Das Walhalla Bockerl - Die Wallhalla Bahn

Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4107
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Das Walhalla Bockerl - Die Wallhalla Bahn

Beitrag von Andreas » 06.11.2006 00:14

Einleitung:
Ich habe vor einigen Wochen einen Betriebsausflug nach Regensburg mitgemacht,
na ja Regensburg war ich schon zig mal mit diversen Vereinen also war ich auf einen langweiligen Ausflug eingestellt.
Aber dieses mal habe ich etwas entdeckt was mich sofort fasziniert hat !
Der Bus hat uns an der Schiffahrtsschleuse in Stadtamhof abgesetzt
und da steht doch unter einem Scheußlichem Stahl-Glas Bau eine
Schmalspurige Dampflok die 99253 (früher Lokomotive 62)

Link zum 2003er Bild von der Lok:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/481803g

Die Lok ist ein schnuckeliger C-Kuppler, Sie ist dort als Denkmallok zum sterben verurteilt,
es wurd alles abgerissen oder beschädigt was nicht Niet und Nagelfest ist,
auch befindet sich jede Menge Müll und Schotter auf und in der Lok.

Ich fand keine Infotafel :!:
:hmm Was macht die da :?:
:hmm Wo kommt die her :?:

Erst einmal habe ich so gut wie nichts gefunden (Such mal im WWW nach 99253!)
dann habe ich in meinem Taschenbuch „Deutsche Schmalspur- Dampflokomotiven“ nachgeschaut,
jetzt war die Suche natürlich leicht!
Es handelt sich um das Walhalla-Bockerl !
Da habe ich noch nie was von gehört, also musste sofort ein Buch her !
Die kleine Bahn begeistert mich total!
Es gab alles was das Schmalspurherz begehrt:
Fahrzeuge mit Bremserbühnen, Kastendampfloks, Rollbockverkehr, Dreischienengleis usw.
Ich wusste bisher gar nicht dass es „so nah“ bei mir eine Schmalspurbahn gegeben hat !?
Da hat also LGB seine Ideen für seine komischen Züge her, wie z.B.:
Dampftambahn, kleine 4-fenstrige 2+3 Klasse Pesonenwaggons mit Bühnen
verschiedene „unmaßstäbliche“ GW’s z.T. mit Bremserhäuschen

Ich möchte hier einige Infos um diese Nebenbahn hier ganz kurz zusammenfassen / vorstellen:

Die Nebenbahn Stadtamhof – Wörth a. D. ( Walhallabahn )
Privatbahn der Lokalbahn-Aktiengesellschaft München


1889 eröffnet hauptsächlich um den bekannten Ruhmestempel die Walhalla verkehrstechnisch zu erschließen.
Zunächst ging die Strecke nur nach Donaustauf (8,8 km), später ab 1903 bis nach Wörth a. D. (23,5 km).

Bild
Bild
Bild

Man muss sich das einmal heute vorstellen, die Höchstgeschwindigkeit betrug 25Km/h und zwischen Stadtamhof (so heißt ein Stadtteil von Regensburg) und Donaustauf gab es 8 Haltestellen, man war also gut eine Stunde Unterwegs für knapp 9 km! Bedenken muss man allerdings das der Normalbürger zu diesen Zeiten oft nicht einmal ein Fahrrad hatte! In den ersten Jahren hat die Kleinbahn regen Zuspruch gehabt. Viele Bahnreisenden haben nun einen Ausflug zur Walhalla unternommen. Der Betrieb der Walhallabahn brachte aber auch vielfältige und teilweise Kuriose Probleme mit sich !
Die Bahntrasse führte mitten durch den Stadtkern. Auf den Straßen an Neuralgischen Punkten musste ein Bediensteter mit der Fahne vorauswetzen und den Verkehr anhalten + warnen. !
Oft schimpften und ärgerten sich die Anwohner über ständiges Gebimmel und die Abgase Rauch und Russ. Die Loks waren Anfangs meist überfordert + zu schwach (50-60 PS), die Regenbrücke hatte relativ steile Auffahrten (3,3%) da sind die Züge oft stecken geblieben und mussten zurücksetzen um Anlauf zu nehmen.

