Zimo - Digitalsteuerung

Oliver
Beiträge: 331
Registriert: 04.12.2007 11:23
Wohnort: Wien/AT
Kontaktdaten:

Beitragvon Oliver » 19.05.2008 11:19

Also die ZIMO Anleitungen sind doch eh ganz einfach - man muss nur wie ein Techniker denken und Dr. Ziegler Ausdrücke "man könnte" und "man sollte" umformulieren in "wenn man dies oder jenes will, muss man dies oder jenes machen" .... :P

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

wo kaufen ?

Beitragvon Andreas » 19.05.2008 22:48

Tja,
irgendwie kommt es immer wieder auf's gleiche raus,
nur ein Fahrpult haben ist blöd.... :lol:

Lok gibt es dieses Jahr eh keine, also will ich mir noch so ein Teil kaufen.

:hmm Hat jemand einen Tipp wo man das evtl. noch günstiger bekommen kann ??
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: wo kaufen ?

Beitragvon Harald » 20.05.2008 12:58

Andreas hat geschrieben:...
:hmm Hat jemand einen Tipp wo man das evtl. noch günstiger bekommen kann ??


Hallo Andy,

ich habe mein zweites bei www.grossbahnen.de gekauft,
da das dort sofort lieferbar war.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3619
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 21.05.2008 10:59

Hallo Andreas,

ich habe alles, was ZIMO ist, bei Herrn Fertig gekauft.
Er testet die Geräte vorab, so dass du ziemlich sicher sein kannst, dass die Geräte zumindest
zu diesem Zeitpunkt eínwandfrei funktionieren.

Der Preis ist in der Regel auch gut.

Unter Umständen eilt es dir ja nicht gar so sehr, denn gegen Sommerferien wollte ich ohnehin nochmal zu ihm, dann könnte ich das für dich mitnehmen.
Wenns aber presiert, kann ich mit dieser Option nicht dienen.
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

WWW-Shops - der Untergang von den Einzelhändlern

Beitragvon Andreas » 21.05.2008 17:30

Servus,
Danke für die Hinweise / Angebote,
letztendlich ist der Online-Hobbyshop der minimal Günstigere,
außerdem versendet er ab 150€ Portofrei.

Habs scho bschdellt.....

Habe auch mal die auf der Zimoseite angegebenen Händler in D
(soweit diese einen WWW-Shop haben) abgeklappert.
Preislich ist der oben erwähnte Shop der günstigste.
Lustig finde ich das bei Zimo z.B. auch Zugluft
(der MZS-Spezialist) als Zimohändler angegeben ist. :D
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

ABA's + Gleiskontakte

Beitragvon Andreas » 21.05.2008 23:03

Hi Zimofans und solche die es noch werden :D

Heute habe ich mal ein bis'chen Trockenübungen im Keller gemacht,
dazu habe ich 2 LGB Gleiskontakte ins Gleis gesteckt und wollte erst einmal probieren ob die Zentrale die Kontakte "bemerkt"

Ich habe die "billige" ECONOMY Zentrale ohne Display,
als ersten Test habe ich die Gleiskontakte an den +5V Ausgang und Sammelstopp Eingang geklemmt -
das funzt einwandfrei sobald eine Lok mit Magnet in die Nähe der Kontakte kommt - STOPP :D
dann habe ich probiert ob wie in der Anleitung angegeben
es auch mit Gleisspannung geht,
es geht natürlich nicht,
mit Gleisstrom kann ich keinen Sammelstopp auslösen !! :hmm

Dann habe die beiden Gleiskontakte an +5V und Eingang 1 und 2 geklemmt, und eine Pendelfahrt aufgezeichnet
(mit ein paar unsinnigen Schalt und Lämfunktionen)
ich bin also wie im Musterbeispiel vorgeschlagen über 2 Kontakte gefahren
und habe immer erst nach dem überfahren abgebremst und angehalten;
Das klappt einwandfrei, auch der wiederholte Ablauf :turn

Dann habe ich einfach mal die Kontakte abgeklemmt und den Ablauf gestartet - geht auch ohne Kontakte - es ist der Zentrale wurscht !?!?
nach einigen Durchläufen sind aber die Endpunkte schon um einige cm falsch also Kontakte wieder angeklemmt mal sehen ob sie sich wieder korrigieren auch das klappt nicht, ich vermute die Zentrale ignoriert die Kontakte völlig!

