bedeutete und den Fahrbetrieb erleichterte.
Die Bahnhöfe darüber waren dann nur noch eingleisig miteinander verbunden,
da musste man sich schon gut überlegen und absprechen wer welchen Zug wohin schicken kann.

Ralf hat es ja auch schon geschrieben es gab sehr viele Störungen und auch entgleisungen,
woran die Störngen gelegen haben konnte ich nicht erkennen ich glaube nicht an ein MS-Gleisproblem
denn es sind ja ausschliesslich nur große Loks unterwegs gewesen
und reger Fahrbetrieb reinigt die Gleise doch am besten, oder ?
Ich konnte z.B. beobachten wie eine Ge 4/4 II in Doppeltraktion nur noch ruckweise fuhr
und dann den Geist aufgab bis sie vom Gleis genommen wurden;
Danach kam ein Kroko danach eine GE 4/4 III die fuhren ohne Probleme an der gleichen Stelle weiter.
Ich vermute Decoder / Digitalprobleme + oder die LGB-Gleisverbinder sorgen für schlechte Signale am Gleis.

Chris das must du dir einmal geben !!
das ist vmtl. die Weltbeste Schweizer Outdoor Anlage !!
Die hatten alles Schweizerische von LGB auf den Gleisen zigfach natürlich mit anderen Betriebs-Nummern !

Mein pers. Fazit:
Ich denke in ein paar Jahren muss ich mir das wieder einmal anschauen -
ist schon sehr weit um nur eine Anlage anzuschauen
den Rest der Veranstaltung kann man vergessen.
Und die Gegend dort ist Äzend - total Trostlos !

Grüsse Andy :D
(der trotzdem ein DR Fan bleibt)

Re: Nachlese

Verfasst: 14.08.2006 20:11
von Harald
Andreas hat geschrieben: . . . ich glaube nicht an ein MS-Gleisproblem
denn es sind ja ausschliesslich nur große Loks unterwegs gewesen
und reger Fahrbetrieb reinigt die Gleise doch am besten, oder ?
Ich konnte z.B. beobachten wie eine Ge 4/4 II in Doppeltraktion nur noch ruckweise fuhr
und dann den Geist aufgab bis sie vom Gleis genommen wurden;
Danach kam ein Kroko danach eine GE 4/4 III die fuhren ohne Probleme an der gleichen Stelle weiter.
Ich vermute Decoder / Digitalprobleme + oder die LGB-Gleisverbinder sorgen für schlechte Signale am Gleis.


Das ist doch ganz klar ein Z..oproblem, so etwas Ähnliches hatten wir doch bei Ralf auch schon mal ;-)

Aber so eine rießige Vereinsanlage hat schon was . . . . :hmm

Meint

Re: Nachlese

Verfasst: 14.08.2006 20:22
von Harald
HAllo Jungs,

ich habe gerade gelesen, dass die nur vier Leute sind :!:

Hut ab . . .

Verfasst: 14.08.2006 20:23
von Ralf
Hallo Harald,

nee, da muss ich dich enttäuschen. Nix mit Zimo-Problem.
Ich habe einen der Fahrdienstleiter bezüglich Zimo interviewt und mein Problem geschildert.
Da schüttelte er nur ungläubig den Kopf, sowas kenne er nicht.
Bei denen läuft aber nach der Zimo-Steuerung alles mit Boostern weiter, das ist etwas anders als bei mir.
Unter anderem läuft für die Hauptstrecke ein 20-Ampere-Booster. Wer stellt denn sowas Überhaupt her?
Ich persönlich glaube, dass die elektrischen Probleme Kontaktprobleme waren,
vielleicht ein Mix aus Gleis-, Schienenverbinder- und Anschlussproblemen.
Aber was Andreas noch anmerkte: Leider gab es auch Entgleisungen. Wie die kamen, war auch ziemlich rätselhaft.

Trotzdem: Super Anlage, für jeden Rhätische Bahn-Fan ein absolutes Muss!