Bild
Bild
Bild

Wirtschaftliche Erfolge stellten sich u. a. durch die Bahnanbindung einer Ziegelei (Firma Zinstag) ein. Die Produkte der Firma wurden an das Staatsbahnnetz übergeben (und von dort auch angenommen) Es wurde auch viel mit Normalspurgüterwagen transportiert (Rollbockverkehr) (Übergabebahnhof Walhallastraße). Leider ist die Fabrik 1917 abgebrannt und wurde nie wieder aufgebaut. Nach nicht Endenten Protesten der Anwohner, und weil es auch immer wieder zu teilweise schweren Unfällen kam (der Verkehr auf den Straßen nahm stark zu) wurde der Betrieb nach Stadtamhof 1933 eingestellt. Von da ab ging es im Personverkehr Wirtschaftlich bergab.
nach langer Verkehrsflaute in den dreißiger Jahren gab es jedoch wieder einen Aufschwung im Güterverkehr. Eine neue Technik der Zuckergewinnung aus Abfallholz setzte sich durch, zu diesem Zweck wurde eine große Anlage in Schwabelweis gebaut und in Betrieb genommen. Durch die Verarbeitung von 150 000 Raummeter Holz im Jahr sollte rund 10 000 t Futterhefe gewonnen werden. Dafür war der Rollbockverkehr zu umständlich und damit zu teuer. Man hat im Übergabebahnhof Walhallastraße ein Dreischienengleis eingebaut und dieses Normalspurige Anschlussgleis bis zum Verzuckerungs-Werk verlegt.

Nach fast 50 Jahren wurde 1938 die Bahn verstaatlicht und der gesamte Besitz ging an die Deutsche Reichsbahn über. Während des Krieges zog der Verkehr auch auf der Walhallabahn stark an, mit Transportanforderungen wie in den besten Jahren. Bei Rollböcken und Wagenmaterial kam es zu kritischen Engpässen. Die Holzverzuckerung wurde enorm gesteigert ebenso die Produktion in den Kalkwerken, und in dem neuem Imprägnierwerk Richtberg (da wurden Bahnschwellen imprägniert) 1939 wurden insgesamt 383 000 t befördert. Der Dienst auf den Bahnhöfen muss unglaublich anstrengend und stressig gewesen sein damals war ja auch noch eine Wochenarbeitszeit von 60 Stunden üblich. In den ersten Nachkriegsjahren (bis ins Jahr 1947) wurden die Zustände nahezu unerträglich täglich fuhren tausende mit der Schmalspurbahn in die Arbeit, zum Hamstern oder hinaus zum Pilze- + Beeren suchen, sogar auf den Trittbrettern war Überfüllung, die Gleise waren total verschlissen.

Ab Januar 1949 hat die DR selber einen Busbetrieb auf der Straße eingeführt und sich damit selber Konkurrenz gemacht. Zunehmend wurde von den Reisenden der Bus bevorzugt - die Bilanz der Walhallabahn geriet stark ins Defizit, schon 1949 waren es 100 000 DM ! Es kam so wie es kommen musste, erst wurde der Sonntags-Betrieb eingestellt dann der Fahrplan weiter ausgedünnt, 1960 fuhr dann der letzte Personenzug. Am 31. Dezember 1968 fuhr das Bockerl bei klirrender Kälte ein letztes mal einen Güterzug am Donauufer entlang.

Das war meine kurze Zusammenfassung, die Quellen dazu das Buch von
Josef Dollhofer "Das Walhall-Bockerl"
die Bilder habe ich von der Homepage der
Regensburger Straßenbahn-, Walhallabahn- und Eisenbahnfreunde e.V.
http://www.rswe.de
gelinkt;

Erstellt im November 2006
von Andy :D

Edit 2012: Links entfernt / korrigiert

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5817
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Das Walhalla Bockerl - Die Wallhalla Bahn

Beitrag von Harald » 06.11.2006 07:43

Hallo Andy,

klasse Info, habe ich mit Begeisterung gelesen :!:

Bei Gelegenheit werde ich mir das Buch mal von Dir ausleihen ;-)

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1366
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 06.11.2006 19:02

Hallo Andy

Super Bericht :dup1 :ch144

PS: Die Bilder auf dem dritten Link sind echt KLASSE :turn
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3812
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 06.11.2006 20:52

Hallo Andreas,

du hast dich ja mächtig ins Zeug gelegt.

Schöner Bericht.