Ich habe dann mal Spaßeshalber eine Aufzeichnung ganz ohne Kontakte gemacht - das geht auch !!

:noidea

Nun sind die Profis gefragt:
Wie kann ich erkennen ob an der Zentrale die Schaltbefehle der Kontakte ankommen?
Warum reagiert die Zentrale nicht mit Gleisspannung am Sammelstopp Eingang ?
Was nehmt Ihr denn für Gleiskontakte ??
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 22.07.2006 13:00

Beitragvon Thomas » 22.05.2008 01:18

Hi Andy,

um die Funktionsfähigkeit eines Gleiskontaktes zu testen, programmiere ich die entsprechende CV so, dass er als Nothalt-Taste verwendet wird. Fährt dann eine Lok über den Kontakt, sollte sie sofort stehen bleiben.

Der Zentrale sind die Kontakte nicht egal. Mit CV100 wird eingestellt, was passiert, wenn ein Kontakt nicht wie erwartet ausgelöst wird. Entweder wird der Ablauf abgebrochen, oder die Auslösung wird simuliert. Letzteres ist bei dir der Fall.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Die Eingänge an der Zimozentrale MX1EC

Beitragvon Andreas » 22.05.2008 19:32

Danke Thomas,
für deine freundliche Unterstützung !

Wie du vorgeschlagen hast habe ich alle 8 Eingänge als "Sammelstopper" :D definiert,
und diese dann einfach mit einer Kabel-Brücke gegen den 5V Ausgang getestet.
Nur der 8er Ausgang reagiert / schaltet
mit dem Ausgang an dem eigentlich 5V sein sollten ??
dann habe mit einem Multimeter mal gemessen da kommt gar kein Saft raus :hmm

Und dann kam die große Erleuchtung :idea:
Ich habe die Seiten Verwechselt
und meine schöne Löt-Klemmleiste
seitenverkehrt beschriftet - ans-Hirn-Patsch - :oops:

Nu geht alles so wie es soll :dup1

Vielen Dank Thomas !
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Oliver
Beiträge: 331
Registriert: 04.12.2007 11:23
Wohnort: Wien/AT
Kontaktdaten:

Beitragvon Oliver » 25.05.2008 20:10

Hallo!
Zum Thema ABA möchte ich untertänigst hierauf verweisen:
http://www.zoffi.net/modellbahn/aba.htm

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

ABA's und eine MX1EC

Beitragvon Andreas » 26.05.2008 09:09

Hi Oliver,
Danke für den Hinweis !
Deine Anleitung ist um einigers besser als die von Zimo!
Vielen Dank Dafür !! :turn
Die Seiten habe ich mir schon (öfter) angeschaut,

- ist ja im Grunde easy -
Nur wenn man wie ich geizig ist und nur eine EC Steuerung kauft,
dann hat man halt das Problem das da kein Display an der Zentrale ist auf dem man sehen kann ob die Kontakte schalten :look:
wenn man dann auch noch die Stiftleiste falsch herum beschriftet, (kleiner und unübersichtlicher hat man die Eingänge an der MX1EC offensichtlich nicht hinbekommen :D 'is halt eine billige Steuerung)
hat man es sich erst einmal recht schwer gemacht......

Aber der Tip vom Thomas einfach alle Kontakte als Nothalt zu definieren brachte ja dann Licht ins dunkel - da kann man dann den Fehler schnell finden und erkennen ob die Dinger schalten oder nicht.....
....das war ja mein eigentliches Problem.

Der Beste Tip (zu ABA's) auf deiner Seiter kommt zum Schluss:
Text geklaut kopiert und eingefügt von Oliver's HP:
Man kann durchaus während des Abspielens eines ABA's einen Zug manuell steuern. Allerdings muss man unbedingt darauf achten, dass man mit diesem Zug keinen ABA-Gleiskontakt überfährt (sonst stimmt die Synchronisation nicht mehr)! Dies kann man z.B. erreichen, indem der manuell gesteuerte Zug keinen Schaltmagnet für die Reed-ABA-Kontakte hat.

