3D Druck für den Modellbau

Antworten
Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 554
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Chris »

Servus Leuts

Seit etwas mehr als einem halben Jahr beschäftige ich mich nun mit dem Thema 3D Druck. Ich habe
nach einer Drucklösung gesucht, die für die Modellbahnindustrie und Bastler - 1. das passende Material,
2. ausreichende Genauigkeit, 3. einen passablen Herstellungspreis - bietet.
Fündig wurde ich bei der sog. FDM Methode (Fused Deposition Modeling) Hier wird in einer Düse
das normale Kunststoff Material erhitzt, und Schicht für Schicht aufeinander geschmolzen.
Das Material wird auf Rollen als sog. Filament mit 1,75mm Durchmesser geliefert.
Ergebnis sind sehr stabile, aus einem weiterverarbeitbaren Kunststoff gedruckte Bauteile.
Im Prinzip sind das gedruckte Spritzgussteile.
Als Material kann ABS, PLA, HIPS, PVA, Nylon, PVC, Polycarbonat, HDPE, LDPE und PP verwendet
werden. PVA ist wasserlöslich und kann als Support Material für stark überhängende oder hohle
Bauteile verwendet werden. Nach dem Druck einfach ins Wasser legen und das Supportmaterial ist
weg.
Die Bauteile können nach dem Drucken wie ein normales Spritzgussteil weiterverarbeitet werden.
(Fräsen, Bohren, Schleifen, Lackieren usw... )

Momentan bin ich noch am kalibrieren und experimentieren, aber die Ergebnisse sind schon ganz
brauchbar. Ein paar Bilder gibts weiter unten. Als Ziel habe ich mir eine Druckgröße von
400x200x130mm (L/B/H) gesetzt. Als minimale Schichtauflösung 0,05mm bei einem Düsendurch-
messer von 0,2mm.
Diese Katze hier ist ca 50x40x38mm groß und wurde mit Schichtstärke 0,18mm gedruckt.
Auf dem Bild sieht man leichte Probleme, wie z.B. an den Ohrspitzen, oder leicht ungleichmäßiges
Schichtbild. Das ist aber alles Einstellungssache. Druckzeit der Katze ca 4Std. Das wird aber noch
weniger. Die Oberfläche ist auch noch Verbesserungswürdig. Die Ergebnisse werden aber täglich
besser. Man müsste nur mehr Zeit haben.

Bild

Hier noch ein paar andere Teile:
Bild

Und der Drucker. Aufgebaut aus Aluminium Profilen und CNC-Frästeilen. Die gelbe Fläche ist beheizt
um Verzug der Druckteile zu vermeiden. Der Druckkopf befindet sich in der Mitte. Der Lüfter ist im
Moment noch provisorisch befestigt. Für die Befestigung werden die oberen Teile benötigt.
Der Lüfter wird hauptsächlich verwendet, um Brücken drucken zu können. D.h wenn der Drucker
keine Oberfläche zum Draufdrucken hat, sonder in der Luft drucken muss.


Bild

So, erstmal genug geredet. Demnächst gibts dann noch einen kleinen Video.

Beste Grüße

Chris
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 905
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von StefanM »

Das liest sich spannend, aber leider bin ich nicht autorisiert, die Bilder zu sehen :-( . Darf ich erfahren, woran das liegt? Andere Bilder im Forum werden mir normal angezeigt, ich hatte aber vorhin schon in einem älteren Beitrag vom Harald dasselbe Problem :-\ .

sm:
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 554
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Chris »

Servus

Lustigerweise konnte ich gestern meine eigenen Bilder auch nicht sehen. Nach einem Neustart von
Firefox und im Forum ab- und wieder anmelden, dann gings wieder.

Beste Grüße

Chris
Robert
Beiträge: 1096
Registriert: 12.08.2005 21:41
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Robert »

das sieht klasse aus was du da mal wieder geschaffen hast :ch024
Tante Saluti Roberto
Ps. nachdem si dou a zweiter Robert eigschlichn hat, hab ich jetzatla vo der mutterseitn den Originalnamen gnumma.
Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 6327
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

3D Druck für den Modellbau - Bilder für Alle

Beitrag von Harald »

Hallo Gartenbahner,

damit alle die Bilder sehen können, habe ich diese nochmals neu eingebunden.

Gruß
Harald
Benutzeravatar
Chris
Beiträge: 554
Registriert: 12.07.2005 21:28
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Chris »

Danke Harald

(das nächste mal, mach ich das gleich richtig)
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 905
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von StefanM »

Danke, jetzt kann ich die Bilder auch sehen :-) . Aber kann es sein, daß zwei und drei vertauscht sind?

Danke auch für den interessanten Einblick in die 3D-Technik.

sm:
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 6327
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Harald »

StefanM hat geschrieben:...Aber kann es sein, daß zwei und drei vertauscht sind?
...
Hallo Stefan,

ich habe die Bilder jetzt getauscht.

