Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 10.12.2016 22:54

Servus :gsn:
ich mach ein Neues Thema draus weil ich bestimmt noch lange dran werkeln werde und es ja nur am Rande mit TC zu tun hat.

Die Meisten von Euch kennen ja meinen Schattenbahnhof der Vollautomatisch mit TC bedient wird. Der ist zu klein, ich kann bisher 9 Züge im Durchgangsverkehr parken. Dazu gibt es noch 4 Stumpfgleise die sich aber nur umständlich anfahren lassen. Die taugen also nur für Wendezüge oder Triebwagen. Ich habe (Momentan) noch Fahrmaterial für weitere 4 Züge im Regal, aber aufgleisen tu ich die nie, also muss es eine Erweiterung geben! Zunächst habe ich Überlegt das mit Gleiswendeln zu realisieren. Mein Keller ist sehr "Eng" ich müsste 30cm tiefer fahren. Wenn ich das machen würde verliere ich aber 4 Stellplätze für die Auf- und Abfahrt. Unter dem Strich hätte ich dann kaum mehr Parkplätze wie vorher und müsste auch auf den Rampen Züge im Gänsemarsch Parken- ist also Käse!

Dann habe ich Überlegt ich könnte in der Garage nebenan eine Parkdecke für ca. weitere 6 Züge anlegen. Ich habe einen Wanddurchbruch in den Flur gemacht und wollte dann in die Garage durchbrechen. Bei der ersten Bohrung habe ich aber festgestellt das ist eine 40cm dicke Tragwand! Da hat mich der Mut verlassen. Außerdem kamen mir auch Brandschutzbedenken in den Sinn. Was sagt da wohl im Falle eines Brandes die Versicherung wenn im Keller Haus und Garage so durchlöchert verbunden sind?! Diese Lösung habe ich somit auch verworfen!

Als einzige Erweiterungsmöglichkeit kommt nur eine weitere Parkebene im bestehenden Schabakeller in Frage. Die Lösung dazu: Ein Hublift!
Der Hubtisch ist bereits fertig: Ein Blechkabelkanal und einige Multiplexbretter miteinander verschraubt bringen die nötige Steifheit und wiegen knapp 20kg. 2 Kräftige Hubzylinder mit 30cm Hubhöhe waren schon aus einem Früherem "Bauversuchsvorhaben beim Horst" auf Halde. Die sind um ein X-Faches Überdimensioniert, die könnten locker einen PKW heben. Ich nehme die aber trotzdem, weil ich mir damit sämtliche Führungen und die Konstruktion dazu einsparen kann!

Hier noch ein letzter Blick ins Depot bevor ich die Säge angesetzt habe:
Bild
Natürlich waren viele Kabel die Beleuchtung und die Deckenaufhängung im Weg
Bild
Aber es half alles nichts, da muss ich jetzt durch.
Bild
Schon ist der Hubtisch grob eingepasst:
Bild
Der Erste Zug wurde abgeliftet:
Bild

Alles an Mobiliar, auch die schönen Regale für die Züge mussten demontiert werden und raus aus dem Keller. Druckluftversorgungsleitung / Kräftiger Unterbau und Wandverankerung sind gesetzt, die Ansteuerung der Hub-Zylinder funktioniert auch schon mit DCC (Weichenausgang) Das Gleis ist montiert und ausgerichtet, die Positionierung klapp gut ich denke das wird auch im Automatikbetrieb Problemlos klappen.

Wer mal guggen will,
Mini Video der Erste Hub-Versuch mit Zug (1:15 Min)
https://youtu.be/QoqGfFBbTgM

und ein 26 Sekunden Clip heben mit Zug:
https://youtu.be/bg-MaZvTdYQ



Jetzt gibt’s noch einige Problemchen zu Lösen:
Rückmeldung und Absturzsicherung
Aber genau das ist es was mir Spaß macht an der Sache…… :mrgreen:
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 671
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Roth, Mittelfranken

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Rolf » 11.12.2016 09:20

Moin Andy,
beeindruckende Konstruktion, schwerer Maschinenbau :mrgreen:
Ähm die beiden Zylinderchen brauchen ja auch einiges an Luft, dazu brauchts ja auch nen passenden Kompressor, der muß dazu auch laufen.
Schon ein enormer Aufwand, oder.

Wie stellst Du denn Gleichlauf der beiden Zylinder sicher? Über Abdluftdrosseln an beiden Zylindern, Mengenteiler ...
Absolut parallel müssen die beiden Dicken ja nicht laufen, aber aus- und einfahren sollten ja schon immer beide zusammen :wink:
Zur Absturzsicherung, zwei kleine Zylinder von unten an den beiden Gleisenden angeschraubt, Pneumatikausrüstung haste ja schon.
Mit ein paar Logikelementen von Festo könnte man das sogar die Ansteuerung dieser beiden kleinen ZYlinder in den Ablauf automatisch mit einbinden.