Das ist ja genau das was ich letzendlich haben will,
einige Züge fahren abwechseln gegenläufig automatisch (im Kreis)
und ich kann mit den Rangierloks Waggons abziehen oder dransetzten
und ein weng rum rangieren.
Das geht dann ja recht einfach: kein Magnet - kein Ärger
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Oliver
Beiträge: 331
Registriert: 04.12.2007 11:23
Wohnort: Wien/AT
Kontaktdaten:

Beitragvon Oliver » 26.05.2008 10:06

Servus!

Nur wenn man wie ich geizig ist und nur eine EC Steuerung kauft,

Das hat mit Geiz nichts zu tun - ist eher Vernunft !

Das EC ist nämlich die modernere Zentrale :wink:

Übrigens, es gibt für das EC ein "Nachrüst-Display", sowohl von ZIMO, als auch von AMW (was besser ist, weil mit Gehäuse) ->
http://amw.huebsch.at/Produkte/MX1EC_Display.htm

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Zimogschwafel

Beitragvon Andreas » 29.05.2008 22:08

Hi Oliver,
das mit dem Display habe ich mir auch schon überlegt
und dann gleich wieder verworfen, :hmm
Im Keller zum testen wäre es evtl. Sinnvoll gewesen.
Meine Zentrale steht im Keller, wenn ich nun im Gärtlein eine ABA laufen habe
werde ich es eh nicht wagen in den Keller zu wetzen,
um auf dem Display irgend was zu verfolgen.......... :D

Für Harald dem es immer nicht schnell genug geht:
Mein Neues Fahrpult war gestern schon da!
Das waren dann mal genau 8 Tage Lieferzeit
- den Laden kann man nur weiter empfehlen!

:ch005

Horst hat mir geholfen - wir haben es gleich gründlich ausprobiert :logo

:logo :logo :logo :logo
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Oliver
Beiträge: 331
Registriert: 04.12.2007 11:23
Wohnort: Wien/AT
Kontaktdaten:

Beitragvon Oliver » 30.05.2008 09:12

Servus Andreas!
Hm, na ja, also Du könntest ja eine Funkvideokamera vor das Display stellen und dann mit entsprechenden Empfänder und Videobrille im Garten ... nein? Na gut :P

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Analoge Lok mit Zimo fahren - Wie geht das?

Beitragvon Andreas » 31.01.2009 23:31

:hey Hallo :hey

Ich habe mal wieder eine Zimologische Frage,
irgendwie kann man doch auch eine (noch) nicht digitalisierte Lok mit der Zimo zum fahren bringen?
(Das habe ich in Fürth schon mal gesehen - der Adler hat sich bewegt)
Nur Wie ? und wo steht denn das :look: ich finde mal wieder nix im Hanbuch!?

Und kann man jede Analoge (Gleichstrom) Lok fahren?
oder kann man die evtl mit zuviel digital Spannung zerstören?

(Ich bastel da gerade so eine "komische" Lok und wollte mal die Gelenkmechnaik testen ob meine Konstruktion so hinhaut bevor ich weiter mach)

Für Hilfe + Hinweise wäre ich sehr dankbar!
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 22.07.2006 13:00

Beitragvon Thomas » 31.01.2009 23:36

Hi Andy,

einfach in CV 19 des MX1 die gewünschte Adresse (1-127) schreiben. Über diese Adresse kannst du dann eine analoge Lok steuern.
Zum Deaktivieren der analogen Lok CV 19 wieder auf 0 setzen.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Beitragvon Andreas » 01.02.2009 00:03

Hallo Thomas,
Vielen Dank - Das is ja einfach - :mrgreen:

Auf die Idee die Konfigurationsvariablen der Zentrale durchzulesen wäre ich nie gekommen.......

