Unser Stammtisch nimmt dieses Jahr an der 2. Fürther Modellbahn-Convention teil.

Für weitere Informationen einfach auf das Bild klicken.

Bild

Weichenzusatzschalter LGB (neu vs. alt)

Daniel
Beiträge: 1216
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Weichenzusatzschalter LGB (neu vs. alt)

Beitragvon Daniel » 19.03.2006 16:54

Hallo Stammtischler,

für Kehrschleifen o.ä. benötige ich den Weichenzusatzschalter von LGB. Leider habe ich nur die alte Ausführung, die der Weiche aber so viel Kraft nimmt, dass sie nicht mehr ordentlich schaltet. Hat jemand von Euch schon die kleine neue Ausführung (so etwa 2 Jahre auf dem Markt)? Wie ist hier die Umschaltung gelöst? Per Mikroschalter? braucht dieser neue Umschalter auch soviel Kraft?

Danke für die Hilfe,

Daniel

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3855
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Weichenzusatzschalter LGB

Beitragvon Andreas » 19.03.2006 18:12

Hallo Daniel,
ja der neuere ist wesentlich kleiner,
und er hat kleinere Schalter (Taster) die leichgängiger sind.

hab n' Bildchen gemacht:
Bild

Grüße Andy :D

Daniel
Beiträge: 1216
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Beitragvon Daniel » 19.03.2006 19:02

Hallo Andy,

vielen Dank fürs Bild und Deine Information. Eines würde mich noch interessieren: Meine alten Zusatzschalter schalten geglegentlich nicht um, da der Stellhebel nicht ganz in die Endposition rutscht (Kommt z.B. vor, wenn man die Stellstange des Weichenantriebs um ein Ritzel verschiebt). Ist die neue Version dagegen unempfindlicher, d.h. schaltet der Mikroschalter auch schon, wenn der Weichenmotor mehr als eine halbe Umdrehung gemacht hat? Ich hatte einige Weichenmotoren an die Strub-Weichen anpassen müssen (d.h. Stellstange versetzen). Jetzt schaltet zwar die Weiche sauber, aber leider nicht mehr der Zusatzschalter (wobei man sagen muß, dass die alte Verison sowieso für diese Weichen nicht besonders taugt).

Herzliche Grüße

Daniel
Viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3855
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Zusatzschalter2

Beitragvon Andreas » 19.03.2006 20:48

Hallo,
tja das ist nicht so ganz leicht zu testen.
Angebaut an eine Strub-Weiche,
ich musste den Stellhebel 2 Zähne versetzten,
habe mal "geklingelt" und dabei festgestellt:
(das der vorhin im Bild gezeigte nagelneue Schalter auf einer Seite defekt ist)
Bild
festgestellt 2:
Das der Schalter messtechnisch gut funktioniert,
d.h. auch wenn die Weichenzunge noch nicht ganz anliegt;
Praktische Er-fahrungen werden erst in ein einigen Wochen erfolgen.

Grüße Andy :D

Daniel
Beiträge: 1216
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Beitragvon Daniel » 19.03.2006 22:18

Hallo Andy,

vielen herzlichen Dank für Deine Umstände. Das hat mir sehr weitergeholfen.

Eigentlich ist es jetzt fast unverschämt, was ich noch sagen möchte, ich traue es mir aber doch: Nach einer Saison ist gestern meine vorletzte Strub-Weiche von der Anlage geflogen. Sie waren einfach zu unzuverlässig. Diese Weiche wurde durch eine Thiel-Weiche ersetzt. Seitdem laufen die Züge sicher und zuverlässig über diese Weichenstraße, die mir vorher viele Probleme gemacht hatte (Wenn jemand Strub-Weichen braucht, ich hätte welche [Innenbogen R2/3, R4/5, gerade rechte Weiche R5]).

Ich wünsche Dir wirklich, dass Du mehr Glück hast.

