Unser Stammtisch nimmt dieses Jahr an der 2. Fürther Modellbahn-Convention teil.

Für weitere Informationen einfach auf das Bild klicken.

Bild

Ehemaliger Rangierbahnhof Berlin Tempelhof

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3886
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Ehemaliger Rangierbahnhof Berlin Tempelhof

Beitragvon Andreas » 16.08.2013 23:07

Wenn man in Berlin etwas Freizeit hat dann schaut man halt was an, meist den Reichstag das Brandenburger Tor oder eins von den anderen 333 Touristenzielen. Das schau ich mir mal an wenn ich Rentner bin, deshalb hab ich lieber ein bisserl nach „Eisenbahn“ geschaut.
Kunst und Bahn geht für mich eigentlich gar nicht zusammen – denn von Kunst verstehe ich absolut gar nichts! In diesem Fall aber hat die Kunst dazu beigetragen das ein sehr alter Rangierbahnhof nicht platt gemacht wurde. Über 50 Jahr lag der Rangierbahnhof Tempelhof brach - die Natur hat sich das Gelände zurückerobert. Als die Bahn das Gelände Räumen und was Neues aufbauen wollte wehrte sich eine Bürgerinitiative und hatte Erfolg. Die Natur blieb unbeschadet das Gelände und die Gigantische Lokhalle sind inzwischen ein Ort für Kunst geworden. Ich bin nicht wegen der Kunst in den Park sondern habe nach den Spuren der Bahnanlagen geschaut:

Bild

Der Park ist mit einem knapp 3km langen Rundweg ausgestattet und man soll dabei den Weg nicht verlassen um die Natur nicht zu stören.

Bild

Es muss gigantisch gewesen sein! - sehr viele Kohlebansen stehen noch :mrgreen: mit Kunst verschönert.

Bild

Es sollen bis zu 50 Gleise gewesen sein!

Bild

Viele (über 10 Stck) sehr lange Untersuchungsgruben

Bild

Sehr viele Wasserkräne kann man im Wald finden – hier muss es früher mächtig gedampft haben!

Bild

Viel total verrostete Technik kann man im Wald finden:

Bild

Toll wie die Bäume sich zwischen die Weichenstraßen verwachsen haben

Bild

Bild

Hast du es entdeckt ? - das .......Signal

Bild

Mitten im Wald stolpert man dann über eine mächtige Drehscheibe die von allen Seiten hoffnungslos zugewachsen ist.

Bild

Bild

Bild

Bild

Auf dem letzten Bild kann man den angelegten Pfad erkennen zwischen den Gleisen wurde ein Weg mit Rindenmulch aufgefüllt,
den Weg teilt man sich mit den Birken.
Bild

Ich habe noch viel mehr Aufnahmen gemacht aber die können das Ganze nicht wiedergegeben. Es ist schon ein eigenartiger aber
wirklich sehenswerter Park eine Art Bahnfriedwald - ein Stück Eisenbahngeschichte das sich die Natur zurück geholt hat.

Wer mal in Berlin Schöneberg ist sollte sich dafür eine Stunde Zeit einplanen!
Link mit weiteren Hintergrundinfos:
http://www.gruen-berlin.de/parks-gaerte ... ebersicht/
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 643
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Ehemaliger Rangierbahnhof Berlin Tempelhof

Beitragvon Steffen » 16.08.2013 23:43

Hallo Andy!

Danke für die Foto's.
Gigantisch, wie sich die Natur das Gelände zurückerobert. Birken wachsen ja schnell - aber die müssen auch schon ein paar Tage stehen.
Die Kinder der nächsten Generationen werden mit dem eingewachsenen Areal nichts anfangen können. Die kennen ja gar keine Kohlebansen mehr . . .
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"