Mit RocRail und LocoBuffer ein GCA50 LocoNet Modul "Adressieren"

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3850
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Rocrail Erste gehversuche

Beitragvon Andreas » 29.07.2017 22:27

Servus :gsn:
In der Not frist der Teufel Fliegen :mrgreen:
Es nützt ja nichts wenn ich immer Andere belästigen muss wenn ich mir ein Neues Modul kaufen will,
das muss ich selber können oder ich Schmeiß den Mist zum Elektro-Schrott!
Ich hab Rocrail installiert - ich will nicht damit fahren sondern nur mittels LocoBuffer ein GCA50 LocoNet Rückmeldemodul "Adressieren"
Evtl kann mir ja jemand "helfen"

Es war mir klar das ich das nicht so ohne weiteres hinbekommen werde und der Weg sehr steinig ist :digi

Frage 1 es kommt beim Start immer der Unterstützungs-Dialog (E-Mail Ablaufdatum Schlüssel Laden usw.)
Läuft das Programm überhaupt ohne ??
Wenn es mir wirklich gelingt damit was zu Adressieren würde ich ja sogar was spenden......

Frage 2 Ich hab das Programm installiert und versuche nun als Zentrale den LocoBuffer einzurichten:
ich hab (wie vermutlich Ihr auch) den Loco_Buffer USB der sich bei mir im WIN7 als COM5 unter den Seriellen Anschlüssen einnistet.
Leider kann man bei den Einstellungen nichts auswählen sondern muss da was manuel reinschreiben also hab ich mal com5 probiert
Bild
ich kann nicht erkennen das sich Rocrail mit dem Ding wirklich verbindet - ich denke eher nicht, denn die rote Daten LED macht nix /Null
und aus den Zahlenkollonnen die der "Server" ausspuckt werde ich nicht schlau :!:
Was muss ich da wohl noch einstellen??

Frage 3
Ich hab nur den Buffer die Stromvers. + das Neue Modul an den Locnet Bus gestöpselt
Hier steht ja wie es gehen soll: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=lns ... 48004d0439
Wenn ich Get wähle passiert (glaube ich) nix! was ja vermutlich an Frage1 oder Frage2 liegt....
Bild
Wenn ich das wirlich zum leben erwecken kann, was muss ich wo eintragen wenn ich dem Modul erklären will
das es nur ein Rückmelder ist und auf dei Adresse 3 hören soll??

:ch144 für die Aufmerksammkeit - falls jemand den Beitrag bis hier gelesen hat! :mrgreen:
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1447
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Rocrail Erste gehversuche

Beitragvon Thomas » 30.07.2017 11:28

Servus Andy,

Frage 1: Programm läuft ohne

Frage 2: Probier's mal mit Baudrate 57600

Frage 3: Erst Frage 2 klären :wink:
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3850
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Rocrail Erste gehversuche

Beitragvon Andreas » 01.08.2017 21:50

Hallo Thomas
:ch144 für deine Hilfe
Jepp mit 57600 geht's :ch024

Ich verstehe zwar Null was das Ding anzeigt, aber die Roten LEDS am Buffer flackern mal auf
und im Rocrail Fenster gibts jezt rechts unten ein paar Grüne Anzeigen:
Bild

Wenn ich nun "GET" klicke dann zuckt auch das Modul und ich vermute das sind die "default Werte"
Bild
Kannst mir nun bitte noch versuchen mir zu Erklären was ich wo einstellen muss
damit das Modul ein Rückmelder wird und auf die Adresse 3 hört ??

:ch144 :ch144 :ch144
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5670
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Rocrail Erste gehversuche

Beitragvon Harald » 01.08.2017 21:59

Hallo Andy,

ich lege Dir die Datei "andy_Lio081003.SV" die wir bei mir erstellt haben auf Deinen FTP-Bereich ins Verzeichnis Stammtisch.
Mit read einlesen, die müsste eigentlich passen.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3850
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Rocrail Erste gehversuche

Beitragvon Andreas » 02.08.2017 19:37

Hallo Harald
:ch144
Ich hab aber Null Ahnung was ich damit soll
ich vermute du meinst das so:
"Programmieren"
"LocoNet"
"LocoIO"
dort gibt es die Registrierkarte "Easy Setup"
da kann ich die von dir erhaltene Datei mit "Read" einlesen
das schaut dann so aus
Bild

Passt das? - kannst du mir das noch mal kurz erklären/definieren -oder ist das dann zuviel chinesisch?
was ist mit den anderen Parametern?
(Adress - I/O - OPC )
und was muss ich dann damit machen das es das Modul speichert?
"Get All" oder "Set All" kannst du mir dazu noch ein bisserl was erklären?

Vielen Dank für die Hilfen!!
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5670
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mit RocRail und LocoBuffer ein GCA50 LocoNet Modul

Beitragvon Harald » 02.08.2017 20:46

Hallo Andy,

mit Set All wird das in das Modul geschrieben.
Wenn Du bei Low udn Sub Adress noch andere Werte Schreibst wie mit Deinen anderen Modulen,
dann kannst Du das Modul auch im eingebauten Zustand bearbeiten.

Was man mit dem GCA50 noch alles betreiben kann, kannst Du hier lesen:
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=loconet-io-en

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3850
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Mit RocRail und LocoBuffer ein GCA50 LocoNet Modul

Beitragvon Andreas » 02.08.2017 22:42

:tach
Ich habs tatsächlich dank Euch hinbekommen,
das Modul hat verstanden was ich von Ihm wollte,
Ich habs allerdings nicht verstanden. :?

Auch die Anleitung in Deutsch bringt mich nicht wirklich weiter:
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=loconet-io-de

Jedenfalls gehorcht mir nun dieses Modul so wie ich es wollte :ch024 es meldet die EIngänge 3.1-3.16
Es kann nun eingebaut werden - Vielen Dank für Euere Geduld! :bussi

Wenn ich mir noch eine Abschließende Frage erlauben darf:
Was müsste ich denn für Portwerte eintragen wenn ich dem Modul die Adresse 4 (1-16) geben will ?

:gsn:
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5670
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Mit RocRail und LocoBuffer ein GCA50 LocoNet Modul

Beitragvon Harald » 02.08.2017 22:48

Hallo Andy,

Dein Modul 3.1 - 3.16 hat die Werte 33-48, bei 4,1 machst Du einfach mit 49 weiter
oder Du rechnest mit der Formel die Thomas hier schon eingestellt hat.
Ich kann Dir auch meine Exceltabelle hierzu schicken.

Gruß
Harald
Harald

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3850
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Mit RocRail und LocoBuffer ein GCA50 LocoNet Modul

Beitragvon Andreas » 03.08.2017 00:51

Hallo Harald,
Aha jetzt hab ich's gefunden

Das Beispiel von Thomas
Thomas hat geschrieben:Dein Blücher Melder hat die Adresse 33. Die nächste freie Adresse wäre dann die 34 mit den Eingängen 1 bis 16.
In die Formel einsetzen:

Port 1: Rocrail-Adresse = (34 - 1)*16 + 1 = 528 + 1 = 529
Port 2: Rocrail-Adresse = (34 - 1)*16 + 2 = 528 + 2 = 530
.
.
.
Port 16: Rocrail-Adresse = (34 - 1)*16 + 16 = 528 + 16 = 544

Das Ergebnis gibst du in Rocrail jeweils als Adresse für den entsprechenden Port ein.


und verstanden:
Da hab ich mir fluggs selber mal ne kleine Tabelle geschrieben:

Bild


:ch144 :ch144 :ch144
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.