Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Uwe » 24.07.2016 08:56

Hi Harald,

Wenn du Hilfe brauchst kann ich dich gerne unterstützen und dir auch meine TC Version schicken aktuell bin aber an der Nordsee :D
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Harald » 24.09.2016 19:55

Hallo Uwe,

meine Drehscheibe ist jetzt auch endlich gelandet, was brauche ich als weiteres Material zur Steuerung mit TC ?

- Magnet ?
- Reedkontakte ?
- usw . . .

Danke und Gruß
Harald

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Uwe » 28.02.2017 19:39

Hallo :gsn:

endlich ist der Schnee weg und der Lokschuppen konnte am WE zur ersten Stellprobe an die frische Luft :D
Bild
Bild
Bild
Viele Grüße

Uwe (Frankenwaldbahner)



Bild

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Harald » 28.02.2017 19:40

:sehrgut

Meint der
Harald

Anton
Beiträge: 864
Registriert: 30.07.2005 19:28
Wohnort: Allersberg

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Anton » 03.03.2017 11:39

Hallo Uwe

Supper der Lokschuppen

:yoh :sehrgut
Gruß

Anton
(Sammler80)

Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 670
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Roth, Mittelfranken

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Rolf » 04.03.2017 08:16

Moin Uwe,

sehr schöner Lokschuppen, vor allem die vielen Details rund um den Schuppen geben dem Ganzen einen lebendigen Eindruck :ch024
Gruß
Rolf

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Uwe » 16.07.2017 21:42

Hallo :gsn:

trotz wenig Zeit hab ich nun endlich das BW zu 99 % fertig :D es müssen jetzt nur noch die Torantriebe nachjustiert werden, ansonsten läuft alles über TC und ggf. vor Ort über das Tableau.

Hier ein kleiner Bilderbogen:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Viele Grüße

Uwe (Frankenwaldbahner)



Bild

StefanM
Beiträge: 312
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon StefanM » 17.07.2017 17:56

Das schaut ziemlich gut aus! Wie hast Du die Steuerung der Drehscheibe gelöst?

Stefan..

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Uwe » 17.07.2017 22:12

Hallo Stefan,

StefanM hat geschrieben:Wie hast Du die Steuerung der Drehscheibe gelöst?


Die DS hat einen eigenen Decoder, der grundsätzlich über das Digitalsystem ansteuerbar ist, für eine manuelle Ansteuerung ist dies eigentlich auch ausreichend.
Da ich aber die Zugfahrten über die DS in TC einbinden wollte ist ein etwas größerer Aufwand notwendig.
Die DS habe ich hierzu mit Reedkontakten zur Positionsmeldung ausgerüstet. In TC muss dann für jede mögliche Bewegung z.B. Gleis 2 nach Gleis 5 ein Makro erstellt werden, das dann den Decoder ansteuert, insgesamt sind so über 100 ! Makros allein für die DS mit zusammengekommen :ch029

Falls wirklich Bedarf besteht kann ich hier gerne darüber berichten, spätestens wenn Harald dann sein Drehscheibe einrichten will 8)
Viele Grüße

Uwe (Frankenwaldbahner)



Bild

StefanM
Beiträge: 312
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon StefanM » 18.07.2017 00:22

Klingt komplex... Eine akute Frage dazu hätte ich: Was für ein Dekoder ist das? Ein Funktionsdekoder oder ein Lokdekoder?

Wir haben das Problem grad in einem anderen (Plymobil) Forum. Hier hat sich jemand eine Drehscheibe für Faller eTrain gebaut und möchte sie mittels eines Motors über einen Lokdekoder drehen. Wir tüfteln jetzt, wie das mit der Programmierung laufen wird, wenn der Dekoder ständig in der Anlage hängt, ob man alles Wichtige über PoM hinbekommt, ob der Dekoder sicherheitshalber über einen Doppelwechselschalter wahlweise am Fahr- und am Programmiergleisausgang der Zentrale hängen sollte... Oder stellt sich die Frage in Deinem Fall nicht?

Stefan..

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Uwe » 18.07.2017 21:32

Hallo Stefan,

die Heyn Drehscheibe hat einen Schrittmotor und einen dazu passenden Dekoder. Dieser wir einfach über eine Weichenadresse angesteuert, d.h. man gibt z. mit 3 x links ein um wieviel Gleisanschlüsse die Scheibe nach links drehen soll und startet dann das Drehen mit 1 x rechts. Somit ist immer ein zielgenaues ansteuern der einzelnen Gleisanschlüsse möglich. Im Dekoder können die Drehgeschwindigkeit und die Anzahl der Gleisanschlüsse (Winkel) zuvor fest einprogrammiert werden.

Meine vorherige (Eigenbau)Drehscheibe habe ich auch über einen Lokdekoder frei bewegen können, ein festgelegter Stopp an einen auszuwählenden Abgang ist hier natürlich nicht möglich.

Warum wollt ihr aber den (Lok)Dekoder wenn er einmal programmiert ist umprogrammieren?
Viele Grüße

Uwe (Frankenwaldbahner)



Bild

StefanM
Beiträge: 312
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon StefanM » 18.07.2017 22:04

Das mit dem Schrittmotor klingt auch interessant. Aber jetzt sind die Einzelteile meines Wissens schon gekauft. Wegen des Umprogrammierens - wer weiß schon, was kommt 8) .

Stefan..

Horst
Beiträge: 888
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Re: Uwe's Anlage: Erweiterung und Umbau

Beitragvon Horst » 18.07.2017 22:57

Servus Uwe,

Saubere Arbeit, und gut eingebettet in deine Bestehende Anlage.

Danke fürs Guggen lassen..... Bilder einstellen! :ch144
Gruß Horst