Unser Stammtisch nimmt dieses Jahr an der 2. Fürther Modellbahn-Convention teil.

Für weitere Informationen einfach auf das Bild klicken.

Bild

Erweiterung unserer Anlage

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 248
Registriert: 08.02.2006 20:09
Wohnort: Köln + Hamburg

Beitragvon Dirk » 13.04.2007 21:15

6.65 To lassen sich ganz schön schaufeln
:mrjoy:
Eine Wüste :O)

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3586
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 13.04.2007 22:48

Hallo Harald

@ Ralf, kannst Du auch ein paar Kilo brauchen


Zur Zeit nicht, danke. Ich hatte vergangene Woche auch zuviel geholt, damit habe ich jetzt noch einen Berg gebaut.
Das könntest du ja auch machen. :ch063
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1570
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Peter » 14.04.2007 09:22

Harald hat geschrieben: .....@ Ralf, kannst Du auch ein paar Kilo brauchen....
Ralf hat geschrieben:....Zur Zeit nicht, danke.....

Ich hätt' gern 2-3 Eimer voll.......

Robert
Beiträge: 858
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Robert » 15.04.2007 07:34

wenn noch etwas da ist, komme ich auch kurz mit 2 Eimern vorbei
Servus Robert

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5676
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Harald » 15.04.2007 09:39

Robert hat geschrieben:wenn noch etwas da ist, komme ich auch kurz mit 2 Eimern vorbei


Kein Problem,

wir sitzen im Garten :-)
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5676
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Die ersten Gleise verlegt.

Beitragvon Harald » 15.04.2007 19:02

Hallo :gsn:

heute waren wir wieder fleißig :-)
Die ersten Gleise sind gebogen, zugeschnitten und verschraubt.
Das Ganze ist natürlich noch provisorisch, hier eine Übersicht:
Bild

Mit Schweineschnäuzchen bei der ersten Probefahrt :-)

Die Ausfahrt:
Bild

Und die Auffahrt zur Kirche:
Bild

Mehr Schienen hatten wir leider nicht auf Lager :-(
Ein paar wurden deshalb an unwichtigen Stellen abgebaut ;-)

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3586
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 15.04.2007 19:20

Hallo Harald,

suuuper :!:

Nur eines verwundert mich dann doch:
Warum baust du deinen Bahnhof nicht so wie ich mit Gefälle? Platz hast du doch genug. :>-
Beste Grüße



Ralf

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 248
Registriert: 08.02.2006 20:09
Wohnort: Köln + Hamburg

Beitragvon Dirk » 15.04.2007 19:30

Warum baust du deinen Bahnhof nicht so wie ich mit Gefälle?


Hmm, ein Bahnhof im Gefälle?
Ist das nicht äusserst unpraktisch wenn man dort Wagen abstellen will?
Es sei denn man will (bzw muss dann) die immer mit Hemmschuhen oder ähnlichem sichern.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1570
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Peter » 15.04.2007 20:08

Dirk hat geschrieben: ....äusserst unpraktisch wenn man dort Wagen abstellen will....mit Hemmschuhen oder ähnlichem sichern......

Oder mit Steinen von Nachbars Grundstück :lucke

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5676
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Neue Aussichten

Beitragvon Harald » 20.04.2007 13:32

Hallo :gsn:

hier einmal eine etwas andere Ansicht von unserer aktuellen Baustelle:

Bild

Das gibt mal einen besseren Ãœberblick :-)

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3586
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 20.04.2007 18:44

Hallo Harald,

na das wird ja ein Eldorado für Gartenbahner. Toll!
:ch095 Nicht kleckern, sondern klotzen.
Beste Grüße



Ralf

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1570
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Peter » 20.04.2007 20:51

Klasse Bild ! Nach dem Motto Fischauge sei wachsam... oder so....
Ist ja ein richtiger Monumentalbau ! Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3856
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Der große Bahnhof

Beitragvon Andreas » 20.04.2007 20:52

Hi Harald,
der Bahnhof wird ja mächtich mächtig !

Wo kommt denn die Rollwagen-Rampe hin ?
Sicher gibts dann auch ein Stück Regelspurgleis, wo kommt das dann hin ?
(für was sonst baust du denn 2012 eine Regelspur Köf :mrgreen: )

Und falls Ihr eine Rampe in Beton anfertigt bitte die Form aufheben !!

Schöne Grüße Andy :D

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1570
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Peter » 20.04.2007 20:58

.....ach ja, kann es sein, das Euer Bahnhof größer (länger) ist als mein ganzer Garten :?: :ch054

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5676
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Der große Bahnhof

Beitragvon Harald » 20.04.2007 20:58

Andreas hat geschrieben:Wo kommt denn die Rollwagen-Rampe hin ?