Bei schlechtem Wetter kannst Du ja dann mächtig Rangieren im SchaBaKeller :ch017
Um die vielen Abstellmöglichkeiten bist Du schon beneidenswert.

Nur am Rande, dein erstes Filchen ist nicht aufrufbar.
Gruß
Rolf

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 11.12.2016 13:23

Moin Rolf
ja da hast du Recht ja, der Kompressor muss schon ein wenig was tun
nach nur einmal heben senken muss er schon wieder nachfüllen.
Aber man fährt ja auch nicht dauerd rauf und runter.
Ich hab den Kompressor zur Zeit zum testen in die Garage gestellt aber da ist er zu laut!
Also muss er wieder zurück in die Werkstatt und einen Fern Ein/Aus Schalter bekommen :mrgreen:

Mit einem T-Stück und Abluftdrosseln geht das schon sehr synchron.
Für die Absturzsicherung ist mir schon was ganz einfaches eingefallen.......
Das Video hab ich aus versehen als Privat hochgeladen jetzt kann man es hoffentlich anguggen.....
Und bis ich im Keller wirklich rangieren kann :shock: oh je das wird noch lang dauern
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Harald » 11.12.2016 16:06

Servus Andy,

das ist voll :cool

Die Zylinder sind ja richtige Monster!

Bitte weiter berichten
Harald

Robert
Beiträge: 863
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Robert » 11.12.2016 17:37

Hallo Andy das wird wieder echte Klasse.
Super
Servus Robert

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1323
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Uwe » 11.12.2016 21:15

Echt klasse Andy,

irgendwie verrückt sind wir doch alle :ch029 :ch029 :ch029 :D
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 13.01.2017 23:10

Guten Abend :gsn:

Nicht das ihr denkt hier geht es nicht weiter,
über die Weihnachtsfeiertage hab ich viel geschafft,
wie berichtet musste ich den ganzen Kellerraum umgestalten. Alle Schränke + Regale mussten 35cm tiefer oder flogen ganz raus.
Hier ein Blick von hinten nach vorn, Regal gekappt + schön aufgeräumt :mrgreen:
Bild
Rechts sieht man den Hubtisch "Unten" In dieser Höhe bau ich jetzt eine 2.te Ebene ein.
Wenn man nun aber genau guggt kann man erkennen der Schalkasten ist auch im Weg :evil: ich müsste ja sofort queren und auch noch Platz lassen das ich da noch hin komme, dass macht ja wohl keinen Sinn die Kästen müssen auch tiefer unter die Neuen Gleise.
Also raus damit:
Bild
Ich hab schon länger einen größeren Verteiler auf Halde, jetzt oder nie - also kommt er jetzt ins Eck passend unter die Neue Ebene:
Bild
Nun bau ich schon ne Woche dran rum ich verschraube Natürlich den 230V Kram sauber auf einer geerdeten Metallplatte,
ich verwende auch einige große Klemmleisten aus dem Alten Schaltschrank als Hauptverteiler:
Bild
Hier ist der ganze Stromkram schon wieder funktionsfähig drin 7 verschiedene Trafos + Netzteile für so ein bis'chen Gartenbahn

Das wichtigste geht schon mal wieder - die Lampen und Häusli leuchten wieder: :ch024
Bild

Jetzt geht’s weiter mit Module verkabeln, die sitzen oben im Kasten auf einer schwer entflammbaren Kunststoffplatte
- und Platz für die Neuen W-Decoder ist auch schon (ich warte aber noch auf die Bausätze)
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 671
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Roth, Mittelfranken

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Rolf » 14.01.2017 14:53

Servus Andi,

Beeindruckend was Du so alles anstellst für weitere Schattenbahnhofsgleise :turn
Interessante Einblicke in dein Allerheiligstes :look:

Dein letztes Bild find ich sehr gelungen, da kommt richtiges Eisenhahnfeeling rüber.

