Modulbau

Antworten
Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5600
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Modulbau

Beitrag von Harald » 12.07.2005 15:57

Hallo Stammtischler,

also ich hätte schon Lust eine Modulanlage zu bauen,
um diese bei evtl. Events zur Schau zu stellen!
Wer noch?

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 538
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

Modulbau

Beitrag von Chris » 12.07.2005 21:32

Hi Leuts

Lust grundsätzlich, ja.
Bleiben einige Fragen offen, die unbedingt zu klären sind:

-Platzproblem
-Größe
-Sinn und Zweck
-Anlagenthema
-gesponsert, ja, nein?
-welche Modulnorm
-usw, usw

Zu diesem Thema wäre eine Sitzung nötig!

Gruß Chris

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4003
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Modulbau

Beitrag von Andreas » 12.07.2005 22:29

Hallo,
ja ich hätte große Lust ein Modul zu basteln. Ich habe schon so lange keine Indoor Anlage mehr - das wäre schon längst mal wieder fällig - mit Grünzeug rumzufummeln + zu basteln was das Zeug hält - ohne darüber nachzudenken ob das jetzt Wind und Wetter aushält;
Der Thomas hat da ja einen ganz hohen Level angesetzt, so was würde mir auch gefallen;
Allerdings, würde ich den Bau auf die sta'de Zeit (Sauwettermonate) verlagern, der Garten hat da bei mir jedenfalls (noch einige Jahre) Vorrang;

Wir sollten uns da mal zusammensetzen und drüber schwafeln, Chris hat es ja schon angeschnitten, ich greif mal seine Punke auf:
- Platzproblem wäre bei mir nicht = ich könnte die Teile ( :lol: alle !) Lagern - (Riiiiesen Dachboden im Schulhaus frei)
- Sinn und Zweck = einfach aus Spass an der Freud - :D (der Weg ist das Ziel) Ausserdem könnten wir die Anlage (bei entsprechender Größe) ja auch bei Events ausstellen
- Größe und Modulnorm = mal umschauen was so gängig ist;
- Anlagenthema = au weia ! :twisted: - da Streiten sich mit Sicherheit die Geister ! muss diskutiert werden :!:
- usw. usw.

Ja das muss gemeinsam diskutiert werden !

Viele Grüße
Andy

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3640
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 12.07.2005 23:03

Hallo Freunde,

wie bei einem Hausbau das Fundament, so beim Modulbau die Vorgaben, die schon genannt wurden: Norm, Thema etc. Ich habe schon deshalb Interesse, weil man damit aus mehreren Einzelkomponenten unterschiedlicher Personen ein schönes Ganzes zusammenstellen kann und nicht jeder Jahre seines Lebens dahinziehen sieht, bis er es mal zu einer vorzeigbaren Größe schafft.

Allerdings sage ich auch eines dazu: Ich bin erst seit nicht ganz 3 Jahren Eisenbahner und habe noch nie eine Modulanlage gebaut. Da gehört schon ein Stückchen mehr dazu als nur der Wunsch. Das kann man am Ergebnis von Thomas ja sehen.

Aber vielleicht ließe es sich ja einrichten, dass man sich zu bestimmten Bauabschnitten trifft und somit grundsätzliche Fehler vermeidet. Meine Adresse steht dafür selbstverständlich auch zur Verfügung.

Der Vorschlag von Andreas ist übrigens super: In der kalten Jahreszeit lässt sich sowas noch am besten unterbringen.

Viele Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5600
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Modulbau

Beitrag von Harald » 13.07.2005 08:59

Hallo Chris,

hast Du wohl einen Sponsor :wink:

