Gleissystem ...

Antworten
Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5830
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Gleissystem ...

Beitrag von Harald » 18.07.2005 22:13

Ich stelle mal zu Diskussion:

Welche Gleissysteme gibts es :?:
Welches sollten wir für die Module nehmen :!:

Grüsse
HArald

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 547
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

Gleissystem

Beitrag von Chris » 19.07.2005 19:29

nur LGB :wink: :wink:

Gruß Chris

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4124
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Gleis

Beitrag von Andreas » 19.07.2005 21:17

muß man sich da festlegen ?
- nur die Übergänge / Anschlüsse müssen doch gleich sein -
Ich bin für "Normal-Profil" (LGB-Größe)
Hersteller ist ja dann egal;

Und wenn einer Masstäbliches Schienenprofil (höhe) für sein Diorama / Modul verwenden will, muss er halt am Norm-Übergang einen "Spezial-Verbinder" einplanen;

Ich denke da ist alles möglich.

Gruß Andy :D

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 547
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

Modulnorm Gleissystem

Beitrag von Chris » 19.07.2005 21:59

Hi Andy

Da bin ich allerdings der Meinung, dass man EIN Gleissystem verwenden
sollte, schon alleine wegen des aussehens. Sonst siehts ja aus wie
auf einer zusammengeschusterten Nebenbahn. (Ausser man hat das als
Thema)
Man sollte sich auch bei den Begrünungsmaterialien usw auf einen Hersteller
einigen.

Gruß Chris

PS: Das muss ja nicht LGB sein. Nichts spricht gegen ein schön Masstäbliches
Gleis

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5830
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Modulnorm Gleissystem

Beitrag von Harald » 19.07.2005 22:07

Hallo Jungs,

ich muss Chris recht geben. Wir sollten uns auf jeden Fall auf einheitliches Material einigen, sonst sieht das glaube ich ziemlich bescheiden aus :wink:

Das LGB-Profil finde ich für den Garten optimal.
Wenn wir optisch etwas hermachen wollen, z.B. "Schrauber sein Modul"
sollten wir schon etwas feineres nehmen.
Im GBP wird ein neues System vorgestellt, das sollten wir uns mal ansehen.

Gruß
HArald

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3818
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 19.07.2005 23:13

Hallo Freunde,

ich denke auch, dass wir 1. einheitlich und 2. weg vom Code332-Gleis gehen sollten. Es wirkt auf Modulen immer wieder lächerlich, wenn alle Anstrengungen durch das im Freilandbetrieb durchaus praktikable und sinnvoll massive, aber im indoor-Bereich doch zu wuchtig erscheinende Code332-Gleis zunichte gemacht werden.

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1682
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter » 20.07.2005 09:08

Naja.... Ganz so einfach dürfte das doch nicht sein :!:
Schmalspur :?:
Regelsur :?:
Zweispurgleis :?:

Eigentlich bestimmt der Maßstab das Gleis. Ich nehme mal an, Ihr geht alle von LGB - Schmalspur aus.
Ich z.B. fahre jedoch überwiegend 1:29 US Regelspur. Im Garten ist mir da egal ob ich auf Schmalspurgleis (Schwellenabstand etc.) fahre, aber auf einem Modulteil ..... :?:

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5830
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Zweispurgleis

Beitrag von Harald » 20.07.2005 09:37

Hallo Peter,

was ist ein Zweispurgleis :?:

Harald

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1368
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Beitrag von Uwe » 20.07.2005 12:51

Hi Harald,

ich denke :? IndianWells meint ein Dreischienengleis (Normalspur und Schmalspur auf einem Gleis) oder :?: fragt sich Uwe

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1682
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: Zweispurgleis

Beitrag von Peter » 20.07.2005 15:03

Harald hat geschrieben:.....was ist ein Zweispurgleis.....
Uwe hat geschrieben:.....ich denke IndianWells meint ein Dreischienengleis (Normalspur und Schmalspur auf einem Gleis).....


Genau :!: Regel- und Schmalspurgleis in einem.
Nachdem Du, Harald, meintest, Du hättest gerne Rollbockbetrieb - also die Umsetzung von Regel- auf Schmalspur - fand ich die Frage berechtigt....

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3818
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitrag von Ralf » 20.07.2005 22:12

Hallo zusammen,

ich merke schon: jetzt geht es ins Detail. Daher sollte man sich fragen:

Will man sich auf ein festes Anlagenthema und damit auch auf einen Maßstab einigen :?:
Damit würde ja bereits das Gleis, Schwellenabstand etc. ziemlich schnell festgelegt sein.

Will man das nicht :?: Will man mehrere Möglichkeiten offenhalten :?:
Damit käme eigentlich nur Feldbahn, Schmalspur und Normalspur in Frage, oder liege ich da falsch?

Will man sich europäisch oder amerikanisch orientieren :?: Das hieße vielleicht Grabenkämpfe austragen.

Eines scheint mir ziemlich klar: Maßstab 1:29 und 1:22,5 (oder in der Nähe) passen auf einer Modulanlage wohl nicht so gut zusammen. 1:20,3 hingegen könnte neben LGB-Maßstab schon mal durchgehen, wobei ich durchaus rechnen kann und mir klar ist, dass der Unterschied etwa 10 Prozent sind.

Was ist eure Meinung?

Beste Grüße

Ralf

Antworten