Niemals CCA Kabel verlegen

Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4878
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Niemals CCA Kabel verlegen

Beitrag von Andreas »

Servus Elektrobastler
mein Stellpult zeigt mir plötzlich und unerwartet nix mehr an
bzw. es ist in einer Stellung die es stur anzeigt egal was man verstellt.
Also ist der Holländer Schuld - der spielt nicht mehr mit :(
Mein altes Blücher-Modul geht noch, denn die Befehle werden ja korrekt ausgeführt (nur nicht mehr angezeigt)

Heute ist mir ein kleiner Gleisabschnitt ausgefallen (den ich nicht überwache) Grund: wieder einmal 4mm² CCA Lautsprecherkabel :ä2
Ich hatte ja damals sehr viel mit dem CCA Kabel angeschlossen die Belegtmelder habe ich schon länger alle Neu Verkabelt,
aber ich finde immer noch mal Stellen in der Grundverkabelung wo ich's noch dran habe und die fallen irgendwann einfach aus - ich musste ein neues Kabel ziehen.

Da ich das Messgerät schon mal in der Hand habe - hatte ich Muße mal nach dem Digikeijs zu guggen
Ein bis'chen mit dem Messgerät rumgestochert und es war schnell klar, dass das DCC Signal nicht mehr am Modul ankommt :shock:
Also kann das Holland-Modul nix dafür, es liegt auch an alten CCA Kabeln...... die ich demnächst Alle rausschmeiße....

Darum im Freiland Niemals CCA Kabel verlegen - das führt nach einigen Jahren zu 100% Stromausfall!
Gruß Andy :D

Bild
Frank
Beiträge: 766
Registriert: 16.12.2010 17:59
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Niemals CCA Kabel verlegen

Beitrag von Frank »

Reines Kupfer. Ist teuer, aber hält.
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4878
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Niemals CCA Kabel verlegen

Beitrag von Andreas »

Hi :tach

habe heute die letzten Reste meiner Anfängerfehler-Kabel entfernt.
Wahnsinn was ich da gefunden habe die mit der rot-schw. Ummantelung hatte ich schon vor Jahren abgeklemmt
und als Zugkabel in den Rohren gelassen, nun hab ich alles Alte rausgezogen.

Bild
da ist Null Kabel mehr in der Umhüllung nur noch Brösel.....
Gruß Andy :D

Bild
Horst
Beiträge: 1318
Registriert: 19.04.2008 21:31
Wohnort: Ziegelhütte

Re: Niemals CCA Kabel verlegen

Beitrag von Horst »

Hi Andy,

irgend wie muss das, mit der Region, Wetter, Standort oder sonst was zu tun haben?

Habe ja ebenfalls wie du, die gleichen Anfängerkabel 2x2,5 in meinem Garten/Röhrensystem verbaut.
Allerdings nur für die Lautsprecherboxen in meinen Bäumen.

Ähm! Die funzen aber bei mir, seit 2014 eigentlich immer noch recht gut!

Selbst in der jetzt unlängst abgebauten Boxenkiste im zerborstenen Kastanienbaum!
"War noch reichlich Draht in der Tülle!"

So lange da noch Musik (Wums) raus kommt ... ändere ich nix daran!


Wie liegen deine Leerrohre?
Besteht die Möglichkeit, das da Wasser darin stehen bleibt?
Diese nach Regen, länger Zeit geflutet sind?
Gruß Horst
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 4878
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Niemals CCA Kabel verlegen

Beitrag von Andreas »

Hallo Horst
klar ist in den Rohren immer auch Staunässe oder Feuchtigkeit das geht nicht ohne, Außer man hat Durchmesser 10cm oder Größer verbaut mit Luftzug drin.....

Egal ob Lautsprecher oder Welche Kabel auch immer, wenn man nach Kabelqualität guggt dann findet man folgende Erklärungen:
CCA steht für opper-clad Aluminium, also kupferbeschichtetes Aluminium.
OFC steht für Oxygen Free Copper, also reines Kupfer!

Das bei mir verbaute Kabel waren definitiv ein CCA Kabel und das verreckt an der Luft in Kontakt mit Feuchtigkeit nach kurzer Zeit.
Deshalb habe ich anfangs die letzten 10cm am Gleisanchluss mit einem gescheiten OFC Kabel verlängert das hat ja dann über 10 Jahre gefunzt.

Bei dem Lautsprecherkabel oder bei jedem Kabel kommt es dann natürlich auch noch auf die Ummantelung an.
Da gibts vermutlich auch ganz viel billigelumpe das halt dementsprechend schnell verrottet oder porös oder hart oder sich sonst wie negativ verändert.... ich habe auch noch sehr viele Kupfer Kabel (OFC) vom Anfang 2004 an liegen, (ich habe damals Gnadenlos alles an Kabel verlegt was ich erwischt habe, z.B. alte Verlängerungskabel / gebrauchte Kabel aus Rückbau usw. die sind (wenn man Sie zerlegt) zwar schwarz angelaufen aber sie erfüllen nach wie vor Ihren Zweck.

Deswegen "glaube ich" das wichtigste ist das es keine CCA Kabel sind.
Noch besser ist natürlich wenn auch die Ummantelung für "draussen" gemacht ist
.... am besten sind die (Automotive) Kabel die uns Roberto damals besorgt hat ....
Gruß Andy :D

Bild
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 4104
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Niemals CCA Kabel verlegen

Beitrag von Ralf »

Hallo zusammen,

es mag zweifellos so sein, dass die Kupferkabel alle andere in den Schatten stellen. Aber ein wenig habe ich auch die Erfahrung von Horst gemacht. Bei mir liegen diese Kabel allerdings völlig lose im Erdreich beziehungsweise im Schotter, ohne jede Ummantelung. Und das funktioniert, immerhin schon seit vielen Jahren. Dort, wo ich die hellen Ummantelungen hatte (sieht man auch auf den Bildern von Andreas), bröselte alles weg, wenn ich dort angelötet hatte. Die anderen Kabel sind in Ordnung.

Also vielleicht kommen da bei der Haltbarkeit außer der Tatsache, dass es Murks ist, auch noch Feuchtigkeit, Bodenbeschaffenheit, Sonneneinstrahlung oder weiß Gott was dazu.
Beste Grüße

Ralf
Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1472
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Niemals CCA Kabel verlegen

Beitrag von Uwe »

Hallo :gsn:

leider habe ich solche "schönen" Kabel erwischt :oops:
Irgendwann wurden die Kupferleitungen unter der gleichen Bestellnummer einfach in diese CCA Dinger ausgetauscht.

Bild
Bild
Bild

im BW geht aktuell gar nix mehr :evil:
Nachdem aber hier alles so schön verklebt ist steht eine größer Instandsetzung bevor :(
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild
Antworten