Neidvolle Grüße
Gruß

Rolf

RobertG
Beiträge: 109
Registriert: 09.11.2013 21:41
Wohnort: 97877 Wertheim

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon RobertG » 15.01.2017 15:37

Hallo Andreas

Ganz schön viel Aufwand für den Umbau , ich hätte für sowas keine Geduld zumal wenn was fertig ist lange ich es nicht mehr gerne an .
Oder drückst Du dich nur im warmen Keller rum weil man zur Zeit kein Motorrad fahren kann . :iro

Aber ein Lob bekommst Du von mir schon allein wegen den absoluten sauberen handwerkliche Arbeiten .
Schöne Grüße RobertG

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Ralf » 16.01.2017 22:44

Hallo Andreas,

alle Achtung, das machst Du wirklich gut. :brv
Aber denke daran: Alles hat mal ein Ende, irgendwann musst Du ausziehen - und dann solltest Du alles wieder schön mitnehmen können.
Beste Grüße

Ralf

Daniel
Beiträge: 1221
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Daniel » 17.01.2017 06:16

Servus Andy,

ich bin immer noch ganz baff. Chapeau. Das sieht ja nach richtig großem Aufwand aus. Meinen großen Respekt, etwas Bestehendes einzureißen, damit was neues entstehen kann. Bitte berichte weiter. Meine Aufmerksamkeit hast Du auf alle Fälle.
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 21.01.2017 20:25

Guten Abend,
danke für Euere Anteilnahme - ich fürchte mich nicht was einzureißen oder ganz abzubauen - mir macht es einfach Spaß zu (bauen) basteln.
Bei meiner Gaba ist es genauso wie bei den meisten Modelleisenbahnern "Der Weg ist das Ziel"
Was habe ich diese Woche geschafft:
Die Tür 30cm gekürzt und die Bänder versetzt (Jetzt ist es eine Bonsaitür :mrgreen: );
Raumbeleuchtung demontiert / versetzt / angepasst;
Heute hab mit der Gehrungssäge und den Akkuschraubern gebastelt, ich habe zwei Bund Dachlatten zersägt und auch gleich verschraubt.
Dieses mal habe ich aber schwächere Latten genommen, denn das Konstrukt muss nur die Züge und sich selbst tragen.
(Die Obere Ebene trägt die Züge und mich .....)
Nun ist der Rohbau-Unterbau für die Neue Ebene so gut wie fertig.
Bild
Bild
Bild
Bild
ein paar Abhänger von Oben kommen noch dazu aber ich mach ich erst ran wenn ich weis wo das Gleis liegt.

Ich habe übrigens noch keine so richtig Gute Idee wie denn der Gleisplan ausschauen könnte :)
Es ist Platz für 4 Ovale alle mit R1er Kurven.
Auffächern ja aber wie wieder alle Zusammenführen? Raus geht’s nur wieder über den Lift.
Die Gleise Neben dem Lift wie an und abfahren? - Stumpfgleise scheiden aus da langen mir die 3 Vorhandenen.
Das gibt einen Weichensalat :mrgreen: :mrgreen:
(Habe gerade 3Stck. 8-fach Weichendecoder(Bausätze) geordert)
:hey
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 643
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Steffen » 22.01.2017 09:48

Hallo Andy!

Der Andy baut und baut - der blanke Wahnsinn! Wann kommst zu mir? :ch024

Mir war, als wenn Du mal gesagt hättest, das sei eine Betriebswohnung/Haus? Also ich würde da nicht mehr ausziehen wollen........

Irgendwann muss ich mal wieder vorbeikommen, und das ganze im Original zu sehen!
Bis dahin: Bitte weiterhin viele, viele Bilder!
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

Robert
Beiträge: 863
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Robert » 22.01.2017 10:41

Einfach Super :ch029
Servus Robert

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 29.01.2017 19:59

Guten Abend :gsn:

Die Platten sind nun auch drauf
und heute hab ich mit den Gleisstücken gespielt :mrgreen:
Jetzt hab ich den Gleis-Plan so gut wie fertig.
Alles R1er Bögen und 12 Stück R1er Weichen, 6 davon müssen mit Antrieben (und Rückmeldern) versehen werden.
Bild
Bild
Bild

Für TC'ler (Plan stimmt nur schematisch)
Das Rot angemalte Gleis ist der 3m lange gebogne Hubtisch
Die Fahrrichtung ist vorgegeben immer gegen den Uhrzeigersinn - kann man ja an den Blocksignalen erkennen.
Bild

Interessant :look: wenn man den Block "SB2 4" als Umfahrgleis frei lässt,
(dann können von unten wahlweise 6 Züge sofort ausfahren)
kann man wahlweise von 6 Blöcken SB2 1 / SB2 2 / SB2 3 / SB2 5 / SB2 6 / SB2 8 auf die Hubbühne fahren
und von dort natürlich sofort ausfahren!

