Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Andreas » 22.09.2015 21:32

Hi TC'ler
beim Uwe hab ich live gesehen das man mit TC auch Drehscheiben bedienen kann :D

Zunächst mal mein Plan:
mein Platzproblem im Schattenbahnhof könnte ich lösen, wenn ich mir eine (Pneumatisch gesteuerte) 3Meter Hubbühne einbaue auf der ein ganzer Zug 30cm abgesenkt werden kann. Dann könnte ich quasi unter den bisherigen Gleisen noch mal den ganzen Bahnhof verdoppeln.
Die mechanischen Probleme sind alle lösbar. Ein paar Führungen 2 Hubzylinder – evtl. noch eine Verriegelung, das wird sich für einen ehemaligen Vorrichtungsbauer mit Sicherheit lösen lassen.

Aber zuerst will ich eine Lösung finden wie ich das mit TC vollautomatisch steuern kann!
Ich denke das beste ist es mit der Schiebebühnensteuerung von TC zu versuchen.
Meine „Schiebebühne“ hat nur 2 Positionen (und sie bewegt sich senkrecht aber das ist dem Programm bestimmt egal)

Im Gleisbild hab ich’s mal schnell hinein gekrizelt
(das werden in Echt noch mehr Gleise,
auch neben der Bühne bring ich noch einen oder 2 Züge unter)
ich stell mir das Prinzipiell so vor:
Bild

Halo Uwe :D (und Natürlich jeder der es weiß)
Zunächst die Wichtigste Frage:
a) Kann ich mir wenn ich eine Schiebebühne so einbaue eine Zugfahrt basteln die den Zug vom unteren Bahnhof
(im Bild rechts noch ohne Blöcke)
in den oberen Bahnhof z.B. in Block Schaba4 fahren kann?

b) Die Frage wie kann TC die Bühne bewegen?

Die Zylinder werden über ein Magnetventil gesteuert, Die Bühne hat nur 2 Stellungen das heißt ich könnte die Bühne mit einem Ausgangs- oder sogar mit einem Weichendecoder schalten. Nur wie bringe ich das TC bei?
Die Rückmeldung bekomme ich einfach über mechanische Taster
die einen Eingang belegen können – das ist wie bei der Rückmeldung der Weichen zu lösen

:hmm Mit nur einem Ausgang und Schaltzeit und Schrittzeit kann ich nichts anfangen für was gilt das denn??
Bild

Bild

Bild
Kann man das ansteuern der Gleise in dem Bild Operationen einstellen?
sprich: Gleis 1 = Ausgang x ein / Gleis 2 Ausgang Y ein
c) Wie und wo bekommt TC die Eingänge für Überlebenswichtige Rückmeldung mit ??

Fragen über Fragen :mrgreen:
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Uwe » 22.09.2015 21:52

Hi Andy,

da hast du dir was vorgenommen :D :yoh

Ich hab bevor ich mir die Drehscheibe gekauft hab ca. 1/4 Jahr mit TC und Simulationen getestet :lol:

zu a)
eigentlich ganz einfach mit einer Zugfahrt über die Bühne. Wenn die Bühne (irgendwann) so arbeitet wie sie soll macht das alle TC alleine 8) Die Bühne sollte (in Gedanken) so wie eine Weiche funktionieren über die einfach die Zugfahrt führt.

zu b)
am besten über Makros. In diesen werden die Ausgänge die die entsprechenden Funktionen ausführen angesteuert, wenn es komplexe Abläufe sind. Wenn für die Ansteuerung der beiden Endlagen nur ein Ausgang betätigt werden muss kamst du diesen auch gleich in die Operationen eintragen.

zu c)
Die Endlage bekommt TS über die Eintragung unter "Anschluss" "Positionsüberwachung" "Melder" signalisiert. Dies kann ein einzelner Melder sein oder auch ein Bahnwärter der über diverse unterschiedliche Melder ausgelöst wird.
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Uwe » 22.09.2015 22:03

Nachtrag:

Die Einstellung "Analoge Schiebebühne" ist schon mal richtig, da mach TC (oder Andy) die ganze Logik selbst :D

Um in die Position "Gleis 1" zu fahre trägst du unter Operationen unter "Gleis 1>" bzw. Gleis 1<" einfach den Ausgang (oder das Makro) ein das die Bühne hier hin bewegt. In deinen Fall wahrscheinlich einen Weichendekoder der das Magnetventil ansteuert.
Für Gleis 2 den entsprechenden Ausgang oder diese Makro.

Die Schaltzeit und Schrittzeit ist nebensächlich, da du wahrscheinlich mit Weichendekodern arbeitest.
Viele Grüße

Uwe (Frankenwaldbahner)



Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Andreas » 22.09.2015 23:50

Erst mal :ch144 UWE!

Also die "Position-Anfahren" wird in Operationen eingestellt:
Bild
Mir ist es nicht gelungen da irgend was auszuwählen Außer "Makro"
alles andere ist ausgegraut......
Aber ich kann ja ein Markro erstellen in dem einfach nur ein Ausgang gesetzt wird :D
man darf bestimmt auch das selbe Makro in mehrere Gleise eintragen
(denn gegenüberliegnde Gleise sind ja logischerweise immer gleich anzufahren)

Die Rückmeldung ist mir noch nicht klar.......
Die Positionsüberwachung habe ich noch nicht kapiert:
Bild
Da kann man ja nur EINEN Melder eintragen :noidea was für eine Position Überwacht denn der?

