Funkrückmelder für TC

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 14.07.2014 08:17

Hallo Stammtisch,

da ich bei unserer Anlage ja automatisch umsetzen möchte mache ich mir schon lange Gedanken wie man das am besten lösen kann.
Grundsätzlich ist das ja bereits durch programmieren in TC möglich, das Ganze ist aber recht unflexibel.

Ein Geistesblitz hat mich dann auf die Idee mit den Funkrückmeldern gebracht.
Im WWW habe ich nach Funkrelais gesucht und das hier gefunden.

Bild

Zusammen mit dem GCA50 habe ich jetzt die Möglichkeit über Funk Meldungen an TC zu schicken.
Hier kurz der Aufbau.

Als Empfänger funktioniert die Relaisplatine, diese wird mit dem GCA50 verbunden.
Die Anschlüssen des GCA50 werden in TC als Rückmelder eingerichtet.

Als Sender dient der kleine Handschalter.
Die Taster werden durch einen Schalter/Reedkontakt oder Hallsensor ersetzt (wird noch gestestet!)
Der Schalter wird jetzt so in die Lok eingebaut, dass dieser beim Auffahren auf einen Wagen ausgelöst wird und
damit ein Relais geschaltet wird.

In der Zwischenzeit habe ich eine Relaisplatine mit 15 Relais und 15 Sendern gefunden und auch gleich bestellt :D

So das war es einmal im Groben, weitere Infos folgen . . .
Harald

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 643
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Steffen » 14.07.2014 17:24

Bitte unbedingt weiter berichten!
Ich, als Gegner von Kabelwirrwar, wäre toll!
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

Benutzeravatar
FrankS
Beiträge: 64
Registriert: 10.09.2013 21:51
Wohnort: Amberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon FrankS » 17.07.2014 12:56

Hallo Harald,
ich habe eine 2-Kanal Funklösung (und wichtig ist hier ja die 12V Betriebsspannung, für 230V gibt es die ja in jedem Baumarkt) auf https://www.pollin.de/shop/dt/MDYzOTQ0O ... HD2RX.html
gefunden.
sieht ähnlich aus wie Dein abgebildetes 4-Kanal Modul
Gruß Frank

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

15 Kanal - Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 27.07.2014 19:38

Hallo Stammtisch,

ich habe mir in China dieses Set bestellt und auch sehr schnell erhalten :

Bild

Preis inkl. Epressversand (ca. 7 Tage) und Batterien für die Sender pro Kanal 4,75 € :!:

Beschreibung:
Speciffication

Receiver:

Model No.: S15C-DC09 / S15C-DC12 / S15C-DC24
Channel: 15 CH
Control Modes: Toggle, Momentary, Latched
Coding Type: Fixed code
Coding Setting: By learning
Power Supply (Operating Voltage): DC12V±1V (S15C-DC12), DC9V±1V (S15C-DC09), DC24V±1V (S15C-DC24)
Working Voltage Range of Relay: AC110~240V or DC0~28V
PCB size: 115mm x 73mm x 16mm
Static Current: 7~8mA
Maximum Working Current: 4A / each channel

Transmitter:

Model No.: C-1
Channel: 1 CH
Remote Control Distance: 100m / 300ft (theoretically)
Encode: Fixed code by soldering
Unit size: 58mm x 39mm x 16mmPower Supply: 1 x 23A -12V battery (included, can be used for 12 months)

Feature:

Wireless control, easy to install.
Control Lights, TVs, Motors, Fans, Cameras, Video signals, Audio signals, electrically operated Doors/ Locks/ Windows/ Blinds/ Cars or Other Appliances with voltage AC110~240V or DC0~28V.
You can turn on/off the receiver with transmitter (remote control) from any place within a reliable distance; the wireless signal can pass through walls, floors and doors.
Reliable control: The transmitter (Encoding) and the receiver (Decoding) use an 8-bit code.
One/ several transmitters can control one/ several receivers simultaneously.
If you use two or more receivers in the same place, you can set them with different codes.
Transmitting Frequency: 315MHz / 433MHz


Leider jedoch ohne Manual :-(

Alle 15 Sender funken auf ein Relais, durch das Auftrennen einer Verbindung am IC "PT2264" konnte ich ein anderes Relais schalten.
Die Beschreibung des IC's ist hier zu finden.

