Ralfs Anlage: Erweiterung und Umbau

Wilhelm
Beiträge: 175
Registriert: 28.06.2006 09:06
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Wilhelm » 05.10.2009 21:45

Servus Ralf,

nun wird mir klar, warum Du eine enge Bogenweiche und keine großzügige Bogenweiche gebraucht hast. Das wirkte auf dem anderen Foto für mich etwas anders. Die "Luftaufnahme" macht aber deutlich, warum eine enge Bogenweiche hier mehr Sinn macht.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 07.10.2009 23:00

Hallo zusammen,

heute hatte meine Anlage mit Erweiterung mal wieder eine echte Bewährungsprobe.
Der Kindergarten war mit einer kleinen Gruppe bei uns.
Trotz einiger (geringer) Befürchtungen hat alles gut geklappt.

Bild

Die Loks kamen alle bestens durch die neue Strecke. Nur wie das bei Regen dann aussieht, muss man erst sehen.

Bild

Bild

Bild

Bild
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 24.04.2010 22:51

Hallo zusammen,

der Winter war kalt und lange, so dass ich erst jetzt die Arbeiten fortsetzen konnte.

Hier wurde am Freitag schon mal das zweite Gleis im neuen Bahnhof eingebaut.
Das ist nur provisorisch, bis das REVALDA-Gleis mal irgendwann kommt.

Bild

Die nun folgende Ansicht ist äußerst selten, weil hier normalerweise Himbeeren stehen, die aber gerade noch wachsen.
Bild

Heute habe ich kräftig weitergewerkelt. Gegen Mittag war der Stand der Stützmauer so:

Bild
Bild

Mittlerweile sieht das aber auch schon wieder anders aus.
Bilder mache ich davon morgen.
Beste Grüße



Ralf

Daniel
Beiträge: 1221
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Beitragvon Daniel » 25.04.2010 06:49

Hallo Ralf,

sieht prächtig aus. Du nutzst die Zeit der Freiheit:=)) Welche Unmenge Arbeit dahintersteckt, kann ich gut nachvollziehen. Im Grunde ist das doch eine zweite Kehrschleife, oder? Wie hast Du da die Trennstellen im Neubau angeordnet?
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 25.04.2010 08:31

Hallo Daniel,

jawohl, das ist insgesamt eine Kehrschleife. Versorgt wird das von den HELLER-Kehrschleifen, die zwar mit
Kurzschluss arbeiten, dafür aber mächtig Strom vertragen, von daher sollte es keine Probleme geben.

Wie hast Du da die Trennstellen im Neubau angeordnet?


Letztendlich geht das an den beiden Zufahrten in die Kehrschleife.

Bild
Beste Grüße



Ralf

Anton
Beiträge: 865
Registriert: 30.07.2005 19:28
Wohnort: Allersberg

Beitragvon Anton » 25.04.2010 09:18

Hallo Ralf

Klasse deine Bilder du bist ja fest am schaffen ( Arbeiten )
eine schöne Stützmauer mit den Brettern das gefällt mir gut
aber sind die nicht zu niedrig wegen des Tunnels
Gruß

Anton
(Sammler80)

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 25.04.2010 09:21

Hallo Anton,

aber sind die nicht zu niedrig wegen des Tunnels


nur Geduld. Wenn die Sonne noch ein wenig gewandert ist, gibt es aktuelle Bilder. Dann sieht man das genau.
Beste Grüße



Ralf

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 25.04.2010 22:00

Hallo zusammen,

hier also der zunächst und vorübergehend fertige Abschnitt, zumindest erstmal für die nächsten Wochen.

All die Arbeit, die darin steckt sieht man gar nicht. Da wurden auch wieder Kabel verlegt und mit Steckern verlötet,
Decoder programmiert und eingebaut usw.