Gruß
Harald

Schrauber
Beiträge: 81
Registriert: 13.07.2005 22:43
Wohnort: Sonneberg

Module

Beitrag von Schrauber » 13.07.2005 21:42

Hallo Stammtischler,

erst mal Danke für die Blumen :oops: , mir lag fern, das Level zu hoch zu legen und damit anderen den Spass an der Sache zu vermiesen :wink: . Aber um euch zu beruhigen, ich habe auch erst vor vier Jahren :shock: mit diesem schönen Hobby begonnen und zwar auf dem Dachboden mit R1, Stainz u. Co.... Es war eine schöne Zeit, bei der ich aus heutiger Zeit auch viele Fehler gemacht habe und auch einiges Lehrgeld bezahlt habe. Und meine Fragen im GBF vor vier Jahren waren auch nicht immer die Geistreichsten.... :oops:
Nun aber zurück zu den Modulen:
Gerade wegen der temporären Platzprobleme bin ich überhaupt auf den Gedanken gekommen, Module zu bauen. Mein Problem war einfach das, das im Garten zwar halbwegs ausreichend Platz war, aber die "Unbilden" der läßtigen Mutter Natur doch ein wirklich vorbild und modellbaugerechtes Gartenbahnern alleine schon aus Zeit-, Wetter-und finanziellen Gründen gar nicht zuließen. Wetterbeständiger Modellbau ist nämlich aus meiner Sicht gar nicht so einfach, wobei ich der Meinung bin, das da Fritz und Dirk die Latte ganz schön hoch legen :mrgreen: Drinnen war leider nie genug Platz für größer als R1... :roll:
Als ich dann irgendwann mal bei der Verknüpfung von Harzer Vorbild und Modul angelangt war, war es nur noch ein kleiner Schritt, bis zu den Modulnormen der IG Spur2. Wenn man sich das mal durchliest, klingt das alles ausnahmslos logisch und nachvollziehbar und schon hatte ich eine Modulnorm an die ich mich halten konnte :roll: . Was noch den unschlagbaren Vorteil hatte, das ich das Rad nicht ein zweites Mal erfinden mußte und eine Verknüpfung mit anderen Modul-Modellbahnern (zum Bsp. Schenklengsfeld!!!) ganz einfach wird. Und wie Hsb (Helmut Schmidt) mal am Telefon so schön sagte: Und wenn gar nix passt, haben wir alle immer genug Schraubzwingen dabei.... :P 8)
Aber zurück....
Also ich bin auch dafür, das Thema mal ausführlich in gemütlicher Runde zu bequatschen. Wenn es denn mal zum gemeinsamen Modulbau kommen sollte, bin ich gerne bereit, meine Kenntnisse, Erfahrungen und Tricks mit euch zu teilen. Es kann ja eigendlich nur guter Modell-Modulbau dabei herauskommen. Und wegen dem Thema brauchen wir uns auch nicht hastig zu machen. Ich persönlich habe überhaupt kein Problem damit, wenn der Zug aus meinem Harzer Bahnhof Strassberg herausfährt und nach entsprechender Strecke in einen Bahnhof der Härtsfeldbahn oder einer anderen gemütlichen Schmalspurstation halt macht. Usw.

Gruß Schrauber (Tomas) :wink:

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1445
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter » 13.07.2005 22:57

Zitat Andreas: ....Ich habe schon so lange keine Indoor Anlage mehr - das wäre schon längst mal wieder fällig - mit Grünzeug rumzufummeln + zu basteln was das Zeug hält - ohne darüber nachzudenken ob das jetzt Wind und Wetter aushält.....


Hey Andreas....

Wenn Du so einen Nachholbedarf hast..... bei mir steht am Dachboden eine angefangene HO..... Da könnste Dir mal austoben :wink:

Gruß

Peter

Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4003
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Modulbau

Beitrag von Andreas » 15.07.2005 16:02

Hallo Peter,
inzwischen ist mir das HO Zeug's einfach zu klein = Grobmotoriker !
:lol: - ich weis gar nicht mehr wie ich es damals geschafft habe die ganzen Häus'chen ( in N :!: ) zusammen zupfrimeln :roll: ;

Freue mich schon auf deine Party :D - dann dürfen wir sicherlich mal eine runde in H-Null auf deinem Dachboden drehen :lol:

Gruß
Andy

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4003
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Modulbau

Beitrag von Andreas » 21.07.2005 00:11

Hallo an alle Moduler,
habt Ihr den Thread im BB-Forum verfolgt ????

Da bastelt (Uli) einer ein Bahnhofsmodul !!
Es ist auch ein Gesamtplan des Modulbahnhofs eingestellt,
8 Module !!

http://www.buntbahn.de/phpBB2/viewtopic ... d93a7228f7

Ich sehe schon da muss ich kleinere (Modul)Brötchen backen;

Hmmm, dann also:
Bahnübergangs-modul ? :(
Telefonhäuschen-modul ? :shock:
WC-modul ? 8)
Bahnwärterbuden-modul ? :)
Abstellgleis-modul ? :o
Pilsesucher-modul ? :lol: :lol:

:D:D:D:D:D

Ok, ich sollte um 0 Uhr nichts mehr posten - kommt doch nur Blödsinn dabei raus :D
(Äh, apr. Uhr - Harald - die Systemuhr des Servers geht noch ein bischen falsch)
Andy :D

Robert
Beiträge: 929
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Robert » 13.08.2005 08:40

Hallo Leute ich bin mit dabei, als Modul habe ich bereits ein Kehrschleifendreick, einen 2 gleisigen Bahnhof und im Moment baue ich so etwas ähnliches wie den Brusio-Viadukt. Durchfahrtshöhe wird 26 cm.