Kann mir einer unsere Elektrik-Profis Tipps geben, wie ich die Kanäle auswählen kann :?:

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 29.07.2014 23:42

Hallo :gsn:

ich habe das Problem mit der Relais-Kanalauswahl gelöst.
Man muss dazu die Brücken in dem "roten Rechteck" entsprechende trennen, so erhält man einen der 15 Kanäle . . .

Bild

Demnächst folgt ein Bericht über die Reichweite und die Zuverlässigkeit . . .
. . . und natürlich über die Funktion in TC :D

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

1. Test - Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 31.07.2014 20:57

Hallo Stammtisch,

heute habe ich zum Testen den ersten Versuchsaufbau an einem Fahrzeug gemacht.

Im ersten Wagen wurde der Magnet zum Auslösen eingebaut . . .

Bild

. . . noch etwas groß und stark und nicht geschwärzt.

Im zweiten Wagen wurde ein Reedkontakt provisorisch eingebaut . . .

Bild

. . . an diesem ist ein Sender angeschlossen.

Hier das Video zum Test . . .



Am WE wird das Ganze mit TC getestet :D

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 534
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Chris » 01.08.2014 12:14

- cool -

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1323
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Uwe » 01.08.2014 13:09

Hi Harald,

das sieht ja vielversprechend aus :D :D :D
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

Bernhard
Beiträge: 76
Registriert: 18.07.2013 08:53

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Bernhard » 01.08.2014 19:54

Willst du Magneten an jedem Wagen anbringen? Erschweren die dann bei gleicher Polung nicht das Ankuppeln der Wagen untereinander oder das Abkoppeln bei gleicher Polung und sehr leichten einzelnen Wagen?

Wäre es nicht sinnvoller und billiger und mit weniger Aufwand zu bewerkstelligen, wenn du statt Magnet und Reed-Kontakt nur einen kleinen Mikrotaster an der Lokkupplung anbringst? Der funktioniert ganz ohne Magnet an allen Wagen.

Und wie willst du es machen, wenn du bereits einen Wagen an der Lok gekuppelt hast und einen weiteren Wagen beim Ankuppeln kontrollieren willst?

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 01.08.2014 20:20

Hallo Bernhard,

in erster Linie möchte ich die Lok umsetzen ohne den Zug zu verschieben.
Will man einen Zug trennen oder wieder zusammenfügen wird natürlich jeweils ein weiterer Sender benötigt,
aber das ist erst für die Zukunft geplant . . .

Mein erster Gedanke war natürlich ein Mikrotaster, bis jetzt habe ich aber noch keinen geeigneten gefunden.
Kennst Du da einen?

Teuer ist die Lösung mit Magnet und Reed nicht, das kosten pro Set nicht einmal 2,- €

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 01.08.2014 20:28

Hallo Stammtisch,

heute habe ich den ersten Test im Garten mit Traincontroller gemacht, hat sofort einwandfrei funktioniert!
Die Zugfahrt wird sofort nach dem Schalten des Reedkontakts beendet.

Die Reichweite des 15 Kanal Empfängers aus China deckt unseren kompletten Garten ab, es geht sogar noch um
das Hauseck am Garteneingang.

Dieser Empfänger hat eine größere Reichweite als der teuerere 4 Kanal von Pollin.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 02.08.2014 17:28

Hallo Jungs,

hier die ersten Videos von einem Test im Garten:




Beides die gleiche Zugfahrt ohne Manipulation :!:

Fazit = Ich bin zufrieden :D
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Neue Lösung für Auslösung der Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 21.08.2014 23:03

Hallo Stammtisch,

das mit den Reedkontakten hat mich nicht wirklich glücklich gemacht.
1. Der Einbau des Reeds nicht optimal.
2. bei der Fahrt wurde dauernd der Funk ausgelöst, deshalb hätte ich das Ganze abschaltbar machen müssen.

Nach langem Überlegen und Suchen habe ich jetzt vermutlich die optimale Lösung gefunden.
Voraussetzung waren extrem kleine Schalter . ..
Bild
Bild

Dieser Schalter wird jetzt durch den Kupplungshaken beim Ankuppeln ausgelöst, es gibt kein Flackern des Signals mehr :D
Das Ganze funktioniert auch in Kurven!

