Lichtleisten: Haltbarkeit?

Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3641
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Lichtleisten: Haltbarkeit?

Beitrag von Ralf » 30.08.2018 09:49

Hallo zusammen,

das Thema Lichtleisten ist ja nun nicht so alt wie die Gartenbahn an sich, denn "früher" hat man sich damit begnügt, ein paar Glühbirnchen einzeln in Wagen zu verdrahten und das wars dann. Heute will man das etwas komfortabler. Mein erster Ausflug in die Lichtleisten war 2006 - und ich bin gleich ganz hoch gestiegen in Lichtleisten von Arnold Hübsch, die mit Decoder zu schalten waren und auch noch verschiedene Lichtbilder anboten. Das war eine schöne Spielerei, hat aber nicht lange gehalten, dann fielen die Dinger gänzlich aus, nichts ging mehr.

Bild

Bild

Später gab es mal ein Angebot von Lichtleisten der Marke ruhrmodell (TS Kabeltechnik, Uwe Stahlschmidt, Herdecke), wo ich mir etwa ein Dutzend des Artikels "Wagonbeleuchtung M045K" zugelegt hatte. Dann kam es aber anders und ich konnte jahrelang mein Hobby Gartenbahn nur auf Schmalspur betreiben. Nun kramte ich die Lichtleisten wieder aus und wollte sie einbauen, da zeigte sich, dass die von mir aus der verschweißten Originalverpackung geöffnete und herausgenommene Lichtleiste nicht ordentlich funktioniert. Die beiden an der Einspeisung liegenden LEDs leuchten gut, die dritte schwächer und die letzte entweder gar nicht oder nur sehr sehr schwach. Na ja, dachte ich, Montagsprodukt, kann ja mal passieren, also nahm ich die nächste Lichtleiste, aber auch hier das gleiche Problem und auch bei der dritten Lichtleiste. Alle anderen Lichtleisten habe ich originlaverpackt belassen, denn es deutet ja alles auf ein generelles Problem hin. Der Stützkondensator funktioniert übringens tadellos. Ich schrieb also die Firma ruhrmodell an (E-Mail gibt es keine, aber ein Kontaktformular auf der Homepage) und wartete auf eine Antwort auf meine freundliche Frage, ob das Problem bekannt sei und wie man da zum Erfolg kommen könnte. Die Reaktion: Nichts, über Wochen hinweg. Jetzt habe ich mein Glück einmal mit einem gedruckten Brief und der Deutschen Post versucht, mal sehen, ob es hier zumindest eine Antwort gibt. Die Lichtleisten von ruhrmodell wurden ja unlängst erneut in der Fachpresse vorgestellt. Ob man da nur erstklassige Ware getestet hat oder auch solche, wie ich sie erworben habe?

Mich interessiert nun die generelle Frage nach der Haltbarkeit von Lichtleisten. Da ist ein wenig Elektronik verbaut (damit viele unterschiedliche Ströme verkraftet werden), ein Stützkondensator und ein paar LEDs. Ist davon auszugehen, dass das Zeugs binnen relativ kurzer Zeit seinen Geist aufgibt?

So sieht also die Lichtleiste von ruhrmodell aus, wenn man sie anschließt. Das ist für mich völlig unbrauchbar, ich habe als US-Gartenbahner keine zweiachsigen Toytrain-Wägelchen, sondern lange Wagen, die auch ordentlich ausgeleuchtet werden sollen.

Bild
Beste Grüße

Ralf

Benutzeravatar
FrankS
Beiträge: 101
Registriert: 10.09.2013 21:51
Wohnort: Amberg

Re: Lichtleisten: Haltbarkeit?

Beitrag von FrankS » 31.08.2018 10:33

Hallo Ralf,
LED's gehen eigentlich eher durch lange Brenndauer kaputt bzw. die Leuchtstärke lässt nach, insbesondere wenn sie im Grenzbereich der Spezifikation betrieben werden.
Deshalb ist Dein Fall eher ungewöhnlich.
Was ist denn auf der Rückseite bestückt? Nur Vorwiderstände oder Regelelektronik?

Schau mal ob da eine Korrosion stattgefunden hat bzw. löte mal die erste und letzte LED um-dann siehst Du ob die Platine mit Widerständen oder die LED's einen Schaden haben. (ich tippe eher auf ersteres)

Ich nutze LED-Strips die ich mir auf passende Länge schneide: "LED Streifen 12V 2,4W/m CRI-95 2700K".
Bezogen habe ich die bei www.LED-Konzept.de
Der CRI-Wert nahe 100 ist wichtig, damit die Farben nicht verfälscht werden.
Die Farbtemperatur kannst Du nach der Zugepoche wählen. Leistung/Meter so gering wie möglich wählen - ich habe sie zusätzlich auf 7..8V gedimmt weil das optisch natürlicher wirkt (Dimmelektronik hat Daniel mal beschrieben) und da müsste die Lebensdauer gegen unendlich gehen.

Gruß Frank (s)

Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 3641
Registriert: 12.07.2005 22:32
Wohnort: Raum Würzburg

Re: Lichtleisten: Haltbarkeit?

Beitrag von Ralf » 03.09.2018 22:22

Hallo Frank,

danke für die Tipps.

Zur Information: Der Inhaber von ruhrmodell hat auf meinen Brief sehr freundlich geantwortet, mir erklärt, dass er vor einem Jahr die Firma übernommen hat und sich dennoch darum bemühen möchte, den Schaden einmal in Augenschein zu nehmen und gegebenenfalls für Abhilfe zu sorgen. Er kann sich das offensichtlich auch nicht erklären. Bisheriges Fazit: Gutes Schadensmanagement, auch wenn er gar nicht in der Pflicht wäre. Mal sehen, was rauskommt. Ich berichte dann.
Beste Grüße

Ralf

Antworten