Feuerwehrspritzwagen digitalisieren

Antworten
Benutzeravatar
ThomasD
Beiträge: 14
Registriert: 26.09.2013 08:36

Feuerwehrspritzwagen digitalisieren

Beitrag von ThomasD » 12.09.2015 17:17

Hallo :gsn:

welchen Dekoder benutzt man am besten, wenn man die Spritzdüse mit einer Pumpe (max 13V) und ein Servo zum Schwenken der Düse betreiben möchte?
Ich habe wenig Erfahrung mit dem Programmieren der Decoder.
Den Servo zum Schwenken der Düse würde ich gerne mit dem Geschwindigkeitsdrehregler des Lokhandys bedienen
und die Pumpe mit einer Funktionstaste.

Weil die Pumpe etwas Strom braucht, sollte der Decoder angepasst sein.
:ch144

Benutzeravatar
Rolf
Beiträge: 678
Registriert: 05.10.2005 18:16
Wohnort: Wendelstein, Mittelfranken

Re: Feuerwehrspritzwagen digitalisieren

Beitrag von Rolf » 12.09.2015 20:54

Hallo Thomas,

von Massoth gibt es einen Funktionsdecoder, kostet um die €35,-.
Damit kannst Du Servos ansteuern und Ausgänge schalten.

Aber ob das Schwenken einstellbar über das Handrad funktionierrt :roll:
Nen Servo kann man programmieren, die beiden Endlagen wie auch die Geschwindigkeit.
Wenn dieser dann angesteuert wird fährt er mit der eingestellten Geschwindigkeit die andere Endlage an.
Irgendwo hab ich mal gelesen daß man bei Servos die Endanschläge entfernen kann und diese dann praktisch endlos drehen können.

Aber vielleicht weiß Jemand noch Rat.
Gruß
Rolf

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4105
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Feuerwehrspritzwagen digitalisieren

Beitrag von Andreas » 13.09.2015 11:53

Hi Thomas
wenn Mann das Spritzdings mit dem Handregler (stufenlos) drehen will,
würde ich versuchen einen Motor zum drehen einzubauen.
Zum ansteuern würde ich dann einen kleinen Lokdecoder (HO) oder einen alten LGB Decoder verwenden.
Um die Pumpe zu schalten - benötigst man noch ein kleines Relais am F-Ausgang des Decoders.
Wenn du einen Lokdecoder nimmst hättest du auch noch F-Ausgänge für Blinklichter und Sirenenmodul oder andern Blödsinn frei :mrgreen:

Happy digitalisiering :digi
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4105
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Feuerwehrspritzwagen digitalisieren

Beitrag von Andreas » 15.09.2015 19:55

Hi
hab ich gerade entdeckt so schaut das "Gerät" also aus :shock:
da wirds aber schwer einen Antrieb - Motor oder Servo auf dem komischen Gerippe zu verstecken :D

http://www.ebay.de/itm/181869896642

http://www.ebay.de/itm/151815232681

man könnte ja das Oberteil mit der Wasserkanone auf einen geschlossenen Feuerwehr-GW :mrgreen: montieren
und den Antrieb + Technik drunter verstecken
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
ThomasD
Beiträge: 14
Registriert: 26.09.2013 08:36

Re: Feuerwehrspritzwagen digitalisieren

Beitrag von ThomasD » 16.09.2015 19:28

Hallo, :tach

danke für die Antworten.
Wenn das mit dem Handregler noch nicht funktioniert muss ich eine andere Methode probieren.
Ich habe den anderen LGB Spritzwagen, der einen größeren Wassertank integriert hat ohne diesem Holzgerippe.
Ich hoffe, dass in dem Tank genug Platz für die Elektronik ist, denn das Wasser soll die Pumpe über einen Schlauch von einem Wassertankwagen beziehen.

Antworten