Servus Trebor

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5600
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Modulbau

Beitrag von Harald » 14.08.2005 09:57

Hallo Trebor,

nach welcher Modulnorm hast Du denn Deine Module gebaut?
Harald

Robert
Beiträge: 929
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Robert » 14.08.2005 12:36

:oops:

Da ich nirgendwo eine Norm für LGB gefunden habe, habe ich meine Module nach der Treboranischen Norm gebaut. :roll:

Ich habe festgestellt dass die Norm eigentlich egal ist, die Verbindung zwischen den Modulen ist frei und flexibel. Du hast ja mein Bahnhofsmodul bei den Fahrtagen in Nürnberg schon gesehen, und es ist doch auch gut bei der Kinderbahn angekommen.
Servus Robert

Schrauber
Beiträge: 81
Registriert: 13.07.2005 22:43
Wohnort: Sonneberg

Beitrag von Schrauber » 15.08.2006 16:23

Hallo zusammen,
die Verbindung zwischen den Modulen ist frei und flexibel
na ja, der Nebeneffekt bei der Verwendung von Modulen könnte sein, das man seine eigenen Module bei Treffen mit denen von anderen Modulbauern zusammenschraubt. Sehr schön ist das immer wieder bei der Jahrestagung der IG Spur II in Schenklengsfeld zu sehen, die auch gleichzeitig als großes Modultreffen zelebriert wird. Da macht es schon Sinn, sich vorher auf eine Norm zu einigen, deshalb dort auch die entsprechenden Vorschläge. Habe gerade den Link nicht zur Hand, aber mal bei Google :google oder Buntbahners gucken... :dup3

Ich habe meine Harzmodule zumindest nach den dort (Spannwerk) vorgeschlagenen Modulnormen gebaut. Der Vorteil ist schon oben genannt. Außerdem wurde das Feldbahn/Sägewerksmodul nach der, ebenfalls im Spannwerk veröffentlichten und größtenteils von Helmut Schmidt entworfenen Feldbahnmodulnorm, die sich leicht von der "normalen" Modulnorm unterscheidet, gebaut. Wobei die Breite der Einfachheit halber gleich doppelt genommen wurde. Da ließ sich das Teil dann auch gleich in Schkeuditz wunderbar mit Bertholds Feldbahnmodulen verbinden/zusammenschrauben. Wenn es mit den Schrauben mal nicht so klappen bzw. passen sollte, kann man einfach mit ausreichend :ch030 Schraubzwingen improvisieren :new:

Wichtig ist, das der Gleismittenabstand, d.h. der Abstand vom vorderen bzw. hinteren Modulende zur Gleismitte passt. Dann kann man auch das unvergleichliche Erlebnis schätzen lernen, auf theoretisch unbegrenzten Strecken (es braucht nur ausreichend Teilnehmer :aola ) Fahrspaß zu haben. Und ich kann Euch versichern, es ist etwas ganz anderes, wenn man mal über die eigene Grenze weiter zum Nachbarn und zurück fahren kann... :cool

Uffz... Ächzz... :ch160

genormte :wie? Grüße
Tomas (Schrauber)
Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben!

Stefan
Beiträge: 13
Registriert: 11.06.2006 23:07
Wohnort: Leverkusen

Module sind was feines!

Beitrag von Stefan » 19.08.2006 19:58

Moin!

Also ich finde Module schön. So schön, das unser Club die c.a. 34 Module in Köln zeigen wird. Ich glaube, dass wir uns nicht vor den nahmhaften Vereinen in der Kölner Region verstecken müssen.
Ein sehr großer Vorteil der Module ist auch, das jeder sein Thema und seine Ansichten einer Bahn bildlich umsetzen kann. Auch halten sich die Kosten in Grenzen. Als Verein besorgt man sich die Kopfstücke und jeder kann loslegen. Ich lade jeden hier in diesem Forum (und auch alle anderen!) ein, uns in Köln zu besuchen. Köln finde ich deshalb gut, da es ziemlich in der Mitte zwischen Nord und Süddeutschland liegt.
Sollte jemand überlegen, über Nacht zu bleiben, der kann auch in den umliegenden Städten nach einer Unterkunft schauen, da die Kölner Messe sehr gut über die S-Bahnen zu erreichen sind.
Ich würde gerne einen Link zu einigen Bildern schalten, aber die Seite meines Clubkollegen Bernd Lohrum wird gerade neu gestaltet.

Solltet Ihr Fragen zum Modulbau haben, schreibt mich gerne an!

Gruß aus dem AW OPLADEN, Stefan Kittner

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 242
Registriert: 08.02.2006 20:09
Wohnort: Köln + Hamburg

Beitrag von Dirk » 19.08.2006 20:54

Hallo Stefan,
So schön, das unser Club die c.a. 34 Module in Köln zeigen wird
Welcher Club wird das sein?

Gruss aus Köln

Dirk

Stefan
Beiträge: 13
Registriert: 11.06.2006 23:07
Wohnort: Leverkusen

Unser Club

Beitrag von Stefan » 19.08.2006 22:32

Hallo Dirk!

Unser Club sind die Gartenbahner Südwest. Wenn ich genaueres weiß, wo wir in der Messe sind, werde ich es Euch wissen lassen!

Gruß, Stefan

Antworten