Dekodertechnik

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Dekodertechnik

Beitragvon Harald » 07.09.2005 20:29

Hallo Stammtischler,

normalerweise habe ich ja mit allem was mit Computer zu tun hat keine Probleme :wink:
Nachdem ich aber mit dem ersten Fremddekoder (nicht LGB) keine so
guten Erfahrungen gemacht habe (wahrscheinlich bin ich zu doof) stehe
ich mit den Dingern etwas auf Kriegsfuß :evil:
Es wäre schön, wenn hier oder auf unserer Homepage, die Profis unter uns,
ihre Erfahrungen mit uns teilen würden :!:
Anschluss, Programmierung usw.
In Erwartung Eurer Infos ... :roll:
Harald

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1588
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: Dekodertechnik

Beitragvon Peter » 08.09.2005 09:33

Harald hat geschrieben:....mit dem ersten Fremddekoder (nicht LGB) keine so
guten Erfahrungen.....


Tran :?: Werd' mal konkrett :!:

Harald hat geschrieben:....In Erwartung Eurer Infos ...


Kann'ste Dich noch erinnern, wie wir uns kennengelernt haben :?: Ãœber einen fast wortgleichen Tread meinerseits im BBF :wink:

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Dekodertechnik

Beitragvon Harald » 09.09.2005 18:57

Hallo Peter,

:D ja ich kann mich noch erinnern wie wir uns kennengelernt haben :D

Ich meine hier nicht irgend einen Dekoder, sondern eigentlich alles was damit zu tun hat.
Jeder hat da so seine Tipss & Tricks.
Du bist da ja auch ein schönes, na sagen wir mal lieber gutes Beispiel :wink:

Also fang am Besten gleich an :wink:
Harald

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 09.09.2005 23:47

Hallo Digital-Spezialisten,

ich möchte euch jetzt nicht unbedingt entmutigen: Aber bei mir steht ja der Einstieg in die Digitaltechnik
vor der Haustüre. Da werde ich schon noch mit Fragen auf euch zukommen.
Und wie an anderer Stelle schon beschrieben, gelang es mir erst unlängst, meinen Computer abzuschießen,
da werde ich doch wohl noch ein paar lächerliche Dekoder abschießen können. :ko

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Tran SL80 in V52

Beitragvon Harald » 11.09.2005 13:26

Hallo Stammtischler,

habe jetzt angefangen den Decoder einzubauen!
:arrow: Lautsprecher = Visaton FRS7
Klang ist gut, aber sehr laut :!:
Also hier muss ich wohl einen Poti einbauen.
Was nimmt man da für einen :?:
Die Beleuchtung, da weiß ich überhaupt noch nicht was ich da mache :cry:
Hier ist die Frage, wieviel Volt hat die alte?
Was liefert der Dekoder?

Die alten Schaltungen für die Front- und Rückbeleuchtung werde ich wohl ersetzen.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1588
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: Tran SL80 in V52

Beitragvon Peter » 11.09.2005 18:57

Harald hat geschrieben:....habe jetzt angefangen den Decoder einzubauen....

Ohmei Harald - Welchen :?: und wohin :?:

Harald hat geschrieben:....hier muss ich wohl einen Poti einbauen.....

Kommt auf Dekoder oder Soundmodul an. Einen Poti verträgt nicht jeder. Bei einigen Modulen/Dekoder kann man den Lärmpegel per CV einstellen.. :!:

Harald hat geschrieben:....Die Beleuchtung.....wieviel Volt hat die alte.....

Beleuchtung von was :?:

Harald hat geschrieben:....Was liefert der Dekoder.....

Ähnlich wie bei der Lautstärke läßt sich das bei neueren Dekodern per CV regulieren :!:

Harald hat geschrieben:....Die alten Schaltungen für die Front- und Rückbeleuchtung werde ich wohl ersetzen......

Ich belasse die immer und schalte per Relaise am Lichtausgang die Originalelektronik :!:

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

RE: Re: Tran SL80 in V52

Beitragvon Harald » 11.09.2005 19:19

Ohmei Ohmei Peter,

es gibts auch noch Leute, die das wesentliche in den Titel setzen ;-)

Inzwischen habe ich schon herausgefunden, dass die alte Beleuchtung 5V hat!
Die Lautstärke habe ich schon im Dekoder auf die minimale eingestellt!
Der Visaton Lautsprecher hat wohl einen zu guten Wirkungsgrad.
In der Bedienungsanleitung des SL80 steht, dass das Reduzieren der Voltzahl
für die Beleuchtung auf die Dauer nicht gut sein soll.
Ich versuchs evtl. doch mal mit Relais, besorgt habe ich ja schon welche.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3629
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Beitragvon Ralf » 11.09.2005 20:09

Hallo Dekoderbastler,

Peter schrieb folgendes:
Bei einigen Modulen/Dekoder kann man den Lärmpegel per CV einstellen..

Ich dachte eigentlich, ihr wollt ein realistisches Fahrgeräusch erzeugen.
So hat es den Anschein, ihr wollt die Nachbarn ärgern.
:ä

Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1588
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Tran SL80 in V52

Beitragvon Peter » 11.09.2005 21:28

Harald hat geschrieben:.....es gibts auch noch Leute, die das wesentliche in den Titel setzen ......



:sor1 Hast ja recht..... :ston
Diese blöde Titelzeile aber auch........

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1588
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Peter » 11.09.2005 21:30

BahnFranke hat geschrieben:.....So hat es den Anschein, ihr wollt die Nachbarn ärgern.....


Tja ! Jetzt eben mal anders herum....... :!: :wink:

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Booster zum Programmieren ...

Beitragvon Harald » 22.09.2005 13:08

Hallo Leute,

reicht ein Lenz LV100 zum Programmieren (auch von zweimotorigen) Loks :?:

Fragt Euch
Harald

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1588
Registriert: 12.07.2005 15:15
Wohnort: Nürnberg-Gebersdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Peter » 22.09.2005 20:10

Ahoi Harald....

Ob 1-, 2-, oder wie bei der Dash 4motorig ist beim programmieren des Dekoders grundsätzlich wurscht !
Ich habe leider keinen LV 100 sondern den LH 200, aber ich denke das dürfte keine Probleme machen, ich kann sogar mit der
Roco Lokmaus-2 programmieren und die ist (wie der LV 100) auch für HO ausgelegt.....
Zuletzt geändert von Peter am 23.09.2005 20:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5761
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Booster zum Programmieren ...

Beitragvon Harald » 23.09.2005 12:55

Hallo Peter,

mir geht es darum, ob die Leistung eines LV100 reicht,
da ich mir evtl. einen zum programmieren kaufen will.
Da ich momentan immer meinen LV200 vom Keller in die Wohnung
und zurück schleppen muss :evil:
Das nervt :!:

Gruß
Harald