Da können wir dich demnächst zum Pressewart wählen. :ch112
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5817
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Das Walhalla Bockerl - Die Wallhalla Bahn

Beitrag von Harald » 21.08.2007 13:19

Hallo Jungs,

ich habe gerade von Amazon Bescheid bekommen, dass das Buch im Sep. 2007 neu aufgelegt wird:!:

Das sollte doch besonders für unseren Albrecht von Interesse sein ;-)
War die doch fast vor seiner Haustüre :-)

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4107
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Das Walhalla-Bockerl im Modell

Beitrag von Andreas » 17.01.2008 14:46

Hi :gsn:
Mich hat kurz nach dem veröffentlichen von dem Bericht,
ein Modellbahner angemailt ob ich noch Bilder vom "Bockerl" habe.
Leider konnte ich Ihm nicht helfen.
Jetzt hat der Bastler mir Bilder von seinem Werk gesendet !
Bild

Bild

Bild
(ich habe gefragt - darf sie posten)

Wahnsinn oder ? ich finde die einfach nur :cool
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3812
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 17.01.2008 15:42

Hallo zusammen,

tolle Lokomotive, vor allen Dingen in DER Umgebung.
Da schlägt mein US-Bahner-Herz! :usa
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1678
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter » 17.01.2008 20:05

Geniales Teil !

Auch die US-Viehwagen im Hintergrund sind Klasse !

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 545
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

goil

Beitrag von Chris » 17.01.2008 21:12

Die Lok ist einfach geil!

Das ist mal ein Modellbauer der den schönen Messingglanz erhält!
Ich schaffe das irgendwie nie ;-) ! Ich lackier immer gleich!

Beste Grüße

Chris

Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 280
Registriert: 21.12.2007 08:01
Wohnort: Oberasbach
Kontaktdaten:

Auf Drehscheibe online

Beitrag von Stephan » 28.12.2008 01:32

Hallo :gsn:

frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in 2009.

Hier ein Link zu einem Beitrag auf Drehscheibe online.
Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche,
sondern das Feuer vor dem Erlöschen zu Bewahren.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5817
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Klasse Bilder

Beitrag von Harald » 28.12.2008 12:17

Hallo Stephan,

danke für den Link, das sind ja klasse Bilder vom Walhalla Bockerl :D
Ich habe die Bilder schon gesichert und werde diese auf unser FTP-Verzeichnis legen ;-)

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4107
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Werbung - Ein Neues Buch über die Walhallabahn

Beitrag von Andreas » 31.01.2009 20:00

Hallo
im EK Verlag ist ein Neues Buch über die Walhallabahn herausgekommen.
Was richtig neues steht da natürlich nicht drin,
es ist als Nachtrag oder Ergänzung zu dem Buch von Herrn Dollhofer gedacht,
sprich ein reines Bilderbuch mit großzügien Bildinfos;
Bild
Bild

Zuerst war ich ein wenig entäuscht so ein winziges Buch für 20Euro,
aber es sind schon Klasse Bilder - (sogar einige in Farbe von der V29)
und es hat sicherlich einige Mühen gekostet diese alle zusammen zu tragen.
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4107
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Das Walhalla Bockerl - Die Wallhalla Bahn

Beitrag von Andreas » 09.09.2012 22:53

Hi :gsn:

mein heutiger Mopedausflug hat mich mal wieder an Regensburg vorbei geführt,
ich musste einfach kurz anhalten und nach dem Bockerl schauen
und siehe da:
Die Kleine wurde offensichtlich optisch ein wenig aufgehübscht! :mrgreen:
Und um sie vor Vandalismus zu schützen wurde sie mit einem Glaskasten abgeschottet.
Deshalb nur bescheidene Bilder......

Bild
Bild

Hier noch ein Link zu einer WWW-Seite mit Infos über die 2009er Restaurierung vom Walhallbockerl:
http://helmutpeterregensburg.blog.de/20 ... l-7275846/

:hey
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4107
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Das Walhalla Bockerl - Die Wallhalla Bahn

Beitrag von Andreas » 09.06.2015 23:35

Hallo Bockerl Fans
zufällig bin ich über eine Folge ER "Die Walhallabahn" gestolpert

:dup3 http://www.ardmediathek.de/tv/Eisenbahn ... Id=1100776

Viel Filmisches gibt es da leider nicht zu sehen aber doch ein paar sehenswerte Aufnahmen!

:hey
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Antworten