Unser Stammtisch nimmt dieses Jahr an der 2. Fürther Modellbahn-Convention teil.

Für weitere Informationen einfach auf das Bild klicken.

Bild

Servo am MX645P22 von ZIMO

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 642
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Servo am MX645P22 von ZIMO

Beitragvon Steffen » 03.08.2014 12:16

Hallo :gsn:

Bin gerade dabei, ein Lok zu digitalisieren. Ein Servo soll rein, welches je nach Fahrtrichtung die Einstellung von "rechts" auf "Links" ändert.
Decoder ist ein Zimo 645P22. Der Servo ist mit der Steuerleitung auf Susi/Data und mit der Versorgungsspannung auf 5V. CV124=0, CV181=90. Habe das schon mal
gemacht, da funzt erst bestens. War die Stainz mit Servogetriebenen Entkuppler.
Jetzt habe ich aber bei Fahrtrichtungswechsel einen ganz komischen Bewegungsablauf des Servo. Der Servo geht sehr schnell mehrfach in beide Endstellungen. Servo habe ich schon einmal getauscht. Habe keinen Plan.

Weiss einer, an was das liegt?????
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5675
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Servo am MX645P22 von ZIMO

Beitragvon Harald » 03.08.2014 18:21

Hallo Steffen,

es wäre hilfreich wenn Du uns erklären würdest was Du durch Deine Einstellungen erreichen möchtest!
Außerdem benötigt man auch noch die CV-Einstellungen für den Servo selbst.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 642
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Servo am MX645P22 von ZIMO

Beitragvon Steffen » 03.08.2014 21:27

Hallo,

bei Änderung der Fahrtrichtung der Lok, soll der Servo von rechts nach links laufen.
Deshalb CV181 (Servo1) mit 90 belegt -> CV-Wert für Richtungsabhängigkeit des Servo.
Damit über die SUSI/Data-Ausgänge das Steuersignal herauskommt, bleibt CV124 bei Wert 0, da in einer der CV181 bzw. 182 ein Wert steht.

So habe ich die Bedienungsanleitung interpretiert.
Entweder habe ich mich "dämlich" verlötet, oder der Dekodier versteht mich nicht......
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5675
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Servo am MX645P22 von ZIMO

Beitragvon Harald » 04.08.2014 07:22

Hallo Steffen,

diese Werte kennen wir ja schon aus Deinem ersten Beitrag.
Was ist beim Servo eingestellt?

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 642
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Servo am MX645P22 von ZIMO

Beitragvon Steffen » 12.08.2014 23:01

Hallo!

Nach mehrtägigen "Verdrängen" und "Drüber Schlafen" konnte ich heute das Problem lösen:

Separate Stromversorgung über einen kleinen PWM-Regler direkt von der Schiene für den Servo. Nur das Steuersignal nehme ich vom Decoder - und schon funzte es. Ich habe als Servo irgendeinen Billigkram verbaut. Vielleicht ist der etwas zu "hungrig", als das es der MX645 liefern kann. Wenn ich recht überlege, habe ich das bei der STAINZ für die Entkupplung damals auch mit separater Stromversorgung gemacht. Die hat auch nur den MX645 drin.

Diese PWM-Regelr kann man günstig in China kaufen. Habe da 10 Stück für rund 15€ mal gekauft. Die wollen als Eingangsspannung alles bis 30V als Gleichstrom und sind bis auf 1,5V runter regelbar. Da ja der Schienenstrom Wechselstrom ist, habe ich einen kleinen Gleichrichter davongehangen.

Eingebaut ist das ganze in einen feurigen Elias - den stelle ich Euch aber mal separat vor.
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3855
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Servo am MX645P22 von ZIMO

Beitragvon Andreas » 08.09.2017 18:27

Servus

Frage an die Digitaler

Ich will (auch mit einem Zimo MX645) den Panto von meiner kleinen E-Lok heben und senken. Dazu möchte ich ein Servo einbauen.
Platz ist in der kleinen Lok genug, ich denke „Drehmoment“ ist wichtig.
Ein Servo bleibt ja zuverlässig in der Endlage stehen (da wo er soll) sonst könnte man ja z.B. kein Flugmodell damit steuern.

Das hier drückt 1,3 kg bei 5V:
http://www.ebay.de/itm/251269322172
packt den der Zimodecoder?
Kann man die Stellgeschwindigkeit (langsam stellen) beeinflussen?

Ich hab noch ein Neues Mini Servo Modellcraft TS-11 MG Digiline in der Ramschkiste.
Taugt das Teil was und darf man da einfach ein längeres Ruderhorn drauf stecken??

Wer hat Erfahrung mit Servos?
Auf was muss ich beim kauf achten?
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1449
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Servo am MX645P22 von ZIMO

Beitragvon Thomas » 10.09.2017 22:27

Servus Andy,

ich habe Servos bisher nur für Entkuppler eingesetzt. Das Modell ist nicht mehr lieferbar (TOP-LINE MINI SERVO ES-05 JR von Conrad), hat damals 5€ gekostet und tut was er soll.
Für die Geschwindigkeit gibt's eine CV.
Gruß
Thomas