Unser Stammtisch nimmt dieses Jahr an der 2. Fürther Modellbahn-Convention teil.

Für weitere Informationen einfach auf das Bild klicken.

Bild

Schneepflug

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 643
Registriert: 29.09.2012 17:42
Wohnort: Crailsheim

Schneepflug

Beitragvon Steffen » 26.08.2013 13:34

Hallo :gsn:

ich hätte gern für die nächste Saison mit dem weißen Katastrophenpulver, genannt Schnee, einen Schneepflug.
Hat jemand so etwas im Einsatz? Ich liebäugele mit dem von Aristokraft. Hat den jemand im Einsatz?
Was könnt Ihr mir empfehlen.
DerLGB-Schneepflug, der dieses Jahr rauskam, ist mir für den Zweck einfach zu teuer. Sollte schon ein Wagen sein, der von einer starken Lok geschoben wird.
Mit freundlichen Grüßen

Steffen

"Was nicht paßt, wird passend gemacht!"
"Männer unterscheiden sich von Kindern durch den Preis ihrer Spielzeuge!"

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2012 12:46
Wohnort: Mittelfranken / Landkreis Fürth

Re: Schneepflug

Beitragvon Michael » 26.08.2013 18:56

Hallo Steffen,

hm. Also ich habe beide Varianten hier.
Zufrieden bin ich da nur teilweise.
Aus meiner Sicht funktioniert das nur, wenn der Schnee frisch gefallen, nicht am Gleis angefroren und nicht zu schwer ist.
Ansonsten geht nix mehr. So war's zumindest auf unserer Anlage.
Den LGB-Schneepflug hatte ich einmal auf dem Gleis bei Schnee:
Drehte ständig durch. Dann hab ich noch zwei PIKO-218er dahinter in Doppel- bzw. dann Dreifachtraktion. Ging auch nur bedingt, da der Schnee einfach unten schon zu verdichtet und leicht am Gleis angefroren war.

Sinnvoll wäre Denk ich eine Schneefräse aus massivem Material. Ich meine, dass es da auf dem Markt bereits was gibt, allerdings zu Preisen ... So oft schneit es ja dann bei uns auch wieder nicht :wink:

Beim Aristo-Schneepflug hat sich nach einigen Metern immer Schnee an den Kunststoffachsen gesammelt und der Wagen entgleiste ständig.
Vielleicht wären Metallachsen besser...?!

Werde den LGB-Schneepflug mal dieses Jahr eventuell mit einem anderen Dekodern mit mehr Power (3-5A) ausstatten. vielleicht bringt das mehr...

Wie gesagt, mein Tipp: Räumen, sobald es geschneit hat. Dann sollte es klappen.


Bei einigen Videos im Internet frag ich mich immer, wie das bei denen funktioniert...


Grüße und noch "gute Fahrt" jetzt im Sommer


Michael

Benutzeravatar
Harald
Site Admin
Beiträge: 5711
Registriert: 12.07.2005 11:26
Wohnort: Nürnberg

Re: Schneepflug

Beitragvon Harald » 26.08.2013 20:37

Hallo Steffen,

das einzig Wahre für den Schnee hat unser Uwe im Einsatz :D

http://www.youtube.com/watch?v=AWIiRUZl ... _1utHCWDLw

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 1451
Registriert: 22.07.2006 13:00

Re: Schneepflug

Beitragvon Thomas » 27.08.2013 11:28

Hallo Steffen,

ich habe mal einen Schneepflug selbst gebaut:

Bild

Bild

Den Schneepflugaufsatz habe ich aus Sperrholz ausgesägt und auf einen Drehschemelwagen montiert. Praktischerweise sind dort schon vier Löcher vorhanden, d.h. man kann den Umbau zum Schneepflug jederzeit wieder rückgängig machen. Als Gewicht habe ich damals einen Stein genommen, besser und optisch ansprechender wäre sicher eine andere Lösung.
Der Schneepflug hat eigentlich ganz gut funktioniert. Vor allem kostet er fast nichts, wenn man einen passenden Drehschemelwagen in der Sammlung hat. Ich habe ihn aber nicht allzu oft getestet, denn im Winter bleiben meine Züge meistens im Haus. :ch111
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 3882
Registriert: 12.07.2005 21:55
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land

Re: Schneepflug

Beitragvon Andreas » 27.08.2013 21:39

Hi Steffen:

:dup3 Schneepflug
Gruß Andy :D

Stell Dir vor es geht und keiner kriegt´s hin.

ChristianW
Beiträge: 41
Registriert: 10.09.2013 21:48
Wohnort: Höxter

Re: Schneepflug

Beitragvon ChristianW » 18.09.2013 17:36

Hallo,
ich habe mal einen Schneepflug aus einem Eckverbindungsstück einer Kunststoffdachrinne gebaut.
Der Wagen wurde mit Bleigewichten beschwert und der Schneepflug hat nach oben etwas Spiel.
Er ist an einem Güterwagen aus dem ToyTrain Sortiment befestigt (Messingschrauben).
Das ganze wurde mit Messingblechen verstärkt damit der Kunststoff nicht so leicht bricht - läuft!

Gruß
Christian
Bild