Aber immerhin: Ich kann wieder in die Kehre. Und ich schließe mich den Worten von Andreas an: Es lebe der Kreis und die Kehre!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Beste Grüße



Ralf

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 25.04.2010 22:12

Hallo zusammen,

als Nebenarbeiten gingen innerhalb dieser Woche noch andere Dinge über die Bühne.
Zum Beispiel habe ich die letzte R3-Weiche aus dem äußersten Kreis herausgenommen, die man abzweigend befahren muss.
Ab jetzt gibt es nur noch R5-Weichen zum zwingenden Abzweigen im Außenkreis.
Dadurch hat sich auch gleich der ganze Bereich ein wenig verschoben.

Vorher
Bild
Nachher
Bild

Und außerdem habe ich am Bahnübergang des Weges das Gleis des äußeren Kreises nochmals
herausgenommen und ein wenig angehoben sowie ins Gefälle gesetzt, natürlich wieder betoniert,
dass ein Elefant darüberstolpern kann.

Bild

So, und hier seht Ihr den Chef persönlich.

Bild
Beste Grüße



Ralf

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1323
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitragvon Uwe » 26.04.2010 20:33

Hallo Ralf,

sehr schöne Kehrschleife :D Aber die Bahnhofsgleise sind doch für ECHTE Amizüge zu kurz oder :wink:
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 08.05.2010 20:06

Hallo zusammen,

im Zuge der Umbaumaßnahmen habe ich jetzt nochmal an der unteren Kehrschleife Hand angelegt.
Der Übergang vom unteren Plateau zur Rampe nach oben war nicht mehr schön. Der Schotter ist
ständig weggerutscht. Also so konnte das nicht bleiben.

Bild
Bild
Bild

Aber wie hält man den Schotter dort fest? Mit Baukleber hatte ich das schon probiert, ohne Erfolg.
Da kam mir der Gedanke, das so zu machen wie das in USA früher auch gemacht wurde: Holzbarrieren.
Also ging ich an meinen Vorrat an Tropenholz und habe daraus kleinere Bohlen gesägt, geschliffen und gestrichen.
Auf dem folgenden Bild sieht man oben das Original und daneben das Ergebnis.

Bild

Nun wurden Bohrungen gesetzt und Nägel 3,8x100 durchgesteckt. Die Nägel halten die Bohlen zusammen,
dienen als Scharnier zum Ausrichten der Form und gleichzeitig als Anker im Schotterbett.
Das sieht dann so aus.

Bild
Bild
Bild

Und nachdem alles mit Basaltsplitt ausgestreut war ist das doch ganz ordentlich geworden.

Bild
Bild
Bild
Bild

Fazit: Kostet praktisch nix. Abfallholz war da, Nägel auch, Lasur ebenfalls. Nur Arbeit macht der Spaß.
Beste Grüße



Ralf

Wilhelm
Beiträge: 175
Registriert: 28.06.2006 09:06
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Wilhelm » 08.05.2010 20:57

Sieht gut aus und ist mal was anderes - Respekt!

Robert
Beiträge: 863
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Robert » 09.05.2010 09:40

sieht prima aus, Klasse Idee
Servus Robert

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 10.07.2010 12:28

Hallo zusammen,

blühende Landschaften haben mittlerweile meine obere Kehrschleife wieder voll im Griff.
Hier der aktuelle Stand:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Beste Grüße



Ralf

Daniel
Beiträge: 1221
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Beitragvon Daniel » 10.07.2010 13:13

Hallo Ralf,

sieht super aus. Es ist immer wieder eine Augenweide, wenn die Natur sich eine Anlage zurückerobert. Das rechtfertigt allemal den verbundenen Pflegeaufwand.

Wie nutzst Du das schöne Wetter? Wird weiter gebaut?
Viele Grüße



Daniel

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 10.07.2010 13:54

Hallo Daniel,

es wird nicht gebaut. Von schönem Wetter keine Spur, es ist unerträglich heiß. :ch046

Ich nehme mir mal die RS3 von Aristocraft vor.
Mal sehen, ob ich die auf die Schnelle digitalisieren kann für nächstes Wochenende. :digi
Beste Grüße



Ralf