Massoth Navigator an Lenz Zentrale

StefanM
Beiträge: 312
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon StefanM » 13.10.2013 00:06

'n Ahmd!

Beim Fahrtag heute (danke für zwei schöne Stunden) wurde die Kombi Massoth-Lenz erwähnt. Ich habe das Lenz SET90 mit Kabel und möchte auf Funk umstellen. Die Zimo-Handsteuerung finde ich zu unübersichtlich, aber der Massothregler würde mir gefallen. Mit zwölf Funktionen kann ich gut leben, und für Programmieraktionen habe ich den Lenzregler oder muß eh fremdgehen, weil mich die Zimodekoder überfordern.

Meine Frage ist nur, was brauche ich, um den Art.-Nr.: 8134501 DiMAX Navigator über Funk an die Lenz LZV100 anzuschließen?

Stefan..

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 643
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon Steffen » 13.10.2013 00:33

Hallo Stefan,

schaust Du mal bitte hier:

Kofferzentrale oder "Zentrale kompakt"

Da müßte ich das ganz gut beschrieben haben.
Bei Unklarheiten einfach nachfragen.

Gut's Nächtle!!!!
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

StefanM
Beiträge: 312
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon StefanM » 13.10.2013 00:58

Klasse, danke. Sehe ich das richtig:

MassothNavigator <FUNK> MassothMultiempfänger <KABEL> LenzZentrale

???

Oder muß da noch ein LA152 dazwischen? Und welche(s) Kabel brauche ich zum Verbinden? Ach ja, und wäre der Massothfunker mit den Zimos von heute, ah gestern kompatibel gewesen?

Stefan..

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 643
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon Steffen » 13.10.2013 10:09

Hallo Stefan,

Ich zitiere aus der Bedienungsanleitung des Multiempfängers:

1.1. Kurzbeschreibung
Der DiMAX Funkempfänger für XpressNet® & LocoNet® ermöglicht den Einsatz des DiMAX Navigators an digitalen Anlagen, die mit dem XpressNet®- oder LocoNet® -Steuerbusprotokoll gesteuert werden.


Hier gibt es die Bedienungsanleitung in PDF-Form:
Link zur Bedienungsanleitung des MASSOTH-Multiempfängers

Das LA152 stellt nur weitere Anschlußmöglichkeiten her.
Zitat von der Lenz-Seite:
Adapter LA152
Dieser Adapter dient zum Anschluss weiterer Eingabegeräte an das XpressNet.

Die LED dient zur Kontrolle der XpressNet Spannung
Zwei fünfpolige DIN - Buchsen und ein Westernstecker auf der Frontseite
zum Anschluss von Handreglern an das XpressNet
Schraubklemmen und 2 Westernstecker zum Anschluss der XpressNet-Verbindungen
Adapter LA152: Art. Nr. 80152, Abmessungen: 87 x 23 x 44 mm


Wichtiger empfinde ich das LENZ-USB-Ethernet-Interface, welches einen Router mit in die Anlage einbindet. Der ermöglicht wiederum den Zugriff mit Smartphone's in Verbindung mit einem geeigneten Programm - TouchCab für IPhone und RC-Cab für Android-Phones - auf die Anlage.
Eine Grafik der Konstellation siehst Du hier:
Link zur LENZ-Seite mit dem USB-Ethernet-Interface

Kurz gesagt:
Willst Du "nur" mit dem Massoth-Navigator die Lenz-Zentrale steuern, genügt Dir der Multiempfänger. Willst Du dann den Lenz-Handregler nutzen, mußt Du entweder umstöpseln oder per LA152 den Lenz-Bus verzweigen.
Das ganze ist also Deinen Wünschen entsprechend ausbaubar/anpassbar.

Die ZIMO-Handregler sind meines Wissens nicht in das System integrierbar. (Die Dinger versteh ich auch noch nicht so recht.....)

Hoffe, Dir damit helfen zu können.
Einen schönen Sonntag noch
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

StefanM
Beiträge: 312
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon StefanM » 15.10.2013 13:54

Klasse, danke, ich denke, ich blicke durch :-) .

..

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon Harald » 15.10.2013 16:00

Hallo Stefan,

Dein Set benötigt für das "USB-Ethernet-Interface" auf jeden Fall die Software 3.6 :!:
Der Multi-Empfänger ist kein Problem.

Wie Du siehst habe ich Steffen von diesem System überzeugt :D

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 1322
Registriert: 12.07.2005 22:56
Wohnort: Naila
Kontaktdaten:

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon Uwe » 15.10.2013 21:24

Hallo Stefan,

ich nutze diese Kombination auch und bin damit (seit Jahren) sehr zufrieden :D
Aktuelle Digitalausstattung:
:arrow: 1 x Lenz Zentrale (V 3.6)
:arrow: 1 x Lenz Handregler LH 100 (zum programmieren und testen)
:arrow: 1 x Lenz USB-Ethernet-Interface (Steuerung über Traincontroler und zum programmieren)
:arrow: 1 x Massoth Multiempfänger
:arrow: 2 x Massoth Navigator (zum manuellen fahren)
:arrow: 1 x Lenz Phone Adapter (nur noch aus Nostalgiegründen :wink: )
Viele Grüße
Uwe (Frankenwaldbahner)

Bild

StefanM
Beiträge: 312
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon StefanM » 15.10.2013 22:37

Wie bekomme ich gleich wieder raus, welche Version meine Zentrale hat?

..

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5749
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon Harald » 15.10.2013 22:55

Hallo Stefan,

LH90 Handbuch - Seite 38, dort kannst Du die Version der Zentrale auslesen.

Gruß
Harald

StefanM
Beiträge: 312
Registriert: 04.01.2013 18:09
Wohnort: RH

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon StefanM » 18.10.2013 21:40

Danke für den Tipp.

Stefan..

Benutzeravatar
FrankS
Beiträge: 64
Registriert: 10.09.2013 21:51
Wohnort: Amberg

Re: Massoth Navigator an Lenz Zentrale

Beitragvon FrankS » 30.05.2015 18:15

Hallo zusammen,
Ich habe das Poblem, daß mit Massoth-Navigator (V1.9) Weichendecoder (LTD) in Dauerstrom gehen und dann heiß werden.
Bevor ich mich an Massoth wende, wäre es schön wenn die Massoth/Lenz-Fahrer für mich mal folgenden Versuch machen:
2.Funktion, mit Pfeiltaste eine Weiche schalten, dann M2 Taste irgendeine Lok wählen.
Die M2 Taste führt dann bei mir dazu, daß die letzte Weiche unter Dauerstrom steht (und das merkt man nur am brummen oder wenn man die Spannung am Weichenantrieb mißt).
Abschalten geht dann nur wenn man nochmal mit der Pfeil-Taste die Weiche stellt.
Außerdem ist mir aufgefallen, daß der Weichschaltimpuls mit Massoth-Handregler grundsätzlich fast 2 sek. dauert, bei meinem Lenzregler nur einige ms.
Würde mich freuen Eure Erfahrungen zu hören