Gruß
Harald
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4963
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Andreas »

Hi
Eine sehr interessante Sendung zum 3D Drucken!
Teilweise Gruselig und auch Erschreckend was da alles noch kommen wird...

Wer wie ich nie in eine Programmzeitschrift schaut und das verpasst hat kann die Sendung da noch eine Weile anschauen:
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=39875
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4963
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Andreas »

Harald hat geschrieben: 08.02.2022 08:37
Andreas hat geschrieben: 23.01.2021 14:21 H..... OK eine Faur L45h würde mir schon noch gefallen...
Hallo Andy,
man kann sich die 3D-Druck-Dateien hier: https://www.thingiverse.com/thing:3255896/comments runterladen ;-)
Evtl. kann man sich die ja drucken lassen?!

Gruß
Seufz, leider spreche ich kein CAD!
Auf der verlinkten Seite gibt es noch mehrere Teile für die L45h - die man aber erst mal (ein wenig) abändern müsste:
https://www.thingiverse.com/search?q=L4 ... t=relevant

Aber nicht nur das z.B. auch Signale, Schranken und viele weitere Ausschmückungsteile usw. sind inzwischen "stl. Daten“ verfügbar.
Nur eben meist nicht für Schmalspur und auch nicht in 1:22,5.
Oft könnte man "wenn man es denn könnte" vorhandene Objekte für die Schmalspurbahn abändern oder anpassen.

Wenn man es könnte :ch030 Hat wer nen Tipp mit welchem Programm man sich da als Anfänger herumschlagen sollte?
(Mein Versuch vor einigen Jahren beim Harald (mit Corel DRAW) hat mir nicht zum Durchblick verholfen. Außerdem habe ich gar kein CorelDRAW)
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 6327
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Harald »

Hallo :gsn:

aktuell bin ich am überlegen ob ich mir das da zulegen soll.

Schaut Euch das Video an!
Das Gerät gibt es aktuell zu einem sehr interessanten Preis.

Nach einer Woche überlegen befürchte ich allerdings, dass ich das Geräte aus Zeitmangel nicht richtig nutzen würde.
Falls beim Stammtisch jedoch einer oder zwei Interessenten sind, die auch damit arbeiten möchten/würden,
könnte ich evtl. doch noch schwach werden.
Das Gerät könnte dann kostenlos genutzt werden, nur das Verbrauchsmaterial müsste bezahlt werden.

Eine Woche habe ich noch zum Überlegen :hmm
Harald
Hans
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2022 08:58
Wohnort: Eichstätt

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Hans »

Hallo Harald,

das Teil schaut ja echt wirklich toll aus und so wie der Tester das beschreibt, muss es fast das Non-Plus-Ultra für den Hobbybastler sein. Da kann man ja wirklich so ziemlich alle Materialien bearbeiten und wenns sein muss auch ein Vogelhäuschen bauen - oder auch nen Modell-Eiffelturm.

Das muss ich mir echt überlegen, ob ich mir so was mal anschaffe. Bin aktuell leider erst noch in der frühen Planungsphase...
Schöne Grüße

Hans :ch017
Hans
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2022 08:58
Wohnort: Eichstätt

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Hans »

Hallo Harald,

habe mir das Teil heute bestellt, da ich es auch noch betrieblich brauchen kann. Mal sehen, wie es sich macht...
Schöne Grüße

Hans :ch017
Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 6327
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Harald »

Hallo Hans,

das war aber eine kurze Planungsphase :lol:

Gruß
Harald
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 905
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von StefanM »

Ich hatte mich bei den 3D-Druckern im Playmobilbereich umgehört - da kannte niemand das Teil. Ich bin sehr auf Deine Erfahrungen gespannt!

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Hans
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2022 08:58
Wohnort: Eichstätt

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Hans »

Hallo Harald,

jaja, da war die bessere Hälfte mit aktiv :mrgreen: . Ich hatte auch gedacht, dass wir es erst später anschaffen.

Das Teil ist scheinbar ein Multitalent, da kann man ja auch einiges für unsere Kunden damit zaubern.
Schöne Grüße

Hans :ch017
Benutzeravatar
StefanM
Beiträge: 905
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von StefanM »

Falls Du irgendwann mal auch Auftragsdrucksachen gegen Bezahlung damit anfertigen würdest... :roll:

Stefan..
Alle Bilder auf einen Blick: meine Galerie. Und wer's gern bewegt mag, darf auf meinem Youtube-Kanal vorbeischauen.
Hans
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2022 08:58
Wohnort: Eichstätt

Re: 3D Druck für den Modellbau

Beitrag von Hans »

Hallo StefanM,

habe damit grundsätzlich kein Problem. Aber ich glaube dass es eine Zeit lang dauert, bis man sich als Laie in so eine Maschine eingearbeitet hat. Es wird sich zeigen. Da ist einfach viel probieren angesagt.
Schöne Grüße

Hans :ch017
Antworten