Weitere Infos folgen wenn die 1. Lok komplett umgebaut ist.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 24.08.2014 20:30

Hallo Stammtisch,

nachdem Daniel gestern der Haltbarkeit meiner Lösung nicht getraut hat, habe ich mir heute ein paar Gedanken gemacht
und das Ganze etwas robuster selbst gebaut . . . .

Bild
Bild
Bild

. . . ich denke das wird jetzt auch im rauen Gartenbahnbetrieb halten :D

Meint
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Funkrelais-Empfangsstation für TC

Beitragvon Harald » 26.08.2014 20:25

Hallo Stammtisch,

in der Zwischenzeit ist auch die Funkrelais-Empfangsstation fertig gestellt,

Bild

mit dem GCA verbunden wartet sie auf den Anschluss an TC.


Gruß
Harald

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Thomas » 28.08.2014 17:38

Hallo Harald,

ich habe meinen letzten Beitrag gelöscht, denn man kann das mit wesentlich weniger Aufwand lösen:

:arrow: Für jede Lok in TC einen Kontaktmelder anlegen.
:arrow: Für jede Lok in TC einen Bahnwärter anlegen und als Auslöser den entsprechenden Kontaktmelder eintragen.
:arrow: Rechtsklick auf den Bahnwärter, "Zug zuweisen" auswählen und dann die entsprechende Lok auswählen
:arrow: Bei den Operationen des Bahnwärters die Zugoperation "Laufende Zugfahrt beenden" auswählen (und wahrscheinlich noch "Zusammenfügen").
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 28.08.2014 19:32

Hallo Thomas,

das klingt ja cool :!:

Jetzt müsste ich keine spezielle Zufahrt mehr anlegen, aber leider bleib die Lok auch stehen wenn ich einen Wagen abkuppeln möchte :hmm
Kann ich "Laufende Zugfahrt beenden" und Kupplung "Aus" kombinieren?
Wie wäre das jetzt mit der Nachfolge-Zugfahrt, würde das jetzt wieder funktionieren ?

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Thomas » 28.08.2014 20:54

Harald hat geschrieben:aber leider bleib die Lok auch stehen wenn ich einen Wagen abkuppeln möchte :hmm


Äh ja, daran habe ich nicht gedacht. :ston

Unabhängig davon funktioniert meine obige Lösung sowieso nicht. Ich hatte das zwar erfolgreich getestet, aber da war noch eine "Altlast" aus meiner ursprünglichen Lösung dabei und genau die hat dafür gesorgt, dass die Sache funktioniert. :ä4

Sobald man nämlich eine Lok dem Bahnwärter zuweist, veschwindet sie aus dem Block. Weise ich sie wieder dem Block zu, gehört sie nicht mehr dem Bahnwärter und er weiß nicht mehr, bei welcher Lok er die Funktion schalten soll.
Gruß

Thomas

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 29.08.2014 07:27

Hallo Thomas,

kannst Du bitte Version 1 nochmals einstellen.

Danke und Gruß
Harald

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Thomas » 29.08.2014 18:52

Hallo Harald,

:arrow: Für jede Lok einen Melder anlegen
:arrow: Für jede Lok eine Funktion "Lok xy Zugfahrt beenden" einrichten, Typ Liste, in die Liste die Zugoperation "Laufende Zugfahrt beenden" eintragen
:arrow: Für jede Lok einen Bahnwärter anlegen, Auslöser ist der Melder, als Operation die Systemfunktion "Schalte Funktion bei allen Fahrzeugen" auswählen und dann "Lok xy Zugfahrt beenden" nehmen
:arrow: Für jede Lok einen Schalter anlegen und beim Bahnwärter als Bedingung eintragen

Was noch fehlt ist das Ein- und Ausschaltern des Schalters. Der Schalter sorgt dafür, dass beim Abkuppeln die Zugfahrt nicht beendet wird.
Gruß

Thomas

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Thomas » 31.08.2014 15:55

Hallo Harald,

für das Aktivieren des Schalters gibt es prinzipiell mehrere Möglichkeiten.