Viele Grüße

Daniel

Daniel
Beiträge: 1216
Registriert: 25.12.2005 20:49
Wohnort: Opf

Beitragvon Daniel » 19.03.2006 22:27

Hier noch ein Bild meiner neuen Thielweiche (Die Kabel im Hintergrund sind für die Heizung)


Bild
Viele Grüße



Daniel

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3855
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Weichenzusatzschalter LGB ausgefallen

Beitragvon Andreas » 02.05.2015 18:54

N'Abend,
Wie schauts denn bei Euch so aus :?: ich komme heuer einfach nicht zum Gartenbahnen :(
Erst ein einziges Mal war heuer Außenbetrieb angesagt.

Heute war das Wetter bescheiden und es ist schon länger die Rückmeldung bei einer Weiche im Schabakeller ausgefallen,
was man ganz leicht dadurch merkt das kein Zug mehr in den Keller einfahren wollte :shock: (TC hat'S verboten!)

Heute hab ich mich mal dran gemacht und das Problem war folgendes:
Bild
Das Kontakt-Blech an einem der beiden Taster ist einfach abgebrochen!

Natürlich war es bei der am schwersten :ä2 zu erreichenden Weiche
Ich musste etliches an Absturzsicherung demontieren
und durfte dann auf die abgehängte Anlage unter der Decke kriechen/klettern.
Nun habe ich den Schalter (Nochmal Danke an Anton) ausgewechselt.

Alles funzt wieder bestens :ch024
Der Schalter an der Weiche ist wirklich eine sehr zuverlässige Rückmeldemöglichkeit!
Warum das Ding Neu mindestens 25€ kosten muss - ist mir ein Rätsel!
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

RobertG
Beiträge: 105
Registriert: 09.11.2013 21:41
Wohnort: 97877 Wertheim

Re: Weichenzusatzschalter LGB (neu vs. alt)

Beitragvon RobertG » 02.05.2015 20:31

Hallo Andreas
Ein bissle zum Fahren kommt ich eigentlich immer , hab halt auch keine Pförtze an meiner Elektonik :mrgreen:
Daniel hat geschrieben:Warum das Ding Neu mindestens 25€ kosten muss - ist mir ein Rätsel!

Den Schalter mit so eimem Blechle bekommste bestimmt auch billiger , musste halt dann auslöten .
Ich hab gerade in meiner elektronischen Bastelkiste geschaut und da sind welche drinn , ich gebe sie Dir bei der nächster Gelegenheit. :tach
Schöne Grüße RobertG

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3855
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Weichenzusatzschalter LGB (neu vs. alt)

Beitragvon Andreas » 02.05.2015 20:50

RobertG hat geschrieben:Hallo Andreas
Ein bissle zum Fahren kommt ich eigentlich immer , hab halt auch keine Pförtze an meiner Elektonik :mrgreen:


Also das ich nicht zum Fahren komme liegt definitv nicht an der "Elektonik"
denn die kann ich ausgeschaltet lassen
und dann wie jeder andere Gartenbahner einfach mit der Handfunke fahren :wink:


:arrow: Die nichtbenötigten Zusatzschalter aus deiner Grabbelkiste kaufe ich dir gerne ab!
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3855
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Weichenzusatzschalter LGB (neu vs. alt)

Beitragvon Andreas » 03.05.2015 21:31

Nur mal so
die Spinnen :balla die Römer:
Wer kauft denn das um den Preis?
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

RobertG
Beiträge: 105
Registriert: 09.11.2013 21:41
Wohnort: 97877 Wertheim

Re: Weichenzusatzschalter LGB (neu vs. alt)

Beitragvon RobertG » 03.05.2015 22:29

Hallo Andreas
Bevor Du noch Schnappatmung bekommst . :mrgreen:
Den Preis versteht keiner bei den paar Teilchen , daher bau Dir doch die teuren Schalterdinger selber für ein Paar Euros.
Hier die Schnappschalter gibt es sogar Wetterfest ...http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40 ... r&_sacat=0

Oder hab ich da was falsches verstanden , denn Andere hab ich auch nicht zu bieten.
Das ganze nagelste auf ein Stück Plastik und verschaubst mit Lüsterklemmen .
Schöne Grüße RobertG