Ich hab mal schnell eine Ur-Alte (aber noch Neuwertige) Analoge 2060 (Schöma) aufs Gleis gestellt,
die macht üble Geräusche (logisch)
aber die fährt auch ohne mein zutun einige mm bleibt stehen pause und fährt wieder einige mm usw.
aber wenn ich dann mit dem MX31 "Gas" gebe dann rattert sie ruckelnd los......
Es klappt also, aber testen kann man so gar nix ........
Jetzt werde ich mal die kabel bei meiner "Neuen" zusammen klemmen um zu Testen - mal sehen was die so macht am Gleis......

DANKE für die schnelle Hilfe !!!
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Zimo + Analog geht net gut

Beitragvon Andreas » 01.02.2009 14:43

Hi Zimologen!
also meine analog Fahr-Tests mit der Zimo verliefen auch mit den USA Trains Antrieben negativ,
es hatte zwar den Anschein das man die Analog-Lok fahren kann,
aber ich hatte das Gefühl die :ch129 jeden Moment.

Ich hab dann schnell mal einen Testkreis mit analogen Trafo zusammengesteckt das war dann schon deutlich besser
….vor allem für die Motoren die haben dann nicht mehr so traurig + schaurig gekreischt .........

Bild
Zurück zu den Wurzeln: "Analoge Teppichbahn"
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3619
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 01.02.2009 18:37

Hallo Andreas,

Finger weg von analogen US-Loks auf Digitalanlagen.

Ich habe so schon mal eine Lok zerschossen.
Beste Grüße



Ralf

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 22.07.2006 13:00

Beitragvon Thomas » 11.02.2009 15:53

Hallo zusammen,

letzten Samstag hatte ich ja einige Schwierigkeiten beim Updaten der MX31 und teilweise auch der Decoder.
So wie es aussieht, lag das wohl am USB-Konverter. Mit diesem praktischen Adapter funktioniert das ganze besser, die Verbindung wird sofort hergestellt und das Update des MX31 gelingt auf Anhieb.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon Andreas » 11.02.2009 18:32

:tach

ich habe mir ja auch so ein Update-Gerät bestellt,
ich hoffe das ich es damit Problemlos betreiben kann.
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Zimofrage Namen für Weichenstraßen ?

Beitragvon Andreas » 21.03.2009 22:00

Frage an die "Zimoweisen"

Eine Weichenstraße ist ja eingentlich eine Gruppenadresse zwischen 710 und 789;
Ich habe jetzt zwar noch nicht so viele,
aber dennoch wäre es schöner wenn statt der 721 z.B. " Rangierbahnhof " im Display stehen würde!

Kann man einer Weichenstraße (Gruppenadresse) einen Namen geben und wenn ja wie?
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Zimofrage Namen für Weichenstraßen ?

Beitragvon Harald » 21.03.2009 22:50

Hallo Andy,

beim momentanen Softwarestand ist nur die Namensvergabe für Fahrzeuge möglich.
Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren ;-)

Gruß
Harald

Oliver
Beiträge: 331
Registriert: 04.12.2007 11:23
Wohnort: Wien/AT
Kontaktdaten:

Beitragvon Oliver » 22.03.2009 10:30

Hallo!
beim momentanen Softwarestand ist nur die Namensvergabe für Fahrzeuge möglich.


Stimmet! Und es wird wohl auch keine Namensvergabe für Weichenstraßen o.ä. geben. Fahrstraßen, Weichenstraßen etc. sind halt eine "Notlösung" - dafür gibt es ja STP ...
Im Moment ist meines Wissens jedenfalls keine entsprechende Entwicklung geplant.

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 22.07.2006 13:00

Beitragvon Thomas » 22.03.2009 10:44

Hallo Harald,

beim momentanen Softwarestand ist nur die Namensvergabe für Fahrzeuge möglich.


man kann auch Namen für Weichen vergeben. Funktioniert wie bei den Loks, man muss nur im Weichenmodus sein.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3909
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Beitragvon Andreas » 22.03.2009 19:20

Hi,
Danke für die Antworten!

Man kann halt nicht alles haben.....
ich befürchtete das ich wieder nur zu :ch030 bin,
denn wie Thomas schon anmerkte
Weichengruppen kann man einen Namen vergeben!






**Harald)
hattest Du schon eimal "Luft" um "das" Display bei Dir zu testen?
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.