Summa Summarum werden es dann 8 Neue Stellplätze.
"Oben" fällt ja ein Stellplatz weg, wobei ja eigentlich wenn es mal eng werden sollte auch ein Zug auf der Bühne parken könnte.
Macht in Summe 16 Durchfahrgleise für Ganze Züge und 3 Stumpfgleise - nur für die TW's aber so viele Züge hab ich gar nicht ...
...noch nicht ...... :mrgreen:
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1323
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Uwe » 29.01.2017 20:23

Hi Andy,

:ch038 und wann kommt die 3. Ebene :wink:
Viele Grüße

Uwe (Frankenwaldbahner)



Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 08.02.2017 20:02

Nabend :tach
a bisserl was geht immer, jetzt habe ich Weichendecoder-Bausätze zusammengelötet.
War echt schwerer wie früher. Offensichtlich sind meine Augen nicht besser geworden Bildeine 3-Fach Leucht-Lupe musste herhalten damit ich die winzigen SMD Teile überhaupt aus der Verpackung bekommen habe.
Bild
Aber für mich hat es sich gelohnt.
Die 3 Decoder mit denen man jeweils 8 Weichen (oder was auch immer) auch noch mit bunt gemischten beliebigen Adressen schalten kann,
haben jetzt genau so viel gekostet - wie von Litfinski ein einziger 4 Fach Schalt-Dekoder kosten würde.

Ich habe bereits seit einigen Jahren ein Vorgängermodell verbaut,
der Decoder arbeitet absolut zuverlässig und wird auch nicht so warm wie die LDT Decoder
Allerdings hab ich den Innen im Keller da kommen die Neuen jetzt auch hin
dafür können noch ein paar von den alten LDT-Decodern raus in den Garten :D
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1323
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Uwe » 08.02.2017 22:52

Hallo Andy,

Klasse und wo und für welchen Preis kann man die "Scheißerchen" bekommen :?:
Und warum ist die Bestückung auf dem linken anders :?: Ist hier ein Taster verbaut :?: Auf den beiden anderen sind anscheinend Brücken eingelötet.
Viele Grüße

Uwe (Frankenwaldbahner)



Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 08.02.2017 23:23

Hallo Uwe
da guggt aber einer genau hin :D :D
Die mitgelieferten (Programier-)Taster waren mir viel zu winzig
ich habe es nicht geschafft da Drähte dranzulöten.
Deshalb habe ich bei Decoder 3 + 4 nur Dräte eingelötet die ich zum Tasten einfach überbrücke.
(So oft werde ich den nicht verstellen - eigentlich nur ein mal)

Die Decoderteile gibt es zum Bauteilepreis und sind von Julian Z aus dem Spaßbahnforum.
Hier auf dessen HP Näheres:
http://www.fenstermoeblierung.de/wordpr ... endekoder/
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 03.03.2017 20:56

N'Abend,
heute hab ich ne Fern-Verbindung in Betrieb genommen :mrgreen:
Mein Hublift braucht Druckluft (sprich einen Kompressor)
ich wollte den im Haus in der Garage betreiben was sich aber als viel zu Laut - geht nicht - herausgestellt hat.

Also bleibt der Kompressor im Schulhaus - Eine Luftleitung vom Kompressor in meine Garage gibt es schon viele Jahre. Ich möchte den aber nicht immer angeschaltet lassen sondern nur wenn ich in benötige oder mit der Bahn spielen will. (Grund: mir ist der in den lezten 20 Jahren schon zwei mal durch gegangen. Einmal war das Abschaltventil defekt es war kurz vor ich geh in Flammen auf und ein Andermal hat es einen Schlauch zerlegt - da war auch schon alles vernebelt und der Kompressor hat geglüht.

Da ich in einer Hausmeisterwohnung lebe gibt es div. Anzeigen / Störmeldungen und Schaltungen die mit dem Schulhaus verkabelt sind. Da findet man auch immer wieder mal ein freies Adernpaar das man für Andere Sinnvolle Sachen misbrauchen kann.

Also hab ich mir eine simple Fernschaltung gebastelt dazu folgende Teile aus der Grabbelkiste genommen:
EIn 12V Netzteil + Ein 12V sowie Ein 230V Relais (mit mind 2 Kontakten)
dazu zwei Taster einer als Betriebsmeldung beleuchtet.
Bild
Jetzt gibt es in meiner Werkstatt und hier bei mir im Flur blaue Taster (12V) mit Kontrollleuchte für den Kompressor:
Bild
Auf Kopfdruck Druckluft Betriebsbereit :mrgreen:
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 671
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Roth, Mittelfranken