Auf dem Gleisplan > zweites Gleis von unten :!:

Andreas hat geschrieben:Sicher gibts dann auch ein Stück Regelspurgleis, wo kommt das dann hin ?


Unterstes Gleis

Andreas hat geschrieben:(für was sonst baust du denn 2012 eine Regelspur Köf :mrgreen: )


Sagt der, der seinen T1 2030 fertig stellt ;-)

Andreas hat geschrieben:Und falls Ihr eine Rampe in Beton anfertigt bitte die Form aufheben


Betoniert wird bei uns nicht :-)

Bild

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5676
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Neue Aussichten

Beitragvon Harald » 30.04.2007 19:35

Hallo Jungs,

hier der aktuelle Stand auf unserer Anlage:
Bild

(Bild mit meinem neuen 10 mm Superweitwinkelobjetiv :-) )
Seit einer halben Stunde dreht unser Harzzug auf unserem neuen Rundkurs ;-) ohne Problem seine Runden :!:
Leider fehlen uns immer noch ein paar Meter Gleis/Schwellen :-( um den Bahnhof fertig stellen zu können.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1449
Registriert: 22.07.2006 13:00

Beitragvon Thomas » 30.04.2007 19:51

Hallo Harald,

schaut gut aus! :dup1

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1314
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitragvon Uwe » 30.04.2007 20:21

Hallo,

bei dem Platz im Bahnhof steckt Fritz doch bestimmt im Keller und baut schon Häuser :ch107 oder :?: :wink:
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3856
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Super !

Beitragvon Andreas » 30.04.2007 22:51

Hai Harald,
was Ihr da Anlegt - echt Top !
Optisch jetzt schon eine Augenweide !
Sicherlich ist das EG mit 2 Meter Seitenlänge schon in Planung!

(Mir jedoch wär ein Kopfbahnhof .... zu stessig .....
Ich freu mich jetzt schon drauf wenn meine "Achterbahn" einmal funktionstüchtig wird)


Grüße Andy :D

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3586
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 01.05.2007 08:32

Hallo Harald,

auch von mir ein dickes Lob. Wenn ihr so weiter macht, steht ihr demnächst noch in der
Gartenbahn-Bibel als vorbildhaftes Beispiel.

Aber mal im Ernst: Hole doch mal den Siggi vom Niederrhein, der macht zwei Doppelseiten über eure Anlage.

Apropos Siggi: War da nicht mal etwas :?:
Beste Grüße



Ralf

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 529
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

Siggi

Beitragvon Chris » 01.05.2007 14:39

Servus Leuts

Mensch Harald das sieht ja mächtig mächtig aus!

Das wird ja am Samstag ne richtige Doppelfeier! Bahnhofsfest + Geburtstag!

@ Ralf: Der Siggi hat das zeug bekommen, habe allerdings bisher nix
weiter gehört1

Grüße Chris

PS: Nachdem der Harald so vorlegt, werde ich jetzt auch noch etwas Land-
schaftsbau betreiben!

Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 279
Registriert: 21.12.2007 08:01
Wohnort: Oberasbach
Kontaktdaten:

Zugleitbetrieb bei der Hopfschen Spezial Bahn (HSB)

Beitragvon Stephan » 13.03.2008 20:02

Servus Harald,

Ich wurde von Dir angesprochen wegen der Signalstandorte deiner HSB-Gartenbahn.