Mein Vorschlag:
:arrow: Eine Lokfunktion "Ankuppeln" erstellen, Typ Liste mit folgender Operation:
1. Schalter einschalten
2. Verzögerung (So lange wählen, dass sicher angekuppelt wurde)
3. Schalter ausschalten
:arrow: Die Blöcke in den Bahnhöfen mit einer Aktionsmarkierung ausstatten
:arrow: Dort unter Züge "Lokomotiven" eintragen und unten auf "Zugbeschreibung gilt für alle Fahrzeuge in einem Zugverband" klicken
:arrow: Außerdem bei Operationen die Zugfunktion Ankuppeln
:arrow: Die Liste der Funktionen des Bahnwärters ergänzen um Schalter aus

Sobald jetzt eine Lok ohne Wagen in ein Bahnhofsgleis einfährt, wird der Funkrückmelder scharf geschaltet. Das "Entschärfen" erfolgt entweder beim Ankuppeln über den Bahnwärter oder falls nicht gekuppelt wird nach der vorgebenen Verzögerung.
Gruß

Thomas

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Funkrückmelder am Gleis

Beitragvon Harald » 06.11.2014 20:02

Hallo Stammtisch,

da ja unser Frank auch mit einer Automatiksteuerung liebäugelt, das Kabelverlegen bei ihm aber etwas schwierig wäre . . .
. . . habe ich getüftelt und einen entsprechenden Rückmelder gebaut:

Bild

:arrow: In das Gleis geschraubt ist ein - DiMAX Gleiskontakt Digital, Stromversorgung direkt vom Gleis.
:arrow: Funksender - Stromversorgung mit Batterie, Taster wird durch den - DiMAX Gleiskontakt Digital - ausgelöst.
:arrow: Gehäuse für Funksender gelasert.
:arrow: Magnet unter der Lok

Die Kabel könnten natürlich noch deutlich gekürzt werden.

Hier noch ein kurzes Funktions-Video :


Gruß
Harald

Daniel
Beiträge: 1221
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Daniel » 07.11.2014 06:12

Servus Harald,

geniale Idee. Damit könnten auch Anlagen automatisiert werden, bei denen es bisher am Verdrahtungsaufwand gescheitert ist. Insbesondere für Schauanlagen oder mobile Anlage eine ernstzunehmende Alternative.
Wie lange hält die Batterie für den Funksender durch? Mir kam sponatn die Idee, ob man die nicht auch mit Gliesstrom ersetzen könnte. Damit wäre das System vollkommen wartungsfrei.
Wie weit reicht das Funksignal?
Wenn man das Kästchen jetzt noch einfach und zuverlässig an den Gleisen befestigen kann (z.B. einklipsen), wäre das auch etwas für unsere Ausstellungsanlagen.

Bitte berichte weiter über die praktischen Erfahrungen dazu.
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 07.11.2014 08:21

Hallo Daniel,

natürlich kann man den Sender auch mit Gleisstrom versorgen, zum Testen habe ich mir das aber gespart.
Ich werde noch eine Version bauen, die man zwischen die Gleise einbauen kann.

Die Reichweite deckte bei meinem Test unseren kompletten Garten ab!

An mobile Anlagen habe ich da natürlich auch schon gedacht :D
Wenn man da nur noch das Gleisstück mit dem Rückmelder einbauen muss wäre das wirklich genial.

Ich werde das Prinzip auf jeden Fall weiter verfolgen . . .

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Funkrückmelder für TC

Beitragvon Harald » 04.01.2015 21:23

Hallo Daniel,

der erste Test an Franks Fahrtag war sehr vielversprechend!

Bild

TC-Test mit Funkrückmeldern, trotz nicht eingemessener Züge hat das schon relativ gut funktioniert!

Ich habe schon kleine StepDown-Regler bestellt, mit diesen möchte ich dann die Sender mit Schienenstrom versorgen,
da Batterien zu unsicher sind.

Hallo Frank,

da ja der LGB-Magnet für Deine Amiloks zu dick ist, habe ich nach einer Alternative gesucht und auch gefunden.
Kannst Du mal bitte messen ob davon welche unter die Loks passen.

Danke und Gruß
Harald