Edelstahlschienen

Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3812
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Edelstahlschienen

Beitrag von Ralf » 08.04.2018 21:54

Hallo zusammen,

bekanntlich hatte ich vor vielen Jahren sog. Edelstahlschienen vom Gartenbahn-Team (Stephan Strub) gekauft. Manche der Schienen haben sich über die Jahre im Garten ganz gut gehalten, andere wiederum sind derart verrostet, dass sie schon wieder schön aussehen.
An diesen Vergkeichsstücken kann man das gut sehen:

Bild

Bild

Bild

Das Gleis lag etwa 10 Jahre in einem Bereich, in dem es quasi nie benutzt wurde. Jetzt habe ich das mal abgebaut und die besonders verrostete Schiene für ein Gleisstück zum Dekorieren und Fotografieren zusammengestellt. Unter einer Lok sieht das fürs Foto ganz gut aus.

Bild

Bild

Bild

Wenn sich ein Stammtischler für ein Rostgleis für Dekozwecke oder Fotozwecke interessiert, der kann sich ja mal bei mir melden.
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4109
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Edelstahlrostschienen

Beitrag von Andreas » 10.04.2018 22:57

Hi Ralf
Kannst du damit noch fahren? Kann man darauf überhaupt noch Strom abnehmen?
Must du dein Gleis jetzt komplett rausreißen?

Der Rost schaut ja sehr vorbildlich aus,
leider ist das Code 332er Gleis ja vollkommen unmaßstäblich sonst könntest du das bestimmt gut verkaufen :mrgreen:
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3812
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Edelstahlschienen

Beitrag von Ralf » 16.04.2018 21:52

Hallo Andreas,

bekanntlicherweise sind ja bei den Edelstahlschienen von Stephan Strub einige Chargen wirklich klasse und setzen auch nach vielen Jahren im Freien praktisch keinen Rost an, wie hier zu sehen ist auf dem Anlagenteil, der jetzt etwa fünf Jahre vor sich hinrosten konnte, ohne fahrbewegungen:

Bild

Bild

Bild

An einigen anderen Schienen hat der Rost aber gnadenlos zugeschlagen, da fährt auch kein Zug mehr, denn da ist kein Strom zu holen. Erstaunlich finde ich die Stellen, die schon gleich am Anfang schnell zu Rosten begannen, die ich aber stets mit WD40 und Küchenschwamm bearbeitet hatte. Da ist die bearbeitete Fläche trotz fünfjährigem Dornröschenschlaf perfekt erhalten. Offensichtlich hilft also Polieren. Ich werde an den gebogenen Schienen also mal mit WD40 oder Rostlöser drübergehen und dann mit dem Schwingschleifer. Heute habe ich das schon mal probeweise gemacht und das hat ganz gut funktioniert. Die geraden Schienen tausche ich einfach mit REVALDA-Edelstahlschienen oder mit THIEL vernickelten Schienen aus.

Bild
Beste Grüße

Ralf

Antworten