:ch095

Das Verfahren NWE ist Zugleitbetrieb das eigentlich ohne
Signale auskommt. Bei der HSB ist es aber so Der Zugleitbetrieb (früher auch "Vereinfachter Nebenbahndienst - VND"") ist ein spezielles Verfahren zur Betriebsführung auf Nebenbahnen mit geringer Zugdichte, welches auch auf der Selketalbahn angewendet wird. Beim ZLB wird die Zugfolge weitestgehend ohne aufwendige Sicherungstechnik geregelt. Das Streckennetz besteht aus einer oder mehreren Zugleitstrecken. Für die Regelung des Betriebs auf einer Zugleitstrecke ist ein Zugleiter (bei der DR früher auch als Dispatcher bezeichnet) zuständig. Er erteilt den Zügen / Rangierabteilungen Fahrerlaubnisse und Befehle. An den Zuglaufmeldestellen und bei Bedarf auch an den Zuglaufstellen (Bahnhöfe und andere festgelegte Stellen) müssen die Zugführer Zuglaufmeldungen (Ankunftsmeldungen, Verlassensmeldungen, Fahrwegsicherungsmeldungen, Abstellmeldungen) an den Zugleiter abgeben. Auf den Harzer Schmalspurbahnen erfolgt die Kommunikation mittels Bahnfunk in der Regel zwischen Zugleiter und Triebfahrzeugführer.
Bahnhöfe ohne Einfahrsignale sind mit Trapeztafeln (Signal So 5, neu Ne 1) ausgestattet. Wenn der Zugleiter keine Fahrerlaubnis bis in den Bahnhof hinein erteilt hat, muß der Zug vor dem Ne 1 anhalten. Bei einer Kreuzung kann der im Bahnhof stehende Zug durch Pfeifsignal Zp 6 (neu Zp 11; Pfiffe lang-kurz-lang = "k" im Morsealphabet) einem vor dem Ne 1 stehenden Zug die Erlaubnis zur Einfahrt in den Bahnhof geben. Bei Bahnhöfen mit Rückfallweichen können bei Kreuzung beide Züge gleichzeitig einfahren.
Der Zugleiter für die Selketalbahn war bis zum 31.10.2004 gleichzeitig der Fahrdienstleiter in Alexisbad (seit 01.11.2004 Aufgaben an Zugleiter in Nordhausen Nord mit übertragen). Der Zugleiter für die Brockenbahn und die Harzquerbahn bis Benneckenstein (ausschließlich Bahnhof) sitzt in Wernigerode-Westerntor. Für den Bereich Benneckenstein (einschließlich Bahnhof) – Nordhausen Nord ist der Zugleiter in Nordhausen Nord zuständig. Seit 1980 erfolgt die Kommunikation zwischen Zugpersonal und den Zugleitern mit Bahnfunk.
Eine Weiterentwicklung des ZLB stellt der Signalisierte Zugleitbetrieb (SZB) dar.
Auf Grund der hohen Zugdichte auf der Relation Wernigerode – Brocken hat die HSB diese Streckenabschnitte mit Signalen, Achszählern u.a. ausgestattet. Beim Zugleiter in Wernigerode-Westerntor wurde ein elektronisches Stellwerk installiert. Die von der HSB praktizierte Form der Betriebsführung wird als "technisch gesicherter Zugleitbetrieb" bezeichnet. Auf Zuglaufmeldungen wird weitestgehend verzichtet.
Der im Vorortverkehr stark frequentierten Abschnitt Nordhausen – Ilfeld Neanderklinik (Stadtbahnlinie 10) erhielt eine sicherungstechnische Ausstattung analog zur Strecke Wernigerode – Brocken und ein elektronisches Stellwerk (Aufnahme des regulären Betriebs am 01.05.2004 nach Testbetrieb), welches vom Zugleiter in Nordhausen Nord mit bedient wird.

So einfach ist das! :ch081

Stephan Knorr
Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche,
sondern das Feuer vor dem Erlöschen zu Bewahren.

Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 279
Registriert: 21.12.2007 08:01
Wohnort: Oberasbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Stephan » 13.03.2008 20:48

das einfachste für die Gartenbahn währe pseudo signalisierter Zugleitbetrieb.


Signalstandort im Bahnhof, alle Ausfahrgleise.

Signalstandort auf Strecke alle Einfahrgleise.

Was ein Richtungsgleis, durchgehende Hauptgleise, Hauptgleise, Nebengleise, Anschlusstellen, Übergangsstellen, Gleisanschlüsse sind

vergessen wir! :glbs

Zugleiter ist gleich Zugführer und Triebfahrzuegführer in einer Person :lach
Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche,

sondern das Feuer vor dem Erlöschen zu Bewahren.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5676
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Signalplan

Beitragvon Harald » 13.03.2008 21:32

Hallo Stephan,

hier mal unser aktueller Gleisplan zum Einzeichnen der Signale:
Bild

Ich hoffe die 20 Signale reichen ;-)

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 279
Registriert: 21.12.2007 08:01
Wohnort: Oberasbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Stephan » 13.03.2008 22:12

Hallo,

Willst Du in einer Richtung fahren mit mindestens 7 Signalen oder in zwei Richtungen mit min.15 Signalen ?

Willst Du im Kreis fahren oder von A-B und von B-A ?

theoretisch könntest im Bahnhof bei der Kirche ( Namen vergessen)

alleine 8 Hauptsignale aufstehlen.

Ich werde meinen Ausbilder von DB Training mal fragen und mit Ihn zusammen für Dich einen Stellplan fertigen.
:ch014
Stephan
Tradition ist nicht das Aufbewahren von Asche,

sondern das Feuer vor dem Erlöschen zu Bewahren.