1polige Beleuchtung in Waggons

Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4124
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

1polige Beleuchtung in Waggons

Beitrag von Andreas » 30.05.2015 21:48

Beleuchtung in Waggons
Spezialverdrahtung - ich verstehe es nicht :noidea
Solche Achsen hab ich auch noch nicht gesehen!

http://www.ebay.de/itm/311368084351

http://www.ebay.de/itm/311368087876

:hey
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Thomas H
Beiträge: 50
Registriert: 29.10.2012 17:24
Wohnort: Fürth

Re: 1polige Beleuchtung in Waggons

Beitrag von Thomas H » 01.06.2015 14:20

Hallo Andreas,

das sieht so aus, als ob hier einer extrem gespart hat. Ist aber auch schwer zu erkennen, weil die Bilder qualitätsmäßig nicht so dolle sind.

Bei den LGB Radsätzen ab Mitte der 70er (bei Kunststoff und bei Metall) kannst du normalerweise die halbe Achsummantelung zusammen mit einem Rad von der Metallachse ziehen. Sieht so aus, als wären hier die Teile so zusammengesteckt worden, dass es ein Kunststoff- und ein Metallrad auf einer Achse gibt. Weiterhin scheint sich da jemand Schleifer aus Sicherheitsnadeln gebastelt zu haben, so sehen die gebogenen Drähte hinter den Rädern jedenfalls aus.

Warum nun beide Metallräder auf einer Seite sind ist interessant, denn dann funktioniert die Beleuchtung, wenn man einen Wagen betrachtet, natürlich nicht. Da er jedoch 2 Wägen in dieser Bauweise anbietet, könnte es natürlich sein, das diese Wägen über eine einpolige Leitung verbunden und die Lampen in Serie geschaltet sind. Der zweite Wagen muss die Metallräder nur auf dem anderen Gleispol stehen haben.

Er hat also mit einem Metallradsatz zwei Wägen ausgestattet, die Stromabnehmer selber gebastelt, und beim Draht hat er auch noch gespart. So könnte dieses Prinzip funktionieren. Da die hellbraunen Zillertalwagen aus den 70ern stammen, wo noch alles analog war, und man damals noch nicht so viel verdient hat, wie heute :mrgreen: (gute alte Zeit), ist der eine oder andere Zeitgenosse halt auf solche Spar-Ideen gekommen und war noch stolz drauf.

Ebay ist da immer wieder für Überraschungen gut. Ich habe letzthin auch zwei geschlossene DR-Güterwagen und Esso-Kesselwagen aus Ebay erstanden und musste entdecken, das jemand die Metallachsen mit winzigen Widerständen, die er entlang der Speichen versteckt hat, überbrückt hat. Da hat jemand wohl Verbraucher gebastelt, damit die Gleisbesetztmeldung auch für einzelne Waggons funktioniert. Mir ist es nur aufgefallen, weil die Achsen mit Isolierband umwickelt waren. Ein saumässige Fummelarbeit, wenn derjenige das bei jedem Wagen gemacht hat.

Tja, das ist schon langsam Bastelforensik, was man hier betreiben kann. :ch030

Ich habe mich von ebay jetzt wieder etwas zurückgezogen. Gebe sonst zuviel Geld aus, weil doch immer wieder mal das eine oder andere "Will ich haben" angeboten wird. Und der Platz für den ganzen Krempel wird schon knapp.

Genug :blahblah :blahblah .

Viel Spaß noch.
Thomas

Antworten