Scherenstromabnehmer Antrieb von Massoth

Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4283
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Scherenstromabnehmer Antrieb von Massoth

Beitrag von Andreas » 16.11.2019 00:17

Hi :gsn:

Ich hab genau eine Lok mit einem Scheren-Stromabnehmer und zwar die Zahnrad-Elok.
Auf der Kurzen Pendelstrecke ist auch Fahrdraht montiert.

Die Lok kommt aus dem Keller und schiebt ihren 2 Wagenzug zur Pendelstrecke.
Da angekommen startet sie den Pendelbetrieb - schön langsam langsam mit 3 Haltestellen - unermüdlich auf und ab.
Aber meistens bin ich zu faul den Stomabnehmer auszuklappen,
vor allem vor dem zurückfahren ins Depot muss der ja unbedingt (wegen den Tunnels) wieder abgebügelt werden!
Das wird jetzt auch automatisiert!

Lange warte ich schon auf den groß angekündigten Massoth Scherenstromabnehmerantrieb.
Er wurde Neulich ausgeliefert da habe ich sofort zugeschlagen!

Blöd: Es gibt nur eine 2 Stück-Packung und die kostet fast nen 100er!
Meine Lok hat nur einen Panto - na gut Einer liegt halt auf Reserve.

Es ist eine 16 Seitige Anleitung dabei mit der hätte ich es mir erst einmal nicht getraut das Dach zu zerstören.
Wo den Antrieb montieren? Wo das Loch ins Dach machen?
Es ist ne schöne Schablone dabei die aber mehrere Möglichkeiten zulässt.
Massoth hat zufällig genau die selbe Lok als DEMO mit diesem Antrieb ausgerüstet
das hab ich mir in Friedrichshafen auf der Fazination Modellbau ganz genau Live anschaut
und auch hinterfragt.

Hier zwei Mini Videos von meiner Lok:
Von Aussen
http://gartenbahn.doku4you.de/phpBB2/da ... oth_heber1
Der Antrieb von unten
http://gartenbahn.doku4you.de/phpBB2/da ... oth_heber2

Zur Technik:
Es gibt keine!
Man kann nichts einstellen :D
Weder die Geschwindigkeit noch die Endlage!

Angeklemmt werden 3 Adern: Decoder Plus und Decoder Minus und ein F-Ausgang
Angesteuert wird er einfach über einen F-Ausgang (Dauer!)
Wenn F Eingeschaltet fährt der Stellarm ein der Panto hebt sich
Wenn F Ausgeschaltet fährt der Stellarm aus der Panto senkt sich
Das hat den Vorteil man kann das Teil an nahezu jeden Wald und Wiesen Decoder anklemmen

Alles in Allem macht das Teil einen soliden Eindruck wo man nix verstellen kann kann vermutlich auch nix kaputt gehen.

Leider bin ich jetzt doch noch nicht fertig - denn ich kann die Lok nicht zuschrauben. :shit
Der LGB-Motor ist dem Stellarm im Weg
Ich kann meine Halterung für den Antrieb die ich mit Stabilit ins Dach geklebt habe
aber noch um ca. 2mm kürzen, dann müsste es passen.
Das geht aber nur auf einer Fräsmaschine...... Horst ich komm demnächst mal vorbei :D
Gruß Andy :D

Bild

Benutzeravatar
MarcE
Beiträge: 45
Registriert: 21.01.2019 19:28
Wohnort: München & Nürnberg

Re: Scherenstromabnehmer Antrieb von Massoth

Beitrag von MarcE » 16.11.2019 13:01

Ich beschäftige mich auch schon länger mit den Antrieben von Massoth und habe sie bei mir in einer Ge 4/4 III verbaut. Die Funktion ist viel authentischer, da die Antriebe - anders als die von LGB - langsam aufgegeben und nicht wie ein Klappmesser aufschnappen. Werde alle meine Loks nach und nach damit ausrüsten.

Meines Wissens hat Massoth angekündigt auf seiner Wiki Seite Umbauanleitungen für diverse Modelle einzustellen. Vielleicht schaust dort mal nach....

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1388
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Scherenstromabnehmer Antrieb von Massoth

Beitrag von Uwe » 16.11.2019 19:08

Hallo Andy,

ich hab ja auch zwei von den HGe2/2 Loks und auch lange auf die Antreibe gewartet.

Der Patz zum Einbauen ist schon sehr eng, trotzdem hat es bei der ersten Lok ganz gut geklappt :D Ich habe den Antrieb direkt ins Dach geschraubt (2mm Messingschrauben) und die Nippel der Isolatoren abgezwickt. Den Mitnehmer kann man dann ein wenig kürzen und alles passt ins Dach ohne den Motor zu steifen :D

Hier eine kleine Bilderserie:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Die zweit Lok wartet jetzt auf den Umbau :ch163

PS: Den Beitrag wollte ich schon lange schreiben, aber derzeit leider wenig Zeit :(
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4283
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Scherenstromabnehmer Antrieb von Massoth

Beitrag von Andreas » 16.11.2019 20:35

Hallo Uwe
Das issses :dup3 die Messingschrauben sind die Lösung!
die Fallen in dem Isolatorensalat nicht auf!
Ich konnte mich einfach nicht überwinden die Schrauben von unten durchs Dach zu bohren
also hab ich 3mm Klötzchen/Auflagen ins Dach geklebt damit die Schrauben nicht nach oben durchkommen.

Aber so wie du es gemacht hast gehts - :ch144 für den Tip!
Gruß Andy :D

Bild

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4283
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Scherenstromabnehmer Antrieb von Massoth

Beitrag von Andreas » 23.11.2019 15:11

Hallo :gsn:

Gerad hab ich mal eine Probefahrt im Garten gemacht - es funzt nun.
Leider stellt sich die obere Leiste beim Aufbügeln nicht Gerade/Waagrecht
Ich fahr aber nicht ganz aus,
hab den Panto einige mm in der Höhe (mit kleinen Holzstückchen in den Ferdern) begrenzt.

Einfahren in die Zahnradstrecke:


Ausfahren aus der Zahnradstrecke und ab in den Keller:
Gruß Andy :D

Bild

Antworten