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Rolf » 04.03.2017 08:26

Moin Andy,

Macht in Summe 16 Durchfahrgleise für Ganze Züge und 3 Stumpfgleise


so viele Stellplätze mit nur einer Zufahrt, ist daß überhaupt noch genehmigungsfähig durch das Eisenbahnbundesamt :mrgreen:
Da wirst Du über einen zweigleisigen Ausbau der Zufahrt nachdenken müssen :ko

Ironie aus:
Beeindruckend was Du da wieder alles anstellst, neidisch könnte man werden :wink:
Gruß

Rolf

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 18.03.2017 23:29

Guten Abend ich bin schon noch dran aber:
Mühselig ernährt sich das Eichhörnchen (oder so ähnlich)

Um die Ganzen Gleisbrösel ordentlich zu verbinden benötige ich eine Menge Gleisverbinder!
Die sind ja mittlerweile so teuer, dass ich beschlossen habe das Geld verwende ich lieber für Waggons und die Verbinder bau ich mir selber.
Für den Schaba spielt die Optik keine Rolle also kann ich die einfachsten mit 4 Schrauben und einer kleinen Einfräsung verwenden.

Wenn man einen Bruder mit Metallwerkstatt hat kann man das ja auch ausnutzen :D
1) 3 Meter lange Messingstangen wurden zu Bröseln zersägt:
Bild

2) Eine einfache Bohrvorrichtung gebastelt und damit 4 Löcher gebohrt:
Bild

3) Fräsen der Nut:
Bild

4) und zum Schluss wurden mit dem Akkuschrauber die Gewinde reingeschnitten:
Bild

Ich habe mir 300 Stück gemacht die dürften sehr lange reichen - wenn jemand wissen will was die Kosten
Gekauft habe ich: Messing Material + Gewindebohrer + Fräser + Schrauben
wenn ich das durch 300 teile kommt 26Cent für einen Verbinder raus......
Die Arbeitszeit darf man natürlich nicht rechnen aber wer bei seiner Gartenbahn die Arbeitszeit mit einberechnet der :balla
Mir hat es gefallen mal wieder etwas Metall zu zerspanen.

Was ist inzwischen alles erledigt:
Der Schaltschrank hat eine Beleuchtung erhalten - jetzt sehe ich wieder was....
Es sind alle Gleise und Gleisstücke eingepasst und verschraubt die fehlenden Weichen sind schon eingebaut (12 Weichen).
Die Meldeabschnitte sind auch schon verkabelt (aber das Neue Modul noch nicht programmiert :D )
Heute habe ich Weichenantriebe montiert und verkabelt (es fehlen leider immer noch Antriebe) und in TC definiert.

Fehlt noch:
2 Weichenantriebe
die Verkabelung der Rückmeldung von den Weichen
dann muss ich das ganze noch in TC einrichten (Blöcke einrichten usw.) aber dann wird es langsam Ernst
.... am Ende wird das gesammte verbaute Gleis vernickelt (ein Teil davon ist es schon) .....
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Daniel
Beiträge: 1221
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Daniel » 19.03.2017 09:13

Servus Andy,

von Deinem Tatendrang bin ich schwer begeistert. Die Idee, Schienenverbinder selbst zu basteln, gefällt mir. Mit dem richtigen Wekzeug hat das auch noch einen Unterhaltungswert. Bitte berichte weiter.
Viele Grüße



Daniel

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3920
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Andreas » 17.04.2017 20:55

Servus Mitleser,

Nachdem die Neuen Verbinder fertig waren habe ich alle Gleise abgelängt + eingepasst und wollte Probefahren.
Die Probefahrt mit einem B-Kuppler hat mich aber nur aufgeregt, stottern und ärgern und schieben Grund: :shit Messinggleise.
(Es ist fast alles nur steinaltes Kohlschwarzes Thiel/LGB Gleis aus Außenanlagen)
Ihr wisst was kommen muss - Es wurden gleich wieder alle Gleise abgebaut und auf der Werkbank gründlich gereinigt:
Bild
Das habe ich dann Kartoniert und zu Thiel geschickt :dup3 zum vernickeln.
Das wird nicht billig werden, aber danach puze ich kein Gleis mehr - und das ist es mir dann schon Wert!

:arrow: Hier gehts also momentan nicht weiter weil ich aufs Gleis warten muss :D
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Erweiterung des Kellerschattenbahnhofs mit Hublift zur 2.ten Ebene

Beitragvon Ralf » 17.04.2017 22:47

Hallo Andreas,

weise, sehr weise! Meinen Segen hast Du. Und alle, die eine Gartenbahn neu anlegen, sollten sich gut überlegen, ob sie auch nur einen Meter Messing in den Garten legen. Ich habe das jedenfalls nicht gemacht - und bereue es nicht. :ch112
Beste Grüße



Ralf