-Man muss doch jede Position einzeln Rückmelden/Überwachen können - nur wo ?
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Uwe » 23.09.2015 07:19

Hi,

hier einfach einen Bahnwärter verwenden, der immer auslöst wenn eine Entstellung erreicht ist. Zurücksetzen des BW durch eine Zeit oder wenn Endschalter wieder frei ist bei Bewegung in die Gegenrichtung.
Viele Grüße

Uwe (Frankenwaldbahner)



Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Andreas » 23.09.2015 21:40

Hi Uwe
Danke für deine Geduld - bis ich das durch studieren der Anleitung verstanden hätte wäre es vmtl. Weihnachten gewesen :mrgreen:

UWE war so freundlich und hat mir meine Demo-Datei "konfiguriert" und ausführlich beschriftet:
Bild
Is ja eingentlich ganz einfach ...... :mrgreen:

Jetzt kann es mit Messen + Skizzen anfertigen und Teile besorgen weitergehen.

:mrgreen: Hat zufällig jemand einen überflüssigen 20l-50l Druckluftbehälter / Kessel (als Speicher) rumstehen

:hey
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Harald » 23.09.2015 22:14

Hallo Andy,

ich hoffe Du lässt uns an Deiner Planung und Umsetzung teilhaben :!:
Das kann ich eventuell auch einmal brauchen ;-)

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Harald » 16.04.2016 20:53

Hallo Jungs,

könnte ich die Demodatei für die Drehschaibe bitte auch haben ?

Danke und Gruß
Harald

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Uwe » 17.04.2016 18:31

Hi Harald,

nach langem Suchen :shock: hab ich die Demo-Datei für die Schiebebühne gefunden :D

:guck Schiebebühne

Wenn du die Datei für meine Drehscheibe brauchst muss ich dir meinen aktuelle Anlagendatei einstellen, da ich die Drehscheibe nicht "einzeln" habe.
Viele Grüße

Uwe (Frankenwaldbahner)



Bild

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Harald » 17.04.2016 19:57

Hallo Uwe,

vielen Dank, der Andy hat mir die Datei auch schon geschickt.
Falls ich nicht klar damit komme, werde ich mich melden.

Versprochen :-)
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Andreas » 21.10.2016 18:55

N'Abend :tach

Ich hab die Sommerpause Schaba-Hublift beendet
Als nächstes muss ich im Keller weitermachen und die bestehende Anlage aufreißen, es wird also Ernst.
Bevor ich das mache wollte jetzt noch einen letzten live Test machen bei dem ich die Verschaltung mit TC ausprobiere.
Uwe hat mir ja gezeigt wie es mit TC gehen sollte und ich habe festgestellt :dup3 es geht wirklich!

Hier mein Testaufbau:
Bild
das 30cm Gleis ist die Hubbühne
der LGB Antrieb ist der Hubzylinder
und die beiden kleinen Roten Endschalter auf dem Holzbrettchen melden die jeweilige Endlage des Tisches
(Rückmelder und Eingangsmodul kennt ja eh jeder)

Ich hab nun verschiedene Fahrten mit der kleinen Dicken getestet
TC fährt nicht in den Abgrund :mrgreen:
und stellt sicher und zuverlässig die Hubbühne in die erforderliche Stellung.

Ich hab ne ganze Weile gebraucht bis ich das hinbekommen habe,
denn ich musste UWE's Vorschlag abmalen ich hab ja die alte 7.er Version.
Mein Fehler war, ich habe vergessen die Gleise dem jeweiligen Stellbild zuzuordnen :oops:
Bild

:ch144 UWE, ohne deine Anleitung hätte ich das niemals hinbekommen!

Der LGB Antrieb wird nun mit einer kleinen Relaisplatine getauscht und schaltet nun das Magnetventil von dem Hubtisch. Bin gespannt wie die Positionierung mit dem 3 Meter langen Hubtisch klappen wird. Wenn’s die ersten „Flüge“ gibt werde ich wieder berichten
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Andreas » 12.11.2016 21:56

N'Abend
Hier ein weiterer Testaufbaubericht aus der Bastelwerkstatt.
Ich habe mit Multiplexplatten und einem Blech-Kabelkanal einen leichten aber möglichst Steifen Hubtisch gebastelt.
Mein Schabakeller ist Eng - ich muss also einen leicht gebogenen Hubtisch verwenden.
Damit kann ich dann 3 Meter lange Züge "liften". Das Kunstwerk schaut im Moment so aus:
Bild

Wer will hier noch ein bewegtes Bild:
45 Sekunden Filmchen

Der Hub der Zylinder ist genau 30cm,
die Synchronität der beiden Zylinder bekomme ich vor Ort schon noch in den Griff :mrgreen:
Damit sind alle vorarbeiten soweit abgeschlossen.

Mir graut es jetzt ein wenig meinen Schabakeller zu zerlegen. :D
Es ist kein mm Platz in dem Raum alles voll mit Gartenbahngelumpe, ich muss fast Alle Möbel und Regale ab oder umbauen
und die Züge müssen ja auch erst mal alle vom Gleis - wohin mit dem Graffel?
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3619
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Ralf » 13.11.2016 07:54

Hallo Andreas,

gratulation zu dem Fortschritt.

Ich liebe diese verrückten Gartenbahner! :brv :brv
Beste Grüße

Ralf

Anton
Beiträge: 863
Registriert: 30.07.2005 19:28
Wohnort: Allersberg

Re: Schiebebühe / Drehscheibe mit TC steuern

Beitragvon Anton » 14.11.2016 10:15

Hallo Andreas

Wahnsinn

:cool
Gruß

Anton
(Sammler80)