Verfasst: 27.08.2006 10:14
von Thomas
Hallo zusammen,

hier gibt's einen kurzen Film über das Treffen:
http://spur2-modellbaucast.podspot.de/

Gruß Thomas

Gartenbahntreffen Süd Niedersachsen

Verfasst: 15.08.2017 20:29
von Andreas
Servus :gsn:
ich habe extra diesen alten 2006er Beitrag gewählt
und die Alten Bilder mal wieder angeschaut.
(vor gut 10 Jahren waren "einige von uns" ja auch vor Ort)
im SBF hat jemand diesen Film von 2017er Treffen gepostet

https://www.youtube.com/watch?v=Wd42T1e ... e=youtu.be

Schön zu sehen: Es gab auch Junges Bedienpersonal!
Ich hab genau geguggt :look: die haben auch MX32FU im Einsatz

Aber man kann auch an dieser (17Jahre Alten) Mächtigen Anlage gut sehen:
Eine Große Anlage mit viel ...... 8) ....... (hier darf jeder für sich selber den Satz vervollständigen :mrgreen: )

Re: 5. Gartenbahntreffen Süd Niedersachsen

Verfasst: 16.08.2017 22:00
von Joachim
Hallo zusammen,

ja es hat auch dieses Jahr dort wieder viel Spass gemacht.
Von den MX Fahrpulten bin ich aber immer noch wenig begeistert:
Das eine Funkloch wird nicht angezeigt, und wenn die Verbindung irgendwann wieder da ist darf man noch die Lok neu anwählen............... Bei viel Betrieb ist sowohl die Übergabe der Fahrzeuge zwischen den MX-en wie die Befehlsübermittlung recht bzw. zu träge. Die Darstellung der Displays ist schlecht lesbar. Die Tasten sind auch nicht toll, zu klein und ohne Anschlag. Je nach Generation der Fahrpulte liegen die F-Tasten versetzt....toll - Bahnhofswechsel, anderes Pult und ich darf ein Offset dazudenken.......
Das Stellen der Weichen ist auch nicht gerade Innovativ - muss ich mir in 2017 wirklich noch ein Papierzettel mit Weichenadressen neben das Pult legen?!? Ich habe es dann meist manuell mit dem Entkupplungsstock erledigt.......
Irgendwie ist mir da die W-Lan Maus oder ein Schlepptop mit dem Digipet-Client viel lieber. Die neue Zimo-Zentrale soll ja inzwischen auch über W-Lan und die Roco-App laufen. Mal schauen, vielleicht dann in 2018 besser damit.

Viele Grüße
Joachim

Re: 5. Gartenbahntreffen Süd Niedersachsen

Verfasst: 17.08.2017 00:50
von Andreas
Servus Joachim
ich als "Zimoianer" würde ich vermutlich genau das Gegenteil posten.
Ich kann mein MX31FU im Finstern bedienen und muss so gut wie nicht draufschauen....
Aber das Aktuelle 32er kenne ich nicht.

Bei manchen Fahrtagen von Stammtischlern darf man mit blauen Kästchen die Züge fahren. Ich verliere mindesten 11und zwöfzig mal meinen Zug, weil ich es eben nicht gescheid bedienen kann! Entweder stehe ich im Funkschatten oder ein weiterer Ahnungsloser Bediener hat mir aus versehen (oder mit Absicht :D ) meinen Zug geklaut. Die Weichenadressen sind nicht bekannt (oder habe ich vergessen zu notieren) und Weichenstraßen sind meistens keine definiert.

Aber als nicht Zimo'ianer auf der Ither Anlage einen Bahnhof übernehmen :ch151 :ch151
Da brauchts schon etwas Eingewöhnung und Konzentration.
Man kennt zunächst keine Weichenadressen und bei der enormen Masse an verschiedenen Loks brauchts ne Weile bis man alle im Rückholspeicher hat..... Da ist ein Merk- und Infozettel bestimmt kein Luxus.

Aber, ob man mit dem W-Lan Zeug / Wischfon + Wischbrett die Züge besser und schneller übernehmen kann?
Das muss erst noch bewiesen werden! Zuhause mit 1 oder 2 so LAN Dingern unter Laborbedingungen geht so manches.
Aber wenn wie in Ith ein Dutzend Fahrpulte mit mehreren Funkempfängern (auf einer Monsteranlage mit vielen Weichen) gleichzeitig betrieben werden, und Züge ständig von Fahrpult zu Fahrpult weitergegeben werden müssen?!
Da bin ich mal gespannt - ob es da jemals was anderes in der Praxis brauchbares dafür gibt!
Die Ither werden schon wissen Warum sie immer noch auf Zimo setzen!