Seite 1 von 1

Unsere Anlage 2015

Verfasst: 09.06.2015 09:18
von Harald
Hallo Stammtisch,

auch bei uns geht es wieder aufwärts, aktuell wird die schöne Brücke von RobertG in die Anlage eingebaut.

Bild

Weitere Bilder folgen . . .

Gruß

Re: Unsere Anlage 2015

Verfasst: 14.06.2015 21:25
von Uwe
Hi Harald,

schöne Brücke :dup2 aber ist die nicht zu ein wenig sehr "tiefergelegt" :?:

Re: Unsere Anlage 2015

Verfasst: 15.06.2015 09:00
von Harald
Hallo Uwe,

bei uns wird das anders gemacht, erst die Brücke und dann der Taleinschnitt :D
Hier der aktuelle Stand:
Bild

Als nächstes wird der Fundamentsockel vergossen, dann wird geputtelt . . .

Gestern wurden auch wieder ein paar Weichenkabel getauscht, die Alten waren schon nach einem Jahr Schrott :-(
Gott sei dank ist das nicht bei allen Kabeln gleichzeitig.

Gruß

Re: Unsere Anlage 2015

Verfasst: 15.06.2015 21:27
von Uwe
Hi Harald,

aha so geht das natürlich auch :D bin ich nur froh, dass ich meinen Hang nicht selbst aufschütten musste :wink:

Das mit den Kabeln ist natürlich :shit zum Glück hab ich da (noch) keine Probleme.

Dürrnbach - Weichen neu verkabelt

Verfasst: 28.09.2015 14:09
von Harald
Hallo Jungs,

die :shit mit dem Billigkabel geht weiter.
In der Zwischenzeit mussten alle Weichenantriebe im Bahnhof "Dürrnbach" neu verkabelt werden,
fast alle alten Kabel waren vom Zerfall bedroht!
Nachdem alle Belegtmelder noch funktioniert haben, habe ich mich entschlossen diese Kabel zu belassen.
Der uneingeschränkte Fahrbetrieb ist in diesem Bahnhof jetzt wieder möglich.

Bild
Bild

Die Kabel sind in der Zwischenzeit wieder unter dem Splitt versteckt, das Ganze hat wieder einen Tag gekostet :-(
Das Bahnhofsgebäude befindet sich zur Zeit beim Fritz in der Revision.

Im Bahnhof Brunnenbachsmühle sind auch noch 2 Weichenantriebe betroffen :-(
Diese müssen als nächstes gemacht werden.

Weitere Infos folgen . . .
Gruß

Unsere Anlage 2018

Verfasst: 09.07.2018 20:22
von Harald
Hallo :gsn:,

die letzten Jahre habe ich die alte Verkabelung mit den billigen Schrottkabeln (verkupfertes Aluminium) durch vernünftige Kabel geflickt.
Leider ist das so ein Fass ohne Boden, Beispiel Bahnhof Dürnbach, da habe ich vor 3 Jahren die Weichen neu verdrahtet, den Rest habe ich gelassen, da damals noch alles funktioniert hat. Schon letztes Jahr zum Fahrtag gab es Probleme, damals musste ich ein paar Belegtmelder überbrücken.

Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht, alle Kabel fliegen raus!

Der Bahnhof Brunnenbachsmühle ist komplett neu verdrahtet, nur die Beleuchtung der Häuser fehlt noch und ein Lichtsignal muss ausgetauscht werden.
Bild

Letzte Woche haben Robert und ich begonnen den Bahnhof Walkenried zu entkabeln . . .

Bild

Bild

Hier sieht man, in welchem Zustand die Schrottkabel sind, fallen einfach auseinander . . . :-(

Da auch die Zuleitung vom Keller zur Anlage neu verkabelt werden soll, habe ich eine Frage an unsere Elektriker:

Kann ich z.B. ein Kabel 18x1,5mm² nehmen und dieses für alle Aufgaben aufteilen =>
- DCC Strom
- LocoNet
- Stromversorgung GBM
- Stromversorgung Beleuchtung
- usw.
<= ohne das es da Störungen zwischen den Litzen gibt :hmm

Gruß

Re: Unsere Anlage 2015

Verfasst: 10.07.2018 20:24
von FrankS
Hallo Harald,
zumindest dem Loconet würde ich ein eigenes Kabel spendierten,
wenn es nicht 100m sind kannst Du die anderen in einem Strang verlegen
Gruß Frank

Re: Unsere Anlage 2015

Verfasst: 10.07.2018 20:35
von Uwe
Hi Harald,
FrankS hat geschrieben:
10.07.2018 20:24
Hallo Harald,
zumindest dem Loconet würde ich ein eigenes Kabel spendierten,
wenn es nicht 100m sind kannst Du die anderen in einem Strang verlegen
Gruß Frank
so würde ich es dann auch machen. Loconet mit evtl. geschirmtem Kabel einzeln verlegen.

Re: Unsere Anlage

Verfasst: 10.07.2018 20:43
von Harald
Hallo Jungs,

das wollte ich jetzt eigentlich nicht hören ;-)
Aber ich werde Eurem Rat folgen, ich habe das fast befürchtet.

Habt Ihr einen Tipp welches Kabel ich da nehmen kann, dem Flachkabel das ich aktuell benutze traue ich nicht so ganz.
Ich wollte jetzt eigentlich eine "Steuerleitung Flex-JZ 7x0,5 mm² grau " verwenden.

Gruß

Re: Unsere Anlage

Verfasst: 10.07.2018 21:03
von Andreas
Mahlzeit
Öha, ein geschirmtes Loconetkabel?
Ist mir noch nicht begegnet - da bin ich aber gespannt - wie schaut das denn aus?
Bisher hab ich nur Gewöhnliches Flaches 6-Adriges Telefonkabel (mit selbst gecrimpten Western-Modular-Stecker RJ12 6P6C) verbaut
Ich hangel mich da einfach von Modul zu Modul mit bis zu ca. 20m Kabelweg zwischen den einzelnen Modulen durch den ganzen Garten.

Die einzigen Probleme die ich bisher damit hatte waren Kleinnager
die nix zu fressen gefunden haben und das Kabel abgenagt haben......
......da hätte der Schrim aber auch nichts geholfen....


@]Harald
schmeiß deine Alten Kabel blos nicht weg :!: Da gibts am Receyclinghof noch Geld dafür!

Re: Unsere Anlage

Verfasst: 10.07.2018 22:00
von Harald
Hallo Jungs,

ich besorge mir jetzt so ein Kabel "Cat 6 Netzwerkkabel - Außenbereich".
Werde aber vorher mit einem normalen Cat 6 testen.

Gruß

Re: Unsere Anlage

Verfasst: 11.07.2018 18:33
von Harald
Hallo :gsn:

ich habe jetzt ein Loconet-Testkabel gebaut so wie ich mir das vorstelle . . .

Bild

. . . Test hat funktioniert, so wird das gemacht, das geschirmte Kabel ist bestellt.

Gruß